Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: E-Herd Anschluss

  1. #1
    sh1bbY ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    3

    Standard E-Herd Anschluss

    Hallo,

    ich möchte gerne einen E-Herd anschließen (lassen) muss aber wissen was für vorraussetzungen ich brauche.

    folgende Situation:

    Ich besitze eine Einbauküche mit E-Herd und möchte bald umziehen. In der neuen Wohnung stand bisher ein Gas-Herd und es gibt auch keinen E-Herd Anschluss sondern lediglich eine doppelsteckdose :-) .

    Ich kann den Gas-Herd ohne weiteres benutzen aber ich habe eine So schöne Einbauküche (2 Jahre erst alt) und würde die halt ungern auseinander nehmen und den Gas-Herd da rein bauen, sieht nicht schön aus.

    Jetzt ist die Frage besteht die Möglichkeit den E-Herd doch benutzen zu können bzw. was müsste umgebaut werden damit das funktioniert und auch sicher ist.

    Ich habe da leider keine erfahrungen mit und brauche da quasi mal nen Feedback was gehen würde bzw. ob es gehen würde und wie bzw. was würde es auch an mehrkosten mit sich bringen.


    ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.


    lieben Gruß
    sh1bbY

  2. #2
    brue ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Thurgau, Schweiz
    Beiträge
    1.989

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    Moin

    Hoechstwahrscheinlich muesste eine neue Zuleitung gezogen werden. Diese vom Herd zum Sicherungskasten. Wie aufwaendig sowas ist muesste vor Ort angeschaut werden. Im Sicherungskasten muessten dann zusatzliche Sicherungen Installiert werden. Ob der Sicherungskasten genuegend abgesichert ist muesste auch erst abgeklaert werden.

    -Was fuer eine Leistung hat der Herd?
    -Wie weit ists bis zum naechsten Sicherungskasten?
    -Wie hoch ist der Sicherungskasten abgesichert?
    -Wohnung, Haus..?

    gruss

  3. #3
    sh1bbY ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    -Was fuer eine Leistung hat der Herd?
    das ist das was ich über den herd heraus gefunden habe:

    Energieeffizienz A
    Energieverbrauch bei konventioneller Beheizung 0,79 kWh

    allerdings denke mit meinem beschränktem E-Technik wissen wird das nicht wirklich viel helfen.

    -Wie weit ists bis zum naechsten Sicherungskasten?
    Ich würde sagen 3m luftlinie, wenn man es allerdings nicht querfeld ein verlegt dann brauch man sicher 5-8 m denke ich

    -Wie hoch ist der Sicherungskasten abgesichert?
    Das weiß ich leider nicht. ich habe leider nur ein schlechtes bild davon siehe Sicherungskasten.jpg
    vieleicht kann ein geübtes auge da den typ des zählers erkennen.

    -Wohnung, Haus..?
    Wohnung (wohnhaus mit ETW und insgesamt 12 WE)


    ich hoffe das es etwas hilft ansonsten würde ich nochmal weiter recherchieren und gucken was ich heraus bekomme....


    aber schonmal vielen lieben dank für die antwort.

    lg sh1bbY
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken E-Herd Anschluss-sicherungskasten.jpg  

  4. #4
    brue ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Thurgau, Schweiz
    Beiträge
    1.989

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    Also auf dem Bild erkenn ich wirklich garnix.. das ist so klein und unscharf.

    Beim E-Herd gibt es irrgendwo ein Typenschild, schreib mal mehr oder weniger alles ab was da draufsteht. Die Leistung muessten in kW angegeben sein. Dieses findet man meisstens am Rand der geoeffneten Backofenklappe.

    gruss

  5. #5
    Elektro ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    Ich gehen mal von einem Standard Herd aus.
    Geräte hoher Leistung benötigen nach Din einen eigenen Stromkreis.
    Die Grenze war nach alter Din 2 KW
    Ein Wechselstromkreis mit 16A kann nur 3680 W zur Verfügung stellen.
    Ein Standard Herd mit Backofen benötigt ca. 10 kW
    Dafür ist ein Drehstromanschluss nötig.
    Somit ist bei einem Wechselstromanschluss auch nur ca. 1/3 der Leistung möglich.
    Also max.2 Platten voll belastet oder den Backofen, wenn nicht noch mehr an dem Steckdosenkreis Strom braucht.
    Ich würde sagen neue Leitung oder Gas
    Mit freundlichem Gruß Elektro

  6. #6
    sh1bbY ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    Hmm Ok,

    Ich bin erst wieder samstag zuhause um zu gucken wieviel leistung der Herd hat, aber ich denke der aufwand wäre zu groß wenn man den E-Herd anschließen wollen würde. Schade.

    Aber vielen dank an alle die mir hier weiter geholfen haben.


    liebe grüße
    sh1bbY

  7. #7
    HoBi06 ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    52

    Standard AW: E-Herd Anschluss

    Soweit auf dem Bild erkennbar besteht die Anlage aus einem Wechselstromzähler und einem Sicherungsautomaten.Die Anlage scheint total veraltet und nicht dem heutigen Standadart entsprechend.Ich würde dir vorschlagen den Gasherd zu aktivieren,alles andere könnte ziemlich teuer werden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •