1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

120db Kabel an 90db Kabel geht das gut

Diskutiere 120db Kabel an 90db Kabel geht das gut im Antennentechnik Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: 120db Kabel an 90db Kabel geht das gut Hallo, in meinem Wohnzimmer kommt von der DVB-T-Antenne auf dem Speicher nach nur 15m selbst mit enem...

  1. #11 Hemapri, 11.11.2007
    Hemapri

    Hemapri Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    AW: 120db Kabel an 90db Kabel geht das gut

    Grundsätzlich hat das erst mal nichts mit dem Schirmungsmass zu tun! Zum anderen ist hier was faul. Selbst ein jahrzehntealtes Koaxkabel, jenseits von gut und böse, würde dir hier eine Verbindung gewährleisten. Hier liegt ein technisches Problem vor. Entweder ist das Kabel beschädigt, es besteht irgendwo ein Kontaktproblem oder eine Verbindung von Schirm und Innenleiter.

    Zur Zeit empfange ich über eine teure DVB-T-Zimmerantenne mit einigen Aussetzern.
    In meinem Büro 3m unter der 'Speicher-Antenne' bekomme ich mit einer kleinen Stabantenne und einer DVB-T-PCMCIA-Karte auf meinem Laptop alle Programme störungsfrei.

    Mit Digital oder analog hat das überhaupt nichts zu tun. Kabel geht von 5 - 862 MHz, die Sat-Frequenzen liegen noch darüber bis zu über 2 GHz.

    Was hat das Schirmungsmaß mit der Dämpfung zu tun? Zum anderen erkenne ich in deiner Rechnung keinen Sinn. Bei einer Dämpfung oder Verstärkung in dB mußt du logarihmisch vorgehen und nicht mit konstanten Faktoren rechnen. So sind 6 dB z.B. ein doppelter oder halber Signalpegel und 20 dB der zehnfache. Der 3,13-fache Pegel wären 10 dB. Keine Ahnung, wie du auf so eine Rechnerei kommst?

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 kalledom, 11.11.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: 120db Kabel an 90db Kabel geht das gut

    Einen Fehler kann ich ausschließen. Es gibt nur eine Kombiantenne (11 Elemente), nach 1,5m den Verstärker mit 20dB, dann weitere 2,5m Kabel und eine Antennensteckdose.
    Es kann sich also nur um 'schlechtes' Kabel handeln, denn der Verstärker war bis zum Schluß funktionstüchtig am Kabel-TV angeschlossen.
    An meinem Hameg Spectrum-Analyzer HM 5006 kann ich die Kanäle (leider nur bis 500MHz ) sehen und die Antenne ausrichten. Es ist und bleibt zu wenig wobei ich 2m unter dem Speicher, wo sich die Kombiantenne befindet, mit einer kleinen Stabantenne alle Programme bekomme.
    Es bleibt noch zu testen: mit Abschlußwiderstand, Antenne auf's Dach und natürlich ein anderes / besseres Kabel (habe ich schon hier liegen).

    Richtig, aber mit zunehmender Frequenz wird die Leitungsdämpfung höher, da jedes Kabel eine Kapazität hat. Das Erste (ARD) liegt bei über 800MHz und kommt am schlechtesten über das Kabel rüber.

    Ja, das kleine 1 x 1 sollte ich noch mal lernen, denn 10 * 3,16 ist nicht 13,16 sondern 31,6 !!!
    Und ich habe Leitungsdämpfung geschrieben und Schirmungsdämpfung gemeint. Wollte ich doch gleichzeitig zum Ausdruck bringen, daß ein Koaxkabel mit einem hohen Schirmungsmaß wegen des besseren Isolierstoffs zwischen Seele und Schirm auch eine geringere Leitungsdämpfung hat.
    Es muß also richtig heißen:
    Zur Erinnerung: 120dB - 90dB = 30dB.
    20dB ist Faktor 10 und 10dB ist Faktor 3,16, macht zusammen Faktor 31,6 !!!
    Ein 120dB-Antennenkabel hat eine 31,6 mal bessere Schirmungsdämpfung als ein 90dB-Antennenkabel und eine geringere Leitungsdämpfung.
    Der Preisunterschied ist allerdings von Faktor 31,6 sehr weit entfernt.

    Was dB und Faktor betrifft, werden dB-Werte addiert und Faktor-Werte multipliziert:
    6dB + 6dB + 6dB + 2dB = 20db .... 2-fach * 2-fach * 2-fach * 1,26-fach = 10,08-fach
    6dB + 6dB + 6dB + 6dB + 6dB = 30dB .... 2-fach * 2-fach * 2-fach * 2-fach * 2-fach = 32-fach
    20dB + 10dB = 30dB .... 10-fach * 3,16-fach = 31,6-fach
    20dB + 20dB = 40dB .... 10-fach * 10-fach = 100-fach
    Dämpfung ist 1 / Faktor.
     
  4. #13 NightCruiser, 16.01.2008
    NightCruiser

    NightCruiser Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: 120db Kabel an 90db Kabel geht das gut

    bis 862MHz...nich einfach 2db unterschlagen hihi
     
Thema:

120db Kabel an 90db Kabel geht das gut

Die Seite wird geladen...

120db Kabel an 90db Kabel geht das gut - Ähnliche Themen

  1. Zanussi HNW 112, wo kommen die Kabel von der Unterhitze ran?

    Zanussi HNW 112, wo kommen die Kabel von der Unterhitze ran?: Hallo Ich habe vor mehreren Monaten die Unterhitze, beim Zanussi HNW 112 E-Herd ausgebaut. Nun weiß ich nicht mehr, an welche Klemmen, die Adern...
  2. Falsches Kabel gekauft, dennoch irgentwie möglich?

    Falsches Kabel gekauft, dennoch irgentwie möglich?: Ich habe das falsche Netzwerkkabel gekauft. Das hier: 25 m Patchkabel -Netzwerkkabel Cat6| doppelt geschirmt | S/FTP PIMF|Flexibel. An 3 Stellen...
  3. Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?

    Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?: Hallo Ich muss bei Euch mal wieder schnorren! Euch aushorchen! Ich baue im Moment ein Schaltschrank wo ich die Fritzbox und einen Multischalter...
  4. Antennenkabel, Lankabel gemeinsam mit 250 Volt in einen Kanal?

    Antennenkabel, Lankabel gemeinsam mit 250 Volt in einen Kanal?: Antennenkabel, Lankabel, gemeinsam mit 250 Volt Kabel in einen Kanal? Aus Platzgründen konnte ich da keinen zweiten machen. Würde es Störungsfreu...
  5. Muss Kabel- und Antennenverteilung gemeinsam verlegt werden (Wettbewerbsrecht)?

    Muss Kabel- und Antennenverteilung gemeinsam verlegt werden (Wettbewerbsrecht)?: Liebe Foren-Mitglieder, sollte ich mich mal fachunkundig ausdrücken, bitte ich das zu entschuldigen. Ich bin nicht fachkundig =) Im Zweifel...