Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

  1. #11
    Avatar von bigdie
    bigdie ist gerade online Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    12.702

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Blödsinn!!!
    PS. Da es schon nachfragen gab. Wer meine Mäuse mal größer sehen will: www.frankdistler.de/images/maeuse.jpg

  2. #12
    Avatar von Lötauge35
    Lötauge35 ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    nun Frank, einfach mal googeln nach Asynchronmotor und Inselbetrieb.

    Asynchrongenerator

  3. #13
    Avatar von bigdie
    bigdie ist gerade online Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    12.702

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Alles schön, ich möchte nur gern wissen, wo bei einem Wechselmagnetfeld im Rotor der Restmagnetismus herkommen soll. Und wie willst du dann die Spannung konstant halten, wenn die Drehzahlabhängig und Lastabhängig ist.
    PS. Da es schon nachfragen gab. Wer meine Mäuse mal größer sehen will: www.frankdistler.de/images/maeuse.jpg

  4. #14
    kierownik ist offline Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    31

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Moin,
    ich darf mich mal kurz einmischen?
    Es gab schon vor ca. sechs - sieben Jahren Notstromaggregate von Elektra Beckum mit Dieselmotor und einen Asynchronmotor als Generator. Zwischen den Wicklungen waren drei Kondensatoren angeschlossen. Wenn ich das noch richtig in der Erinnerung habe waren es 16µF
    Gruß
    Ein Motor, sechs Anschlüsse, und ein vier Adriges Kabel wie soll das nur Funktionieren

  5. #15
    Avatar von gert
    gert ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Ohne Leistungsschild des Motors wird es etwas schwierig, und evtl. auch kostspielig, die entsprechenden C- Werte zu finden.
    Ich würd mit 4µF beginnen und den Motor im ∆ anschließen.

    Gruß Gert

  6. #16
    smeargol ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    ich werd bekloppt!!

    selbes problem hab ich auch seit ner woche...

    ...hab aber quasi ´n plan :-)
    ...un werte :-)
    ...un´n typenschild :-)

    langsam schließt sich glaub ich der kreis

    das ganze war mal ein 8 oder 8,5 KW aggregat.
    11hp briggs&stratton mit rotem rähmchen-rest.

    haut schon hin mit elektra-beckum.

    ich ess gradflott und stell euch dann meine bisher gesammelten erkenntnisse zurverfügung.

    folgendes:
    mess mal bei deinem assymo die entfernung bodenlpatte -->mitte welle, daraus ergibt sich schonmal die motor-gruppe (...,100,132,...)

  7. #17
    smeargol ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    nun denn...
    is doch ein größeres häppchen geworden *g*


    der vorbesitzer sagte, dass wohl durch zu langes u. starkes schweißen die kondensatoren abrauchten.
    die daten wurden noch notiert:

    60uF +- 5% b
    450 V (Wechselspannung) DB HSFQV
    400 V (Wechselspannung) DB HSFNT
    M K 50 / 60Hz
    -25°C - 70°C

    das ganze gab er mir mit folgenden bildern:
    entschuldigt die qualität, bessere gibt es leider nicht

    http://www.elektrikforen.de/attachme...e-img_0133.jpghttp://www.elektrikforen.de/attachme...e-img_0134.jpghttp://www.elektrikforen.de/attachme...e-img_0135.jpg

    und noch des assymo´s typenschildchen

    Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-dsc01071.jpgAsynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-dsc01074.jpg

    die kondensatoren sind auch nicht gerade günstig...


    villeicht kann uns beiden hier geholfen werden
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-img_0133.jpg   Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-img_0134.jpg   Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-img_0135.jpg  
    Geändert von smeargol (28.01.2012 um 04:23 Uhr)

  8. #18
    smeargol ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Ich hab das mal versucht zu verdeutlichen...

    Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-img_0134x.jpg

    sollte tatsächlich >2< dargestellt werden, würde man doch >a< oder >b< zeichnen?!


    ...und 3 Kondensatoren mit den o.a. Werten werden wie beschrieben geschaltet?

    Wie ist es mit der Polarität?
    Welche Art von Kondensator?

    Die Preisspanne ist da doch enorm und vor allem, kann ich da evtl. durch geschicktere
    bemessung einen erneuten Schaden vermeiden?

  9. #19
    smeargol ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    ...so quasi!? Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?-img_0134y.jpg

  10. #20
    smeargol ist offline Neuer Benutzer Schlitzeklopfer
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6

    Standard AW: Asynchronmotor als Generator verwenden. Aber wie?

    Ich möchte das ganze mit einem Diesel antreiben, bei mir stellt sich daher ebenso die Frage nach der Steuerung des Antriebs.

    Bei Last sinkt die Drehzahl. Wie bekomme ich das am simpelsten reguliert?
    Ich denk da gewiss zu kompliziert...

    ...muss ich über einen Drehzahlsensor an der Generator-Welle über eine beliebig ausgelegte Steuerung einen Servo ansteuern
    oder gibts das auch als Bauteil? Natürlich ließen sich so einfache dinge wie Leerlaufschutz in Treibstoff & Öl-Tank, Temp.Überwachung usw. realisieren.

    Angeblich ist bei AsynchronGeneratoren auch peinlichst auf gleichmäsige Lastverteilung bei 230V-Nutzung auf alle 3 Phasen zu achten.

    Kann dies jemand bestätigen?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •