Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Riso-Messung an PV-Anlagen

  1. #1
    Babylon 5 ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    5

    Standard Riso-Messung an PV-Anlagen

    Hallo allerseits,
    in der VDE 0126-23 2010-07steht, dass man eine Isolationsmessung an dem Solargenerator durchführen muss.
    Sie empfielt bei einer Systemspannung < 1000V mit 1000V zu messen.
    Anschließend steht dort, dass sich gesamtspannung aus der angelegten Messspannung und der Uoc ergibt.
    Das heißt 1000V + 600 V = 1600V. Das würde heißen, dass ich über der max. zulässigen Systemspannung der Module von 1000V liege.
    Wie passt das zusammen.
    Mit welcher Spannung sollte man max. messen, damit die zulässige Systemspannung nicht überschritte wird.
    Danke

  2. #2
    Avatar von bigdie
    bigdie ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    12.826

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Iso Messung machst du doch zwischen + oder - und Erde. Wenn + und - getrennt sind vom Wechselrichter, hat die Spannung der Module keinen Erdbezug und die Isolation muß doch sowieso immer ein mehrfaches der Nennspannung aushalten oder nicht. also selbst wenn sich die Prüfspannung zu der erzeugten Spannung hinzuaddiert ist das normalerweise kein Problem. Genaugenommen ist es eher ein Problem, wenn sich die Spannung subtrahiert, dann hast du selbst wenn du mit 1000V an + misst am - nur noch 400V. Deshalb müsste eigentlich an beiden Polen gemessen werden.
    PS. Da es schon nachfragen gab. Wer meine Mäuse mal größer sehen will: www.frankdistler.de/images/maeuse.jpg

  3. #3
    Zacher ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Hallo,

    ist zwar schon älter der Beitrag aber ich antworte trotzdem mal.
    Ich mache ne Iso-Messung immer mit 1000 V. Damit bekommst Du ein sichererres Messergebniss als mit der Messmethode String gegen Erde.
    Bei String gegen Erde liegt das Problem darin das die Generatorfläche und die Dachfläche zusammen einen Kondensator bilden. Man merkt das daran das beim Messen die Spannung die Angezeigt wird recht hoch ist, so zwischen 200-300 V, sich zuerst recht schnell und dann immer langsamer abbaut.
    Bei manchen Anlagen oder bei Regen kann es sein das sich die Spg. nicht mehr ganz oder gar nicht abbaut. Wenn 200 v stehen bleiben würde das auf einen Isofehler hindeuten obwohl keiner vorliegt. (Kapazitiverableitstrom)

    Gruß
    Zacher

  4. #4
    Avatar von bigdie
    bigdie ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    12.826

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Ich mache ne Iso-Messung immer mit 1000 V. Damit bekommst Du ein sichererres Messergebniss als mit der Messmethode String gegen Erde.
    Was soll uns dieser Satz sagen?
    Bei manchen Anlagen oder bei Regen kann es sein das sich die Spg. nicht mehr ganz oder gar nicht abbaut. Wenn 200 v stehen bleiben würde das auf einen Isofehler hindeuten obwohl keiner vorliegt. (Kapazitiverableitstrom)
    Wenn die Spannung stehen bleibt, hast du einen Iso Fehler? Kapazitiver Ableitstrom bei Gleichspannung?
    So einen Unsinn hab ich noch nie gehört.
    PS. Da es schon nachfragen gab. Wer meine Mäuse mal größer sehen will: www.frankdistler.de/images/maeuse.jpg

  5. #5
    Avatar von Lötauge35
    Lötauge35 ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Wie erfolgt denn nun eine ISO Messung der Solaranlage?
    Macht man das unter Spannung?
    Mit welcher Polarität des Prüfgerätes wird gemessen?
    Können die Halbleitermodule dabei beschädigt werden?

  6. #6
    Zacher ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Hallo bigdie,

    Was ist am ersten Satz unklar ?

    http://files.sma.de/dl/7418/Ableitstrom-TI-de-22.pdf

    Durchlesen und staunen.

    Dann überlegst mal warum die Spannung stehen bleibt.
    Wenn Du zu keinen Ergebniss kommst meldest Dich nochmal.

  7. #7
    Zacher ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Hallo Lötauge,

    die Messung wir unter Spannung durchgeführt. Wie gesagt ich mach die mit 1000 V.
    Laut DIN VDE 0126-1-1 gilt: Riso > 1 k Ω / V, aber mindestens 500 k Ω.
    Du kannst aber eine Riso-Fehler auch FESTSTELLEN in dem Du einen String gegen Erde misst dabei sollte die Spannung gegen Null gehen, bleibt Spannung stehen ist schon mal was faul.

  8. #8
    Avatar von Lötauge35
    Lötauge35 ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    @ Zacher ich meinte jetzt nicht die Spannung mit welcher du die Isoprüfung durchführst, sondern ob die Messung an einer unter Spannung stehenden Anlage durchgeführt wird.
    Jede PV Anlage steht doch unter Spannung, es sei denn die Messung wird nachts durchgeführt...
    Nun ich kann mir nicht vorstellen, wie du da einen Isolationswiederstand messen kannst, wenn zBsp. in der Mitte des Strings ein Isolationsfehler sein sollte.
    Die Urspannung des Solargenerators würde das Meßergebnis verfälschen.
    Die Messung der Spannung gegen Erde ist sicher auch möglich, nur wie lässt sich daraus der Isolationswiederstand ermitteln?
    Welches Verfahren ist denn nun bei der Inbetriebnahme der Pv Anlage anzuwenden?

    Wie ist das bei PV-Anlagen welche keine galvanische Trennung zum Einspeisenetz haben?
    Muss dann regelmäßig geprüft werden?

  9. #9
    Avatar von bigdie
    bigdie ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    12.826

    Standard AW: Riso-Messung an PV-Anlagen

    Zitat Zitat von Zacher Beitrag anzeigen
    Hallo bigdie,

    Was ist am ersten Satz unklar ?

    http://files.sma.de/dl/7418/Ableitstrom-TI-de-22.pdf

    Durchlesen und staunen.

    Dann überlegst mal warum die Spannung stehen bleibt.
    Wenn Du zu keinen Ergebniss kommst meldest Dich nochmal.
    Und was soll ich daraus lernen? Die Kapazität hab ich nie bestritten, das hat aber mit der Iso- Messung nichts zu tun. Kapazitive Ableitströme hast du bei DC nun mal nicht. Wenn du also den Sting vom Wechselrichter trennst, und dann gegen Erde misst, dann läd sich die Kapazität auf und dein Isowert ist iO. egal ob mit 1000 V oder 500. Die 500 oder 1000V bleiben dann gegen Erde stehen, wenn du den Isomesser zu schnell trennst und der Isowert in Ordnung ist. Wenn er nicht in Ordnung ist, bricht die Spannung zusammen oder baut sich gar nicht erst auf.
    Die Spannung bleibt nur dann stehen, wenn sie vom String selbst kommt, Das kannst du aber vorher schon messen und theoretisch kannst du an der Höhe der + und - Spannung gegen Erde auch die Stelle des Erdschlusses lokalisieren.
    Aber wie gesagt Kapazitäten spielen bei einer Iso Messung überhaupt keine Rolle, sie verzögern höchstens das Erreichen der Messspannung etwas.
    PS. Da es schon nachfragen gab. Wer meine Mäuse mal größer sehen will: www.frankdistler.de/images/maeuse.jpg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •