1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

230V von einer Autobatterie

Diskutiere 230V von einer Autobatterie im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi Leute, es ist ja jetzt Gott sei Dank wieder Sommerwetter draußen. Deswegen gehen wir jetzt öfters am Baggersee grillen. Da aber beim Baggersee...

  1. #1 frichris90, 13.04.2009
    frichris90

    frichris90 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    es ist ja jetzt Gott sei Dank wieder Sommerwetter draußen. Deswegen gehen wir jetzt öfters am Baggersee grillen.
    Da aber beim Baggersee normalerweise kein Strom da ist, fehlt es immer an der Musik.
    Und weil ich Azubi zum Elektriker bin, drängen mich meine Freunde die ganze Zeit, dass ich mir was einfallen lassen soll.

    Ich habe darüber nachgedacht, es gibt Wechselrichter, die man im Auto an 12V Gleichspannung anschließen kann, und die am Ausgang 230V Wechselspannung ausgeben.

    Wie stelle ich das am Besten an? Und wie teuer ist so ein Wechselrichter, ich habe nicht vor, so einen Wechselrichter für's Auto zu kaufen, nur einen Wechselrichter.

    Und wenn alles fertig ist, stellt sich mir die nächste Frage, wie reagiert das Ganze im Fehlerfall, zum Beispiel bei einem Erdschluss (bzw. Gehäuseschluss)? Da muss ich das Ganze bestimmt mit einem 30mA RCD absichern und ausreichende LS-Automaten einbauen, z.B B2 Automaten.



    Ich hoffe ich habe nicht zu viel gefragt.



    Danke schon im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen

    Frichris90
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    76
    AW: 230V von einer Autobatterie

    Wenn nicht für das Auto, was für eine Eingangsspannung soll der Wechselrichter haben? Die Leistung ist auch wichtig?
     
  4. #3 frichris90, 13.04.2009
    frichris90

    frichris90 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: 230V von einer Autobatterie

    Das Ganze könnte man ja mit einem Bleiakku (12V) oder mit einer Autobatterie speisen.
    Und die Leistung muss nicht zwingend höher als 300W sein.
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    76
    AW: 230V von einer Autobatterie

    Dann schaue doch mal bei Conrad.
     
  6. #5 kalledom, 13.04.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: 230V von einer Autobatterie

    Das Ohmsche Gesetz solltest Du aber eigentlich kennen: P = U / I = 300W / 12V = 25A !!!
    Was glaubst Du, wie lange eine Autobatterie mit z.B. 45Ah bei 25A hält ?
    45Ah / 25A = 1,8h, damit die Batterie nicht tiefentladen wird, maximal etwas über 1 Stunde.
    Wolltest Du mit den 300W den ganzen See beschallen ? Die anderen werden sich bedanken.
    300W werden wohl kaum erforderlich sein, wenn Du normale Musik in Zimmerlautstärke hören möchtest. Da werden im Schnitt wohl 18W benötigt (incl. CD-Spieler und was sonst noch dran hängt), was einen Strom von 18W / 12V = 1,5A ergibt.
    Damit kommt man dann schon etwas weiter: 45Ah / 1,5A = 30h, ohne Tiefentladung also gute 20 Stunden.
    Den Weg über 230V würde ich lieber lassen, nicht nur wegen der elektrischen Gefahr, sondern wegen der hohen Verluste; von 12V rauf auf 230V und dann im Gerät wieder runter auf 12...40V. Da brauchst Du fast den doppelten Strom nur wegen der Umwandlungen.
    Warum nimmst Du nicht einfach ein Autoradio mit CD-Spieler und / oder USB-Anschluß für einen Sticker mit MP3 ? Das wird garantiert preiswerter wie ein Wechselrichter. Boxen brauchst Du in jedem Fall.
     
  7. #6 Salzstange, 14.04.2009
    Salzstange

    Salzstange Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.11.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: 230V von einer Autobatterie

    Wenn mich nicht alles täuscht haben wir damals (cool wie das klingt) eine Autobatterie genommen und die einfach hinten am Batteriefach des Cd-Spielers angeschlossen. Ging auch immer wunderbar. Um die Sicherheit nicht zu vernachlässigen einfach eine bzw. DC zwei kleine Sicherungen dazwischen, fertig.


    Gruß
    Daniel
     
Thema:

230V von einer Autobatterie

Die Seite wird geladen...

230V von einer Autobatterie - Ähnliche Themen

  1. Torantrieb von 24V DC auf 230V AC

    Torantrieb von 24V DC auf 230V AC: Hallo liebe Gemeinde, ich habe einen alten Garagentorantrieb von westfalia gekauft und habe ihn mit einer Kontruktion an unser Schiebetor...
  2. 230v Pumpe von zwei Stromkeisen steuern

    230v Pumpe von zwei Stromkeisen steuern: Hallo Zusammen, Ich als Leihe suche nach einer Möglichkeit eine 230V Pumpe zu Schalten. Zur Zeit wird die Pumpe über einen Stromkreis geschaltet....
  3. Von 12V Batterie Betrieb DC auf 230V AC

    Von 12V Batterie Betrieb DC auf 230V AC: Ich würde gerne eine Outdoor Deckenlampe für einen Pavillion bauen. Derzeit sieht es nach einem 8 Fach Mono D Batteriehalter aus, den ich, sofern...
  4. von 5V auf 230V?

    von 5V auf 230V?: Hi, ich hab während meiner ausbildung zum technischen assistent für Informatik zwar Elektrotechnik als Fach, jedoch durchgehend eine schlechte...
  5. ATMega + PNP zum Schalten von mehr als 230V - Bitte helft mir!

    ATMega + PNP zum Schalten von mehr als 230V - Bitte helft mir!: Moin, Profis! Folgende Problem-Schaltung: [ATTACH] Steinigt mich bitte nicht für die schlechte Zeichnung. ATMega644 wird mit 5V betrieben....