1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1.+2. Kirchhoffsche Gesetze

Diskutiere 1.+2. Kirchhoffsche Gesetze im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und gehe auf eine Elektronikfachschule, neuerdings arbeiten wir viel mit den Kirchhoffschen gesetzen. Wir berechnen im...

  1. #1 flashmonie, 28.01.2012
    flashmonie

    flashmonie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin 16 Jahre alt und gehe auf eine Elektronikfachschule, neuerdings arbeiten wir viel mit den Kirchhoffschen gesetzen.
    Wir berechnen im moment Elektrokreise(? tut mir leid ich studiere in tschechien, daher können die namen leicht abweichen) mit mehreren 3 quellen und 3 abzweigungen (siehe bild) obvod.jpg
    Doch unser Lehrer ist nicht gerade fähig mir zu erklären wie Ich die Gleichungen erstelle.

    Wir haben die Aufgabe die Stromstärke Ia Ib und Ic auszurechnen

    Die Quelle U2 ist verkehrt herum also geht nach links anstatt nach rechts!


    Wir sollen jetzt 3 gleichungen aufstellen damit wir Ia Ib und Ic lösen können.

    Die gleichungen sind:

    I.: R1*Ia+R2(Ia-Ib)-U1=0
    II.: R3*Ib+R3(Ib-Ic)+R4*Ib+R2(Ib-Ic)-U2=0
    III.:R5(Ic-Ib)+R6*Ic+U3=0
    Soweit sind wir in der Schule gekommen, doch leider kapiere ich überhaupt nicht wie wir zu dieser gleichung gekommen sind, ich weiss nur dass es mit dem 2. Kirchhoffschen gesetzt gemacht wurde, ich kann zwar die Definition (In tschechisch) auswendig, aber dennoch versteh ich nicht wie wir dazu gekommen sind....

    Als ergebniss soll
    Ia=14,234 A
    Ib=7,313 A
    Ic= 1,72 A
    rauskommen.

    Danach sollen wir I1 bis I6 ausrechnen was wir mit dem ersten kirchhoffschen gesetz machen, das verstehe ich


    Mein einzigstes Problem ist, ich weiss nicht wie wir zu diesen 3 gleichungen gekommen sind, unser Grundlage der Elektronik Lehrer ist nicht fähig uns das richtig zu erklären (mehr als die hälfte versteht es nicht)


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und dass ihr mich verstanden habt :)


    grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: 1.+2. Kirchhoffsche Gesetze

    Hi !

    Ich mach dir mal für den ersten Teil einen langsamen ablauf für Ia... Guck mal ob du danach auf den Rest kommst.

    Das 2. Kirchhoffsche Gesetzt besagt ja... Die Summe der Spannungen in einer Masche ist 0.
    Also machen wir mal den Maschenumlauf für den ganz linken Teil:

    0= U_r1 + U_r2 - U1

    Dann drückst du die Spannungen durch Ströme und Widerstände aus:

    0 = R1 * I_a + R2 * I_a + R2 * (-I_b) - U1

    Die beiden Teile für U_R2 ergeben sich daraus, das R2 von 2 Teilströmen durchflossen wird und in der Zählrichtung die für die Masche angenommen wird, I_b negativ zählt.

    Jetzt nur noch R2 in der Mitte ausklammern:

    0 = R1*Ia + R2(I_a-I_b) -U1
     
Thema:

1.+2. Kirchhoffsche Gesetze

Die Seite wird geladen...

1.+2. Kirchhoffsche Gesetze - Ähnliche Themen

  1. Meisterprüfung Teil 1+2

    Meisterprüfung Teil 1+2: Hallo an alle, ich besitze das Buch "Kommentar zur Meisterprüfung Band 1" vom ZVEH. Da sind auch relativ gute Aufgabenstellungen drin. Nur habe...