Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Touch Me Schalter - Funktionsweise?

  1. #1
    AchimDuisburg ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    63

    Standard Touch Me Schalter - Funktionsweise?

    Hallo,

    ich habe Nachttischlampen bei denen der Fuß aus Metall (Touch-me-Funktion) ist.
    Bei Berührung schaltet die Lampe in drei Helligkeitsstufen an und bei der vierten Berührung komplett aus.
    Ein funktioniert nun nicht mehr, sie bleibt aus.

    Ich will nicht unbedingt reparieren (sofern überhaupt möglich), sondern einfach nur die Funktionsweise verstehen.
    Kannst du mir erklären, wie die Dinger funktionieren?
    Mir ist schon klar, dass sie, ähnlich dem Lügenstift, mich als zweiten Pol brauchen. Aber welche Spannung liegt dort an? Welcher Strom fließt usw.
    Einfach nur Interessenhalber.

    LG
    AchimDuisburg

  2. #2
    Avatar von NachtHacker
    NachtHacker ist offline Boardinventar Spannungsgeprüft
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.247
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Touch Me Schalter - Funktionsweise?

    Es gibt es mehrere Prinzipien wie ein Berührungsschalter funktionieren kann.
    Der menschliche Körper befindet sich in der Regel in magnetischen und kapazitiven Wechselspannungsfeldern von 50Hz die ihn in Räumen wo sich Stromleitungen befinden, umgeben. Fasst er an einen Verstärkereingang, entsteht ein Brumm (kann man bei jeder Audio-Anlage testen). Dieser Brumm kann als Touch-Signal verwendet werden. Der Rest ist warscheinlich ein kleiner Prozessor der dann die Helligkeit der Lampe per Phasenanschnitt steuert.

    Edit:
    Die Spannungen (mV) und die Ströme (nA) sind sehr klein. Man brauch im Prinzip nur einen offenen Feldeffekttransistor (extrem hochohmig) um diese kleine Spannung zu verstärken. Dahinter wird meist das Signal gleichgerichtet und gesiebt, ein Trigger mit Hysterese geschaltet, der dann ab einer ausreichend Eingangsspannung ein sicheres und stabiles Signal liefert.

    Dann wäre noch eine ohm'scher Touch-Sensor denkbar, der Finger hat eine gewissen Widerstand, der Sensor misst ihn (z.B. früher an Fernsegeräte zur Kanalumschaltung), oder das Prizip des Lügenstiftes...

    Aber ich denke dass es bei deiner Lampe der Brumm hergenommen wird.
    Geändert von NachtHacker (25.01.2010 um 13:08 Uhr)
    Gruß von Norbert, alias NachtHacker
    Ich hacke meist in der Nacht auf meiner Tastatur herum
    und dann kommt u.a. dabei folgendes heraus:
    http://www.elo-formel.de

  3. #3
    AchimDuisburg ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    63

    Standard AW: Touch Me Schalter - Funktionsweise?

    Hallo NachtHacker,

    vielen Dank für die schnelle Aufklärung.
    Lassen wir den ohm'schen mal beiseite.

    Du meinst, befände ich mich in einem vor kapazitiven und magnetischen Wechselspannungsfeldern geschützen Raum, würde die Lampe nicht schaltbar sein?

  4. #4
    Avatar von NachtHacker
    NachtHacker ist offline Boardinventar Spannungsgeprüft
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.247
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Touch Me Schalter - Funktionsweise?

    ja, draußen im Freien kann man sich höchstens durch Bewegung elektrostatisch aufladen, aber ich nehme mal an, dass der Sensor auf Wechselfelder reagiert weil das einfacher auszuwerten ist. Da aber die Lampe selbst an das Stromnetz angeschlossen ist liefert sie bereits dadurch schon das Wechselfeld mit. Wenn du ein Verlängerungskabel nimmst und damit ins Freie gehst und die Lampe anschließt, wird es desswegen auch funktionieren.

    Angenommen die Nachttischlampe würde mit Gleichstorm funktionieren, dann würde der Sensor nicht funktionieren. Aber mit Gleichstrom funktioniert die Lampe sicher nicht, da sie die Wechselspannung für die Phasenanschnittsteuerung braucht.

    Aber mir ist noch ein anderes Prinzip eingefallen, was theoretisch auch möglich wäre und ohne Wechselfelder funktioniert:
    das Touch-Feld aus Metall ist isoliert angebracht und wird mit einer hohen Gleichspannung aufgeladen (wie ein Kondensator) Fasst man nun mit der Hand hin, wird diese Spannung über den Körper entladen. Misst man die Spannung, dann am Sensor und detektiert eine abfallende Spannung, kann man das auswerten. Lässt man wieder los, wird sie schnell wieder aufgeladen.
    So wird es sicher nicht sein, weil das Verfahren aufwändiger ist.
    Gruß von Norbert, alias NachtHacker
    Ich hacke meist in der Nacht auf meiner Tastatur herum
    und dann kommt u.a. dabei folgendes heraus:
    http://www.elo-formel.de

  5. #5
    AchimDuisburg ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    63

    Standard AW: Touch Me Schalter - Funktionsweise?

    Vielen Dank Norbert.
    So bin ich mal wieder etwas schlauer geworden.

    Gruß von Achim aus Duisburg.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •