1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ableitstrommessung

Diskutiere Ableitstrommessung im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Normalerweise misst man doch den Ableitstrom ohne Schutzleiter, also die Differenz zwischen hin und rückfließende Ströme. Misst man hier etwas,...

  1. #1 Kabelsalat, 12.02.2015
    Kabelsalat

    Kabelsalat Strippenzieher

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise misst man doch den Ableitstrom ohne Schutzleiter, also die Differenz zwischen hin und rückfließende Ströme. Misst man hier etwas, dann fließt wohl ein gewisser Teil über den Schutzleiter ab. Ist irgendwie logisch... Jeder FI-Schalter funktioniert damit...

    Aber heute kam der Chef einer Elektrofirma (Mr. Wichtig Wichtig!), der unsere Installation betreut. Kam mit seiner Ableitstromzange und hielt sie einfach um das Einspeisekabel einer Klimaanlage (also mit Schutzleiter!) und maß etwa 30mA und behauptet, er könne damit den Ableitstrom bezüglich EMV messen... Dann umfasste er auch noch metallische Rohre für Pressluft, dort maß er etwa 10mA, und behauptet, die Rohre müssen unbedingt geerdet werden!

    Fakt ist, dass wir viele Maschinen mit Umrichter haben und dementsprechen Elektrosomg, der auch in die Messtechnik einstreut.

    Meine Frage, verscheißert der uns, oder ist da was dran an dieser Meßmethode? Wenn was dran ist, was misst man dann damit, bzw. was haben die Stromwerte für Aussagekraft?

    Danke für kompetente Antworten! ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hektik-Elektrik, 12.02.2015
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7

    Anhänge:

  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ableitstrommessung

    Naja zum einen kann man an so einem Kabel natürlich auch etwas messen, Ableitstrom findet ja nicht nur über den Schutzleiter statt, sondern auch über andere Erdverbindungen. Allerdings ist diese Messung dann eher Sinnlos, weil man dann ja nur einen Teilableitstrom misst.
    Das mit der Druckluftleitung ist natürlich totaler Schmarrn. Woher will er wissen, das das Rohr nicht geerdet ist? Und das man mit einer Ableitstromzange EMV misst, ist mir ganz neu.
     
  5. #4 wooden made electrician, 12.02.2015
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    9
    AW: Ableitstrommessung

    Bei Hensel gibt es zu den ''Vagabundierenden Strömen'' einen Leitfaden, wo auch die Messung um alle Leiter aufgelistet ist.
    Ebenso geht es dort um Thematik ''Ströme auf Rohrleitungen'', die Korrosionen hervor rufen können.
    Was ''Mr. Wichtig'' den ganzen Tag bei euch gemessen hat kann ich nicht beurteilen.
    Es gehört, nach dem ersten überfliegen der Pdf von Hensel, mehr dazu als eine Druckluftleitung oder eine Zuleitung zu messen.
    10mA halte ich für verschwindent gering.
    Bei uns im Unternehmen hatte man es mit Handfesten Amperé zu tun.
    Hier wurde nachträglich Abhilfe geschaffen.

    Mit freundlichem Gruß

    Jens
     
  6. #5 Kaffeeruler, 12.02.2015
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
  7. #6 wooden made electrician, 12.02.2015
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    9
    AW: Ableitstrommessung

    Ja genau!
    Danke Dierk für das Verlinken!

    Mit freundlichem Gruß

    Jens
     
  8. #7 AC DC Master, 12.02.2015
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Ableitstrommessung

    habt ihr den auch alles bei euren Maschinen fachgerecht geerdet ? letztens bei siemens haben die uns mit den FUs fast mit der Sache erschlagen. selbst Motorhaube vom klemmkasten mit in den poti mit einbeziehen, da dieser ja meist isoliert auf dem Motorblock geschraubt ist, laut siemens-mensch. als ich ihm sagte das die schrauben ja durch die Bohrung ins Gehäuse des Motors ja ne leitene verbindung hätten, wurde dem menschen bleiche und röte ins gesicht gezaubert. und an da ging die disku erst richtig los. der ganze rotz wegen Lackierung und den Unterlegscheiben usw. . nach guten zwanzig Minuten versuchte der mensch dann endlich weiter zu machen. mein nachbar schob dann noch ne frage hinterher: " sind alle siemens Motoren und Generatoren, deren Abdeckhaube mit einem zusätzlichen anschluß an die poti-schiene bestückt ? " brachte fast das faß zum überlaufen. aber zurück zum Thema. DANKE !!!!

    also der mr. wichtig und der mit der strommesszange unter dem arm hat wohl versucht Google in Echtzeit um zu setzen.

    in einer DE wurde mal wegen so einer Sache mal ein großer Artikel geschrieben. die hatten auch Ampere über deren schutz/erdungsleiter am fließen. ich glaube die haben das Problem mit einem zusätzlichen PA geregelt oder so.
     
  9. #8 Kabelsalat, 13.02.2015
    Kabelsalat

    Kabelsalat Strippenzieher

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ableitstrommessung

    So, erst mal Danke für die Antworten! :) Also geht es hier um vagabundierende Ströme, die beiden Leitfäden sind ja echt interessant...
    Also demnach kann man das anscheinden schon so messen.
    Ich hab ja auch so eine Ableitstromzange, werde mal selber ein bisschen messen und schaun was ich so an Maximalwerte mess...
     
  10. #9 Kabelsalat, 13.02.2015
    Kabelsalat

    Kabelsalat Strippenzieher

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ableitstrommessung

    Also ich hab mal an Rohre und Leitungen gemessen und bin über 60mA nirgendswo darüber hinaus gekommen. Meine Ableitstromzange hat eine Einstellung 50/60Hz und 40Hz-1kHz. Bei letzterer mess ich etwas mehr. Hab dan alles mit dieser Einstellung gemessen.
    Dann habe ich die Ableitströme von Erdungskabeln gemessenn, da war es schon mehr. Z.B. bei eine Absauganlage angeschlossenes Erdungskabel waren es 100mA. Dann bin ich an den HAK gegangen, dort habe ich beim Schutzleiter 5A gemessen. Gleich daneben steht ein Erder, an dem so ca. 20-30 Erdungskabel angeschlossen sind. Da hab ich teiweise Ströme von 1-3A gemessen.
    Ich glaube dass vagabundierende Ströme bei uns hier weniger ein Problem sind. Aber die 5A beim HAK macht mich schon ein bisschen stutzig :confused: oder ist das noch im normalen Bereich...
     
  11. #10 AC DC Master, 15.02.2015
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Ableitstrommessung

    haben eigentlich eure Maschinen für die Umrichter auch entsörfilter mit dran oder läuft die ganze Sache so ohne ?

    schon mal die Erdungen überhaupt mal überall geprüft ?
     
Thema:

Ableitstrommessung

Die Seite wird geladen...

Ableitstrommessung - Ähnliche Themen

  1. Ableitstrommessung

    Ableitstrommessung: Hallo, wer kennt sich aus mit den verschiedenen Verfahren der Ableitstrommessung ? Es gibt zwei Verfahren: Direkt Strommessung durch den...