Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

  1. #1
    media ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2007
    Beiträge
    4

    Standard Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem.

    Ich habe folgende Schaltung bei von Grambusch gefunden. Leider läst sich nicht direkt von von Grambusch verlinken.

    Google-Ergebnis für http://www.von-grambusch.de/Praxis/Images1/sprechanlage1.gif

    Jetzt bin ich die Schaltung mit einem Klassenkameraden durch gegangen. Jetzt ist er der Meinung. Das der Lautsprecher unten, wo der Trafo vor sitzt nicht funktionieren kann. Da dieser Wechselstrom benötigt. Ich bin der Meinung das es mit Gleichstrom geht, da der Verstärker den benötigten Wechselstrom für die Schwingung bereit stellt.

    Könnte uns bitte jemand aufklären, was nun richtig ist und wieso?

    Danke und Gruß,
    media
    Geändert von media (29.11.2007 um 19:12 Uhr)

  2. #2
    PatBonner Gast

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Hallo Media !

    Wird doch im Artikel erklärt. Die Feldveränderung der sich bewegenden Mikrofonmembrane überträgt sich entsprechend über den Verstärker auf den Lautsprecher.

    Also alles so korrekt.


    Grüsse
    Paddy

  3. #3
    Avatar von gert
    gert ist gerade online Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    3.039

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Kannst ja mal einen DC auf den Lautsprecher geben. Je nachdem, wie gepolt, springt die Membran nach vorn, oder sie bewegt sich dezent zurück.

  4. #4
    Avatar von kalledom
    kalledom ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Beiträge
    2.658

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Zitat Zitat von media
    Jetzt bin ich die Schaltung mit einem Klassenkameraden durch gegangen. Jetzt ist er der Meinung. Das der Lautsprecher unten, wo der Trafo vor sitzt nicht funktionieren kann. Da dieser Wechselstrom benötigt. Ich bin der Meinung das es mit Gleichstrom geht, da der Verstärker den benötigten Wechselstrom für die Schwingung bereit stellt.
    Durch das Kohlemikrofon fließt wegen des Kohle-Widerstandes und der anliegenden Gleichspannung Strom. Der Strom ändert sich bei Schallwellen entsprechend dem sich ändernden Widerstand. Das ist in dem Link sehr schön erklärt.

    Ein Lautsprecher verträgt keine Gleichspannung, sondern nur Wechselspannung (NF). Deshalb muß die Gleichspannung, die von der NF überlagert ist, getrennt werden.
    Das geschieht mittels Übertrager (Trafo), der den Gleichstrom auf der Primärseite durch läßt und nur die NF auf die Sekundärseite zum Lautsprecher hin überträgt.
    Das könnte einfacher mit einem Kondensator erreicht werden, jedoch wirkt der Übertrager zusätzlich als Impedanz-Wandler von den wenigen KiloOhm des Kohlemikrofons auf die paar Ohm des Lautsprechers.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik mehr....

  5. #5
    Avatar von gert
    gert ist gerade online Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    3.039

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Zitat Zitat von kalledom Beitrag anzeigen

    Ein Lautsprecher verträgt keine Gleichspannung,
    Das ist nicht richtig!
    Ein Lautsprecher kann sehrwohl Gleichspannung ab.

  6. #6
    Avatar von kalledom
    kalledom ist offline Boardinventar Lasteinschalter
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Beiträge
    2.658

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    Zitat Zitat von gert
    Ein Lautsprecher kann sehrwohl Gleichspannung ab.
    Dann schließ doch mal Deine Box an 12...24V Gleichspannung an; wie laut wird der Schlag vom Bass-Lautsprecher, wenn er im Luftspalt des Magneten hinten gegen den Anschlag knallt, sofern es die Spule nicht sofort 'runter zieht' oder der Spulenkörper verbogen wird.
    Und wie viele Sekunden dauert es, bis die Spule anfängt zu qualmen ?
    Bei Gleichspannung fehlt die Gegen-Induktivität. Der Gleichstrom-Widerstand beträgt nur wenige Ohm.
    Die Ohm-Angabe ist eine Impedanz, ein Scheinwiderstand bei 1kHz.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik mehr....

  7. #7
    plug&play ist offline Benutzer Strippenzieher
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    80

    Standard AW: Gleich oder Wechselspannung an Lautsprecher

    ich würd euch gern helfen,
    kann aber die Seite nicht öffnen.
    Man braucht da ein Passwort.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vibrator/Lautsprecher 1-10khz
    Von wallfahrer im Forum Elektronik allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 18:19
  2. LED-Leucht an Lautsprecher
    Von cc1986 im Forum Lichttechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 08:24
  3. Wie mache ich aus 12V Wechselspannung Gleichspannung
    Von Basti1608 im Forum Elektronik allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 23:11
  4. Kondensatoren bei Gleich- u. Wechselspannung
    Von Beyaz im Forum Elektronik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 20:08
  5. Ersatz-Elkos Lautsprecher
    Von Hannesu123 im Forum Elektronik allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 09:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •