230 V ~ Generatorstrom einspeisen über Starkstromdose ?

Diskutiere 230 V ~ Generatorstrom einspeisen über Starkstromdose ? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo ! Ich kenne mich zwar gut bei Antennentechnik und Kommunikationstechnik aus, aber Starkstrom lernte ich nur theoretisch... Da ich unser...

  1. #1 Radioshack, 03.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2019
    Radioshack

    Radioshack Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich kenne mich zwar gut bei Antennentechnik und Kommunikationstechnik aus, aber Starkstrom lernte ich nur theoretisch...
    Da ich unser Einfamilienhaus zuletzt gegen Überspannung und Blitzschlag mit div. Modulen erweitert habe, denke ich jetzt auch an einen größeren Stromausfall in der Zukunft, den es zu überbrücken gilt.
    Dazu besitze ich seit 10 Jahren ein 200 € Notstromaggregat von Einhell mit 230 V Schukosteckdosen.
    Um bei Stromausfall den Strom ins Haus einzuspeisen, dachte ich, die 3 Hauptsicherungen raus und über ein Stecker-Stecker-Kabel den Strom in den jeweiligen Phasenbereich einzuspeisen. Also z.B. Phase 1 im Keller würde die Heizung am laufen halten. Jetzt ist meine Überlegung ob ich nicht über einen 16 A Starkstromstecker in der Garage bei allen 3 Phasen die 220 Volt einspeise und somit das ganze Haus das ja in 3 Phasen (Keller, EG,OG) geteilt ist, gesamt zu versorgen, also miteinander zu verbinden.
    Natürlich kann dann nicht alles gleichzeitig betrieben werden aber immerhin abwechselnd. Das öff. Netz ist ja über die 3 fach Hauptsicherung weggeschaltet. Allerdings weiß ich nicht was der analoge Zähler und der FI-Schalter und der Küchenherd dazu sagen ? Reine Starkstromverbraucher außer der Küchenherd sind nicht vorhanden.
    Wer kennt solche Generatoreinspeisungen und was ist evtl. zu beachten ? Bin zwar Elektroniker aber kein Bauelektriker ... und die Ausbildung ist lange her ...
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.045
    Zustimmungen:
    187
    Nur der Hauptschalter ist nicht erlaubt. Da braucht man einen Netzersatzschalter mit Nullstellung in der Mitte.
     
  4. #3 Radioshack, 05.06.2019
    Radioshack

    Radioshack Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Das ganze ist nur für den Notfall gedacht, wenn tagelang Stromausfall herrscht und das Chaos ausbricht.
    Dann käme mein Einspeiskabel zum Einsatz.
    Wer fragt da nach Normen und was erlaubt ist ?
    Meine Frage ist, was geht, und nicht was mir evtl. mein Elektriker verkaufen würde.
    Ich kenne Notfalllösungen im Krankenhaus die 300.000 Euro kosten ...
    Also wer kennt sich aus wenn man die 3 Phasen zusammen schaltet, was macht dann der Zähler und Fi und reicht die Erdung über den Schutzleiter oder muß ich das Aggregat das in der Garage neben der Starkstromdose (für Rückspeisung ?) steht, auch erden ?
    Ich denke, daß dort im Einhell Aggregat keine Nulleiter-Schutzleiterbrücke besteht ? Noch nicht gemessen ...
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.045
    Zustimmungen:
    187
    Wenn du einen Stecker irgendwo an die Wand schraubst zum Einspeisen, dann sollte auch sicher gestellt sein, das Netzbetrieb und Einspeisung gleichzeitig geht, sonst hast du auf den offenen Steckerkontakten irgendwann Spannung. Und auch deshalb ist der allpolige Umschalter Pflicht.

    Im übrigen musst du nicht nur das Aggregat erden sondern auch einen Pol der Steckdose oder besser des Einspeisesteckers, sonst funktioniert kein FI. und wenn in deinem Haus nicht alle Stromkreise über FI laufen, würde ich auch nach dem Einspeisestecker noch einen für die gesamte Anlage setzen
     
  6. #5 Radioshack, 05.06.2019
    Radioshack

    Radioshack Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich schraube keine Steckdose mit spannungsführenden Stiften nach außen an die Wand ... (Campingbus ?) !
    Ich baue ein Anschlußkabel für die Starkstromdose in der Garage zur 230 V Buchse im Aggregat und speis mir so die Ersatznetzspannung 230 V~ im Haus ein, damit bei längerem Stromausfall die Heizungsrohre etc. nicht einfrieren ...
    Dazu wird logischerweise die Haupsicherung also der 3x Automat vor dem Zähler raussgenommen.
    Und nach wie vor such ich eine Antwort wie darauf (also bei Rückspeisung) der Zähler und der FI (seit 30 Jahren natürlich für alle 3 Phasen) reagieren ... ?
    Übrigens, funktionieren Sicherungsautomaten in beide Richtungen ?
    Also die Kraftsteckdose in der Garage die zur Einspeisung genutzt werden soll, funktioniert dann bei Überlastung oder Kurzschluß im Haus also in umgekehrte Richtung ebenfalls der zugehörige Sicherungsautomat oder nur in bisher abgehende Richtung ?
    Außerdem kann ich mich schwach erinnern, daß beim Küchenherdanschluß in der Anleitung was von Drehstrom 380 V und Normalstrom 230 V stand. Da wir dort Drehstrom haben, werden wohl alle Platten nur mit 380 V laufen ?
    Oder mischen die da manchmal ? Somit würden alle Platten kalt bleiben wenn sie nur zwischen Phase 1 und Phase 1 also an null Volt hängen ... ?
    Wer von euch kennt sich da aus oder soll ich doch lieber den inzwischen pensionierten Berufsschullehrer anrufen ?
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.045
    Zustimmungen:
    187
    Ein Kabel mit Stecker auf beiden Seiten geht gar nicht. Sowas zu bauen ist grob Fahrlässig um nicht zu sagen kriminell
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.611
    Zustimmungen:
    112
  9. #8 Radioshack, 05.06.2019
    Radioshack

    Radioshack Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Link für die Beschreibung.
    Leider beantwortet auch diese nicht meine Fragen ...
    Wir reden hier vom Supergau, Kriegsfall, Hackerangriff aufs Stromsystem etc.
    Viele EDV-Kollegen warnen schon seit einiger Zeit, daß in den nächsten Jahren das Stromnetz für Tage ausfallen könnte und dafür hab ich das Aggregat.
    Nun ich könnte jetzt alles fest installieren, neue Leitungen ziehen, Umschalter montieren, Familie schulen ... und tausende Mark investieren, oder eben nur sporadisch im äußersten Notfall wenn auch die VDE-Aufseher stromlos sind und die Behörden andere Probleme haben als ob jemand das VDE-Gesetz gebrochen hat, dieses sooo "gefährliche" und illegale "Einspeiskabel" für 5 Euro nutzen um nicht zu erfrieren.
    Ich hab vorhin meinen alten Berufsschullehrer angerufen und ihm das Projekt erzählt, er mußte lachen über die Kommentare der VDE-Hundertprozentigen in diesem Forum.
    Er meinte ich soll das Kabel neben dem Aggregat bereithalten, eine Anleitung draufkleben und dann bevor das Haus einfriert damit die Heizung wieder hochfahren.
    Schade, daß die Teilnehmer im Forum meine Frage nicht verstanden, sondern immer nur auf VDE-Vorschriften hinweisen statt über Technik zu reden.Es gibt halt Techniker oder nur Monteure wie bei uns in der EDV.
    War kürzlich in Kalifornien, da hängen die Leitungen frei rum, irgendwo wird ein neuer Teilnehmer draufgeklemmt, manchmal schmort es oben am Masten und kaum ein "Elektriker" hat eine gründliche Ausbildung bzw. es gibt keine VDE. Learning by doing halt, wie bald auch bei uns, denn der HWK-Nachwuchs kommt jetzt aus der Wüste ...
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.045
    Zustimmungen:
    187
    Auch das ist aber nicht wirklich richtig. Im Bild 5.2 steht Generatorsternpunkt und Gehäuse sind mit der Haupterdungsschiene zu verbinden.
    Und im Bild 5.3 und 5.4 findet genau das nicht statt. Der Sternpunkt ist dort nirgends geerdet und der FI löst demzufolge auch nie aus. So ist das mit den Möchtegernexperten:D
    Ich hab die Anlage wie 5.4 aber bei mir geht von N des Einspeisesteckers noch eine Leitung zur Haupterdungsschiene.
     
  12. #10 bigdie, 05.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2019
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.045
    Zustimmungen:
    187
    Und dann sucht mal Kind oder Frau eine Verlängerung steckt das Kabel in die Steckdose und hat die andere Seite in der Hand und ist tot. Und das alles nur um 90€ für so einen Schalter zu sparen
    https://www.ebay.de/itm/63A-400V-NO...m23b7237820:g:J7MAAOSwm8VUwOzs&frcectupt=true
    und 7€ für so eine Steckdose bzw. Stecker
    https://www.ebay.de/itm/as-Schwabe-...1104:m:mg8BqicB7WRxDOwWgX__t1Q&frcectupt=true
    Der Schalter kommt über den Zähler in den oberen Anschlußraum und den Stecker kann man zur not auch gleich daneben setzen. Dann braucht man halt für den Ernstfall noch eine Verlängerung bis vors Haus zum Aggregat, wenn man keine feste Leitung verlegen möchte. Die Anlage ist dann aber normgerecht eingespeißt und es kann nichts passieren. Und wenn du dann im Einspeisekabel vom Schukostecker auf die CEE Kupplung gehst und eine Brücke zwischen den 3 Phasen machst, dann stört das nicht weiter. Außer du hast irgendwo Drehstrommotoren, die funktionieren dann einfach nicht, gehen aber auch nicht kaputt.
     
    kochenergie gefällt das.
Thema:

230 V ~ Generatorstrom einspeisen über Starkstromdose ?

Die Seite wird geladen...

230 V ~ Generatorstrom einspeisen über Starkstromdose ? - Ähnliche Themen

  1. Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung

    Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung: Hallo zusammen, ich plane gerade meine Rolladensteuerung auf Basis der 24V Logo8 und den DM16 24R Modulen. Dabei habe ich folgende Fragen: 1)...
  2. Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel

    Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel: Hallo zusammen, bin neu hier und habe mich extra wegen diesem Thema hier angemeldet. Ich habe letzte Woche einen Plasmaschneider gekauft und...
  3. 230 Volt GU10 Halogen Spots ersetzen durch LED! Mit Phasenanschnitt die LEDs dimmbar?

    230 Volt GU10 Halogen Spots ersetzen durch LED! Mit Phasenanschnitt die LEDs dimmbar?: 230 Volt GU10 Halogen Spots ersetzen durch LED! Mit Phasenanschnitt die LEDs dimmbar? Es ist momentan ein Halogendimmer dran, der die 230 Volt...
  4. Anschluss Scheibenwischermotor an 230 V und Drehzahl regeln

    Anschluss Scheibenwischermotor an 230 V und Drehzahl regeln: Hallo, ich suche eine Möglichkeit einen PKW Scheibenwischermotor an 230 V zu betreiben und zusätzlich soll die Drehzahl des Motors noch regelbar...
  5. 12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?

    12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?: Hallo. Ich will einen Sinus-Wandler an einen Bleigel-Akku anschließen, und daran z.B. einen Beamer und ein Notebook betreiben. Jetzt überlege Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden