1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais)

Diskutiere 433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais) im Alarmanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich bin gerade dabei, eine 433 MHz Alarmanlage zu installieren, diese soll nun (auf etw. ungewöhnliche Weise:D) scharf- bzw. unscharf...

  1. #1 gnampfus, 25.07.2013
    gnampfus

    gnampfus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin gerade dabei, eine 433 MHz Alarmanlage zu installieren, diese soll nun (auf etw. ungewöhnliche Weise:D) scharf- bzw. unscharf geschaltet werden- mittels einer (oder zwei) Fernbedienungen und einem Riegelschaltkontakt im Haustürschloss. Das ganze lässt sich aus praktischen Gründen leider nicht anders realisieren...

    Mein Vorhaben ist es nun, die Alarmanlage mit den Funkfernbedienungen in Verbindung mit dem Riegelschaltkontakt scharf und unscharf zu schalten: Sobald das Schloss verriegelt ist, soll die eine Fernbedienung angesprochen werden (SCHARF) und sobald aufgeschlossen wird, die andere (UNSCHARF).

    Ich habe mir das so gedacht: Die Fernbedienungen haben ja jeweils eine 12v Batterie. Über diese will ich nun die beiden Fernbedienungen mit Strom versorgen; der Riegelkontakt soll jeweils ''entscheiden'', welche Ferbedienung Saft bekommt und welche nicht (je nach Schließzustand).
    Soweit, so gut. Nur würde ja die jeweils angesprochene Fernbedienung andauernd mit Strom versorgt und würde so auch permanent senden...
    Die Lösung: Ein 'Multifunktions 12v Zeitrelais' von Conrad. (Multifunktions-Zeitrelais CMFR-66 Conrad CMFR-66 12 - 240 V DC/AC 1 Wechsler 16 A Max. 400 V/AC Max. 4000 VA im Conrad Online Shop | 506666) Mir wurde versichert, dass dieses auch mit einem andauernd anliegenden ''Signal'' zurechtkommt.
    Es soll nun also die Aufgabe übernehmen, das Eingangssignal zu erkennen und auf wenige Sekunden zu begrenzen.

    Nur, wie schließe ich es an??! Ich habe von der Relaistechnik leider gar keine Ahnung...

    Daher lauten nun meine Fragen:
    1) An welche Anschlüsse muss das ''Eingangssignal''? (wo die Relais-Stromversorgung ist, weis ich)
    2) An welche Anschlüsse muss das ''Tastersignal'' bzw. der Riegelschaltkontakt angeschlossen werden?
    3) Reicht mir überhaupt ein Relais?! Oder brauche ich zwei?

    Vielen Dank schonmal für jegliche Hilfe!!Help
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: 433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais)

    Die 12 Volt legst du auf A1 (+) und A2 (-).
    Der Kontakt vom Schaltschloß an + und B1.
    Die Kontakte 15 und 18 gehen dann an die Sendertaste der FB.
    Du brauchst jeweils 1 Relais für Scharf und Unscharf.


    Aber: Auch das Zeitrelais braucht Strom, laut Datenblatt etwa 1 Watt, bei 12Volt sind das 80mA.

    eine Batterie
    Conrad energy Hochvolt-Spezialbatterie 23A 12 V A23, E23A, V23A, V23PX, V23GA, L1028, MN21, G23A, GP23A, WE23A, CA20, UM im Conrad Online Shop | 650651
    wie in den FB`s hält dann noch nicht mal eine Stunde.

    Es gibt bessere Tricks, einen Schaltimpuls zu erzeugen, z.B. ein Printrelais mit Kondensator in Reihe. Aber auch das braucht Strom.

    Besser wäre, den Riegelkontakt selber zum Wischkontakt umzubauen.

    Gruß Gert
     
  4. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: 433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais)

    So, hab das mal grad ausprobiert mit einer Hörmann 868MHz Fernbedienung (433 hab ich nicht mehr).

    Nach ca 5 sek. sendet die FB nicht mehr, der Strom geht auf ca. 8mA zurück. 12V * 0,008A sind aber 0,1Watt, und die A23 Batterie hält nur
    50mAh/ 8mA = 6 Stunden.

    Vielleicht interessant für Dich: Auf der Platine ist ein TH72032.2 verbaut als Generator für die 868MHz, und ein Controller PIC165203.

    Vielleicht kennst Du jemanden, der den Controller entsprechend programmieren kann.

    Gruß Gert
     
Thema:

433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais)

Die Seite wird geladen...

433 MHz Ferbedienung durch Riegelschaltkontakt ansprechen (Zeitrelais) - Ähnliche Themen

  1. Handsender 433MHz programmieren aber wie?

    Handsender 433MHz programmieren aber wie?: Hallo Zusammen, vielleicht kann jemand helfen. Habe einen "billigen" 433MHz Handsender aus China bestellt um meinen Garagentor Handsender zu...
  2. 433MHz Sender nachbauen

    433MHz Sender nachbauen: Hallo! Ich habe einen funktionierenden 3 Kanal 433.92MHz Sender, den möchte ich nachbauen. Kann mir jemand sagen ob es lernfähige günstige...
  3. Kurzzeitig zu viel Spannung am 433MHz Sender

    Kurzzeitig zu viel Spannung am 433MHz Sender: Hallo, Ich habe einen 433MHz Handsender, der mit 12V Batterie betrieben wird. Leider hat der durch eine falsche Installation kurzzeitig 12V...
  4. Miele-Waschmaschine W433 S "Grandiosa" verliert Wasser aus Waschmittellade

    Miele-Waschmaschine W433 S "Grandiosa" verliert Wasser aus Waschmittellade: Bei voll aufgedrehtem Wasserhan strömt Wasser aus der Waschmittellade, wenn die Maschine eingeschaltet wird. Wird die Zuflußmenge reduziert,...
  5. Messkarte 1 MHz PCI-2517, 16bit

    Messkarte 1 MHz PCI-2517, 16bit: measurment computing karte, also kein billigheimer schrott. kaum gelaufen. funktioniert einwandfrei. bei interesse PM (VHS) Gruss