230V Herd anschließen?

Diskutiere 230V Herd anschließen? im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo Leute, dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, seid also bitte nicht zu hart, wenn sich nicht sofort erschließt was ich sage. Ich habe...

  1. #1 Wellenbewegung, 03.09.2009
    Wellenbewegung

    Wellenbewegung Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, seid also bitte nicht zu hart, wenn sich nicht sofort erschließt was ich sage. Ich habe nämlich von Elektrik nicht grade wirklich viel Ahnung (Laie halt). ^^ Letztes Jahr bezog ich wegen des Studiums meine neue Mini-Wohnung. Bisher nutzte ich immer einen portablen 2-Plattenkocher, aber als leidenschaftlicher Koch war das ein untragbarer Zustand; ich beschloss einen Herd anzuschaffen. Dann der Schock - die Wohnung hat keinen Drehstromanschluss. Auf der Suche nach einem 230V-Herd (4 Platten + Backofen) bin ich fast bekloppt geworden, aber irgendwann hatte ich auch den neuwertig bei Ebay gefunden und wähnte mich schon am Ziel meiner Suche, als das nächste Hindernis auftauchte. Aus dem Herd lugte ein 5 poliges Kabel. Zunächst dachte ich an eine fehlerhafte Artikelbeschreibung, aber auf dem Herd steht dick und fett 230V, 50Hz, 7,9Kw und 2400W Backofen. Dazu gab es folgenden "Anschlussplan":
    http://www.pictureupload.de/originals/pictures/030909103309_Herd_1.jpg
    Als totaler Elektrikneuling weiß ich soeben noch, dass N - blau, L - braun und Masse oder Schutzleiter - grüngelb ist. Ich weiß auch noch, dass der Schutzleiter immer etwas länger gelassen werden sollte, aber dann verlässt es mich auch schon. Das Anschlußkabel hat aber auch noch 2 schwarze Kabel in sich? Schwarz kenn ich bisher nur als Minus bei Gleichstrom und hab Null Ahnung, was mir das bei Wechselstrom sagen will. Und auch ansonsten versteh ich den Schaltplan nicht wirklich. intern ist das Kabel wie folgt angeschlossen:
    http://www.pictureupload.de/originals/pictures/030909103422_Herd_2.jpg
    Meine Frage ist nun also, wie bekomme ich den Herd an einen Standardstecker (hab mir da einen fetten Feuchtraumstecker besorgt) für eine "normale" 230V Steckdose angeschlossen? Oder benutze ich besser ein "normales" dreiadriges Kabel und brücke innen, an den Anschlußklemmen? Ja ich weiss, eigendlich sollte man sowas vom Fachmann machen lassen, aber als selbstversorgender Student ohne zusätzliche finanzielle Zuwendungen hab ichs finanziell nicht grade übermäßig dicke. ^^ Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Vielen Dank schon mal vorab

    Achim

    PS: Keine Ahnung ob ihr das evtl. noch braucht, aber so sieht es in meinem Sicherungskasten aus:
    http://www.pictureupload.de/originals/pictures/030909103503_Herd_3.jpg
    Die markierten Sicherungen sind dabei bezeichnet mit "Doppelsteckdose Herd: 4=linke Steckdose, 5=rechte Steckdose". die Beschriftung lautet:
    http://www.pictureupload.de/originals/pictures/030909103530_Herd_4.jpg
    Hab sogar schon dran gedacht, dass es bei 2 Sicherungen Sinn machen könnte 2 Anschlusskabel zu verwenden. Oder ist das totaler Unsinn?
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 03.09.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    201
    AW: 230V Herd anschließen?

    Welcomezunächst einmal :)

    Um den Herd mit nur 230V betreiben zu können würde ich den Herd intern Brücken. Von einem Anschluss mit einem Schukostecker würde ich jedoch ab raten.

    Da die Steckdose und auch der Stecker dabei enorm belastet werden würden, was zwar auch bei einem Steckerfertigen Gerät gemacht wird aber so ein Herd mit Backofen u Platten ist doch ein etwas anderes kaliber ...

    Also würde in meinen Augen nur ein Festanschluss in frage kommen. Auch kann ich nur davon abraten sowas selbst zu machen sondern wenn dann nur durch einen Fachmann vor Ort den Anschluss vornehmen lassen. Der sollte auch prüfen ob die Leitung dies überhaubt verträgt und ob es möglich ist evtl. wie von dir Vorgeschlagen sogar 2 Phasen zu nehmen, falls sie denn vorhanden sind und nicht nur 2 sep Sicherungen.
    Dies alles dürfte in etwas 1h std dauern wenn überhaupt und somit kosten mit sich bringen die aber der sicherheit zur liebe drin sein sollten damit der Herd warm wird und nicht die Leitungen ;)

    Gerade bei solch Verbrauchern bekomme ich immer arge Bauchschmerzen (was natürlich nur meine persöhnliche Meinung dazu ist
    ) wenn sie ohne Messung angeschlossen werden

    Mfg Dierk
     
  4. #3 Wellenbewegung, 03.09.2009
    Wellenbewegung

    Wellenbewegung Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: 230V Herd anschließen?

    Hallo Kaffeeruler,
    erst mal danke für deine Antwort. Allerdings ist die Schukosteckerlösung genau das was ich haben will. Ich hatte früher in einer Wohnung auch schon mal einen 230V-Herd mit Steckeranschluss, da gab es nie Probleme. Leider hab ich das gute Stück damals beim Umzug dem Nachmieter vermacht, weil ich nicht dachte, dass ich je wieder in so eine Miniwohnung ziehn würde (die Tücken des des Lebens als spätberufener Zweitbildungswegstudent ^^).
    Also bisher kann ich festhalten, dass eine interne Brückung wohl zu bevorzugen wäre. Was ich jetzt gern hätte wäre halt das WIE brücke ich und das WELCHES der 3 Kabel der "Standardstromleitung" schließe ich dann WO an. Die Klemmen auf Bild 2 sind ja alle durchnummeriert, sollte also nicht so schwer sein. Und wenn es dich beruhigt schreib ich sogar einen Zettel und kleb den an den Herd mit der Aufschrift: Kaffeeruler hatte mich gewarnt. ^^
    Gruß
    Achim
     
  5. #4 PatBonner, 03.09.2009
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: 230V Herd anschließen?

    Hallo Wellenbewegung und Willkommen im Forum.

    Deinen Herd wirst du mittels Schukostecker nicht betreiben können,
    da der mögliche Aufnahmestrom Strom sich jenseits von 16A bewegt.
    Mit CEE Drehstromanschluss wäre dies aber machbar.

    Wechselstrom und Schukostecker - no go.

    Grüße
    Patrick
     
  6. #5 Wellenbewegung, 03.09.2009
    Wellenbewegung

    Wellenbewegung Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: 230V Herd anschließen?

    Inzwischen haben mir auch einige andere Leute auseinander klamüsert, warum die Schukosteckerlösung nicht tragbar ist und ich werde mich wohl von dem Gedanken verabschieden. *schnief*
     
  7. #6 Tracktor33, 03.09.2009
    Tracktor33

    Tracktor33 Leitungssucher

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    AW: 230V Herd anschließen?

    wenn du denn herd nur mit einer phase betreiben willst musst du soweiso ne neue leitung ziehen die einen dickeren querschnitt haben muss weil sie sich sonst so doll erwärmen würde und dann muss die neue leitung auch größer abgesichert werden weil bei 7,9kW fließ ein strom von 34,34 A und deine normale steckdose ist mit 16 A abgesichert also ich würde soweiso versuchen den herd am liebsten auf wenigstens 2 phasen zu betreiben !
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

230V Herd anschließen?

Die Seite wird geladen...

230V Herd anschließen? - Ähnliche Themen

  1. E-Herd und Geschirspüler (nur 3x2,5) 230V

    E-Herd und Geschirspüler (nur 3x2,5) 230V: Hallo Leute! Hab eine Altbau Wohnung ergattert und muss jetzt die Anschlüsse, bzw. Steckdosen anbringen bevor die Küche anrollt! Wie wir dei alte...
  2. Herd mit 230V Anschluss?

    Herd mit 230V Anschluss?: Hallihallöchen Gemeinde, ich bin neu hier und habe eigentlich eine Frage, die eure Grauen Zellen nicht sehr beanspruchen wird... Ich habe vor...
  3. E-Herd (Induktion) nur für 230V ausgelegt?

    E-Herd (Induktion) nur für 230V ausgelegt?: Hallo, ich überlege mir einen neuen E-Herd zu kaufen. Induktionsfeld + Pyrolyse Backofen. Nun sehe ich bei dem Set (AEG) das ich haben möchte...
  4. 230V Windenmotor an Drehstrom mit Frequenzumrichter

    230V Windenmotor an Drehstrom mit Frequenzumrichter: Ich habe eine Winde mit einem Getriebemotor dran, der an 230v mit Steinmetzschaltung läuft. Ich würde das ganze gerne über einen...
  5. Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung

    Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung: Hallo zusammen, ich plane gerade meine Rolladensteuerung auf Basis der 24V Logo8 und den DM16 24R Modulen. Dabei habe ich folgende Fragen: 1)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden