Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Neutralleiter im Schaltschrank

  1. #1
    Spawnsen ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    2

    Frage Neutralleiter im Schaltschrank

    Hallo,

    wir haben bei uns in der Firma an der Maschine eine Einspeisung mit 35mm².
    Alle 3 Phasen gehen auf eine Verteilerschiene von Rittal.
    Der PE wir ebenfalls mit 35mm² auf die Potentialausgleichsschiene gelegt.
    Jetzt haben wir aber nur 2 Schaltschrankleuchten (incl. Servicesteckdose die mit 6A und ohne RCD abgesichert ist) die den Neutralleiter benötigen.
    Kann ich von meinem Hauptschalter mit 2,5mm² auf die Klemmleiste gehen oder muss ich die 35mm² weiterhin verlegen?

    LG Kevin

  2. #2
    EPIX ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    40
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    2,5 kurzschlußfest bis zur Sicherung (höheres Ausschaltvermögen als LS)...
    SKD in Verteilerschränken dürfen (zumindest in Ö!) ohne RCD betrieben werden.

  3. #3
    elo22 ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    Zitat Zitat von Spawnsen
    Jetzt haben wir aber nur 2 Schaltschrankleuchten (incl. Servicesteckdose die mit 6A und ohne RCD abgesichert ist) die den Neutralleiter benötigen.
    Wo kriegst Du den N denn her? Über den PE finde ich nicht so prickelnd.

    Lutz

  4. #4
    homer092 ist offline Boardinventar Spannungstauglich
    Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    999

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    Zitat Zitat von EPIX Beitrag anzeigen
    SKD in Verteilerschränken dürfen (zumindest in Ö!) ohne RCD betrieben werden.
    in Deutschland auch, selbst normale Steckdosen solange sie entsprechend gekennzeichnet sind

  5. #5
    EPIX ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    40
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    du kannst auf die PEN Schiene eine Klemme (gegn) setzten und von dort dann als N blau wegfahren....

  6. #6
    elo22 ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    Zitat Zitat von EPIX
    du kannst auf die PEN Schiene eine Klemme (gegn) setzten und von dort dann als N blau wegfahren....
    Nur das es von der PAS gar keinen PEN gibt und Strom sollte da so nicht drüber laufen.

    Lutz

  7. #7
    Avatar von -V-
    -V-
    -V- ist offline Erfahrener Benutzer Leitungssucher
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    226

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    Man könnte auch einen Trafo 400/230V verwenden und hat somit das Problem mit dem N gelöst.
    Taktlosigkeit ist der Entschluss,
    etwas zu sagen, das alle anderen denken

  8. #8
    Spawnsen ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: Neutralleiter im Schaltschrank

    So Danke an alle Antworten.

    Habe in verschiedenen Dokumenten gefunden dass man ab einem Querschnitt von 25mm², von den 3 Außenleiter, den Neutralleiter verkleinern kann.
    Mann muss aber mindestend 16mm² haben.
    http://www.life-needs-power.de/2003/...0408_12.30.pdf <---- Seite 10 & 11

    Habe jetzt vom Hauptschalter 16mm² auf meine Klemmleiste gelegt und gehe von der Klemme aus mit 2,5mm² Kurzschlussfest auf meine Neutralleiter Verteilungsschiene.
    Die Verteilungsschiene hat nur einen maximalen Klemmbereich von bis zu 2,5mm², deswegen all der Aufwand.

    LG Kevin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •