4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

Diskutiere 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! In einem Altbau habe ich im Zählerschrank vorm Zähler 3x63A NH-Sicherungen. Gibt noch zwei Zähler mit der selben Vorsicherung aber diese...

  1. #1 homer092, 24.08.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!

    In einem Altbau habe ich im Zählerschrank vorm Zähler 3x63A NH-Sicherungen. Gibt noch zwei Zähler mit der selben Vorsicherung aber diese sind hierfür unerheblich.

    Es geht darum, dass hinter dem Zähler eine 4x10mm² Leitung hängt die zu einer UV geht. Die Leitungslänge lässt sich nur schwer nachvollziehen, da sie teilweise durch unzugängliche Kellerräume und Schächte geht. Aber grob geschätzt sind es 20 Meter bis zur UV.

    Lief wohl alles bisher ohne Probleme allerdings soll die Zuleitung nun an eine neue UV angeklemmt werden da das EG renoviert wird. Von dieser neuen UV geht dann vorerst eine Zuleitung in den 1. Stock zur alten UV bis dorthin eine neue Zuleitung gelegt wird wenn der 1. Stock mal renoviert wird.

    Aber 63A für 4x10mm² halte ich für etwas zu überdimensioniert oder? Die Leitung ist größtenteils Aufputz. Sie geht vom Zähler aus der HV 50cm in Kanal nach unten, dann durch die Wand im Keller und von da aus durch Kellerraum auf der wand und danach noch die letzten Meter in Kanal an der Decke. Später noch ca. 2m Unterputz zur UV.

    Mit vie wiel kann ich diese Leitung absichern? Ich hatte so an 3x35A Neozed gedacht. Also hinterm Zähler einfach einen neuen Neozed-Block setzen. Oder was meint ihr? Dürfte bei der Verlegeart und dem Querschnitt doch kein Problem sein und auch Selektivität ist dadurch gegeben.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.158
    Zustimmungen:
    375
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    Für eine normale Wohnung ohne elektrische Warmwasserbereitung reichen 35A. Dann brauchst du dir auch keine Gedanken mehr über den Überlastschutz deiner FI zu machen. 50A währen auch möglich. 63A für meinen Geschmack zu viel, wenn auch unter umständen zulässig.

    Am einfachsten die NH-Sicherungen tauschen lassen.
     
  4. #3 homer092, 24.08.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    ja an das mit den NH Sicherungen habe ich auch schon gedacht. Aber das LASSEN hat mich dabei halt gestört ;) vorm Zähler ist halt immer so ne Sache. Das wechseln ansich wär nicht das Problem, Schutzausrüstung hätte ich, aber muss wahrscheinlich der VNB machen oder? Oder gilt das nur für die im HAK? Bzw. zumindest die im HAK muss es an den VNB gemeldet werden wenn man die Plombe öffnet.
     
  5. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.158
    Zustimmungen:
    375
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    Wie möchtest du denn das von dir angedachten Neozedelement montieren, ohne die NH zu entfernen?
     
  6. #5 homer092, 24.08.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    stimmt, dann muss es so oder so :) wobei......wie wäre es hinterm Hauptschalter, der in der HV überm Zähler sitzt? :D nein keine angst das war ein scherz. Stimmt schon, dann kann ich auch gleich die NHs einfach herabstufen.
     
  7. #6 frichris90, 29.08.2010
    frichris90

    frichris90 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    Ich würde die 63A Sicherungen drin lassen.

    Sollte in ein paar Jahren mehr Strom gebraucht werden (z.B. Warmwasseraufbereitung) bräuchte man eine höhere Sicherung (50A oder 63A) und die EON könnte für diese Aufstockung sehr viel Geld verlangen.

    Also Meinung nach würde ich die 63A Sicherungen auf jeden Fall drin lassen.
     
  8. #7 homer092, 29.08.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    hm aber muss ich das denn über die Eon machen? Also kann man das nicht einfach einen Elektriker machen lassen? Sind ja nicht die im HAK, sind die in der HV vorm Zähler, im HAK sitzen ja nochmal welche vor den 63A. Der EON kanns ja also im Prinzip egal sein mein Anschlusswert ändert sich dadurch ja nicht, im HAK bleibt ja das selbe.
     
  9. #8 AC DC Master, 30.08.2010
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.221
    Zustimmungen:
    14
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    und ich dachte eine wohnung muß nach der neuen TAB eine grundversorgung von 63A haben. wußte garnicht das man da so einfach mal 35A einsetzen darf.

    wo zu neozedelemente einbauen wenn es 35A NH sicherungen gibt. und wenn ein hauptschalter verbaut ist, sollte der auch für 63A min. ausgelegt sein. und sollten ca. 20m
    zu weit weg sein, dann solltest du eher mal ne rechnung durchführen bevor du einfach mal so bestimmst die sicherung runter zu stufen. das könnte unter umständen ne böse überraschung geben.
     
  10. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    140
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    Sie muss mit 63A belastbar sein, mehr nicht.

    Das machen sogar VNBs in ihren HAKs.

    Lutz
     
  11. #10 homer092, 30.08.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3
    AW: 4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

    wieso sollte man denn nicht 35A einsetzen dürfen? Ich darf doch ne UV versorgen mit was ich will, und wenn es nur 25A sind. Und wieso sollte es denn für eine böse Überraschung geben? Es lief jetzt ca. 50 Jahre mit 63A aber ich würde es eben gerne um auf Nummer Sicher zu gehen auf 35A abstufen. Was spricht denn da dagegen?
     
Thema:

4x10mm² an 63A NH-Sicherungen

Die Seite wird geladen...

4x10mm² an 63A NH-Sicherungen - Ähnliche Themen

  1. 4x10mm²/16mm² aus Bestand nutzen, um neue Unterverteilung (UV) aufzubauen incl. FI

    4x10mm²/16mm² aus Bestand nutzen, um neue Unterverteilung (UV) aufzubauen incl. FI: Hallo an die Experten, ich suche seit geschlagenen drei Stunden im Internet herum und finde leider keine konstante Antwort. Vielleicht könnt ihr...
  2. UV Wohnung 63A oder nicht?

    UV Wohnung 63A oder nicht?: Moin, habe eine frage zu Unterverteilungen für Wohnungen. Laut TAB 2019 müssen diese ja mit 63A ausgelegt werden d.h. mindestens 5x10mm^2 verlegt...
  3. Baustromversorgung CEE 63A Baukran 250 Meter

    Baustromversorgung CEE 63A Baukran 250 Meter: Hallo zusammen, Wie würdet ihr, für vorübergehende Arbeiten (vorgezogener Hausanschluss fällt dadurch weg) einem Baukran eine 63A CEE Dose...
  4. 10mm2 63A VDE 1991 vs 2003

    10mm2 63A VDE 1991 vs 2003: Hallo zusammen, ich versuche gerade zu verstehen, wieso laut DIN VDE 0100-430/1991 es zulässig ist, dass man z.B. 4x10mm2 (L1, L2, L3, PEN) mit...
  5. Hausanschlusskasten 63A

    Hausanschlusskasten 63A: Moin, mir kam grade so in den Gedankengang, was passiert wenn mehrere "Idioten" ihre 63 A Hauptsicherung gleichzeitig ins Jenseits befördern?...