1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abzweigdosen: Ja/Nein?

Diskutiere Abzweigdosen: Ja/Nein? im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Wollte mal fragen ob ihr in Installationen in Wohnungen noch Abzweigdosen setzt oder ob ihr nur noch tiefe Gerätedosen benutzt. Heute ist...

  1. #1 homer092, 19.05.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Wollte mal fragen ob ihr in Installationen in Wohnungen noch Abzweigdosen setzt oder ob ihr nur noch tiefe Gerätedosen benutzt. Heute ist ja eigentlich Standard, dass man tiefe Gerätedosen nimmt und keine Abzweigdosen mehr unter der Decke hat an Kreuzungspunkten. Das macht man ja eigentlich nur aus Kostengründen (Faktor Arbeitszeit, zum setzen einer zusätzlichen Dose) oder? Würdet ihr dann bei euch im Haus wenn ihr sowas selbst macht es noch mit herkömmlichen Abzweigdosen machen wenn die Zeit keine Rolle spielt?

    Finde es aber auch abgesehn vom Kostenfaktor schöner ohne die Deckel unter oder sogar auf der Tapete :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AC DC Master, 20.05.2010
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    also das mit der zeit ,halte ich mal dagegen. es hat eigentlich mehr den praktischen zweck. sollte doch mal beim verdrahten ein fehler vor kommen oder eine klemme hat sich gelöst, kann man einfacher an einen schalter heran gehen als die teure tapete auf zu schnippeln. zudem sollte man sich gute gedanken machen wie und welche leitungen von wo geschaltet werden sollen. und nicht vergessen die max. zulässige einführung der adern in jede UP-dose. obwohl es gibt ja diese tollen UP-dosen die mehr so ein kleines kästchen als tiefenansatz haben, da kann man auch anständig klemmen unter bringen. nun ja, wago hat ja seit diesem jahr nun auch eine weiterentwicklung der wagoklemme gemacht und auf den markt gebracht. aber das nur am rande. aber ganz ehrlich, bei einer inst. mit tiefendosen halte ich ( für mich jetzt gesprochen ) evt. eine leerrohrinst. für sinnvoller. wenn man bedenkt das man sich so einige kabelleitungen ersparen könnte.
    nur dann mußte man auch ins eingemachte gehen und dann wirklich rechnen, was sinnvoller macht und ist.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 20.05.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Solange man nur hinterm Shcalter verdrahtet ist es ja ok, aber i kenne auch Inst wo wirklich hinter fast jedem Betriebsmittel klemmen waren... war klasse den fehler in der Inst zu finden... mann baut ja immer zuerst die falschen sachen aus :D

    Wenn i die möglichkeit hätte, alles sternförmig zu einem pkt, z.B Dachboden usw. und dort kleine Verteiler setzen ( besser wäre wohl nur noch ne riesen VT mit klemmen drin ).. nix schleifen und keine klemmen in den räumen und alles mit Doku^^
     
  5. #4 Matze001, 20.05.2010
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Kaffeeruler:

    Das wird sich leider in Standard-Installationen nicht durchsetzen.

    Da ich auch aus der Industrie komme wird mein Haus sicher irgendwann so aussehen, aber es ist halt nur eines von vielen.

    MfG

    Marcel
     
  6. #5 homer092, 20.05.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    hm stimmt, das mit der Tapete habe ich nicht mal bedacht, dass man die ja auch kaputt machen müsste dafür. Wir hattens nur mal in der Schule davon, da meinte unser Lehrer, dass man es aus Zeitgründen aufm Bau so macht, weil es mehr Aufwand ist eine Dose zu setzen und einzugipsen als einfach die paar meter leitung mehr zu ziehen.

    Ideal ist natürlich wirklich alles zu einem Punkt zu führen und da zu verdrahten :) Das haben wir auf der Arbeit auch in einem Gebäude, da laufen alle Leuchtenleitungen und Schalter an einen Verteiler pro Stock und dort wird das dann verdrahtet damit man leicht änderungen vornehmen kann. Aber für zuhause wohl etwas viel aufwand :)
     
  7. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Bei uns in der Schweiz wird fast immer alles mit Abzweigdeckendosen gemacht.
    Und ich find das auch gut so ;)

    gruss
     
  8. #7 strippe, 20.05.2010
    strippe

    strippe Leitungssucher

    Dabei seit:
    26.05.2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Komme auch aus der Industrie und habe die Ein-Platz-Verdrahtung echt schätzen gelernt. Bei uns setzt sich allerdings auch in der Hausinstallation bei Neubauten immer mehr das Installieren ohne Abzweigdosen durch. Spätestens beim ersten Störfall oder der ersten Änderung macht sich das sofort bezahlt (vernünftige Doku vorausgesetzt).

    strippe
     
  9. #8 AC DC Master, 21.05.2010
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    moinsen !

    klar macht sich in machen installtionen einiges aus dem rahmen gehen. auch ich hatte so manche klemmstelle hinter einer steckdose die eine weitere leitung zum garten oder sonst wo hatte. dann waren auch die jungs nicht zu schade es etwas für die inst. einfacher zu machen.
    leider war es für die fehlersuche etwas nachteilig. eins ist fakt, lieber alles hinter schalterdosen haben als jedesmal auf die leiter zu steigen.
     
  10. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Ich habe zu einer Zeit gelernt da hat man Abzweigdosen eingesetzt. In der Hinsicht ändere ich mein Installationsverhalten nicht.
     
  11. Len

    Len Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    AW: Abzweigdosen: Ja/Nein?

    Langsam komme ich mir ganz schön alleine vor wenn hier jeder aus der Industrie kommt. :rolleyes:

    Ich persönlich habe _nie_ Abzweigdosen UP gesetzt. Ich habe das weder so gelernt noch, hätte man es mir jemals aufs Auge gedrückt. Ich weiss auch wirklich nicht wo der Vorteil sein soll, wenn ich mir Abzweigdosen setzen sollte.

    Es kostet mich mehr Zeit, definitiv.

    a) Stemmen und setzen der Dose
    b) zuschneiden der Leitungen
    c) verklemmen

    Es kann sein das das in anderen Gebieten nicht als so drastisch angesehen wird aber in meiner Gegend gibt es so viele Firmen, die wirklich sehr nah am Selbstkostensatz kalkuliern (ohne Gewinn...). Eigentlich tragisch da so einige Firmen den Bach hinunter schwimmen und teilweise grober Murks betrieben wird.

    Aber um beim Thema zu bleiben. Ich habe es immer so gehalten, die Zuleitung in die Leerdose des Schalters vom betroffenen Zimmers zu ziehen, von dort habe ich alles andere angefahren. Das hat sich eigentlich immer bewährt und in größeren Gebäuden die mit BUS arbeiten, gibt es noch tiefere Dosen die sich zum verklemmen auch herrvoragend eignen. Was mich dazu bringt zu sagen, ich brauchte nie Abzweigdosen UP und werde sie auch nie brauchen.

    Beste Grüße :rolleyes:
     
Thema:

Abzweigdosen: Ja/Nein?

Die Seite wird geladen...

Abzweigdosen: Ja/Nein? - Ähnliche Themen

  1. Decken wurden im alten Haus damals runtergezogen, nun viele Abzweigdosen über Decke?

    Decken wurden im alten Haus damals runtergezogen, nun viele Abzweigdosen über Decke?: Moin! Jede Abzweigdose muss frei zugänglich sein, so heißt es in den Bestimmungen. Wie muss man das sehen. Bei unseren alten Haus, wurden vor 20...
  2. Blöde Frage zur verklemmung von Bewegunsmeldern in Abzweigdosen?

    Blöde Frage zur verklemmung von Bewegunsmeldern in Abzweigdosen?: Ich habe mal ne ganz blöde fragen(bitte nicht lachen ;-) ) : Wenn ich in einem Kellerflur (ca 20meter lang) 3 Bewegungsmelder bzw Präsenzmelder...
  3. Ungenutzter Zähler - Abmelden ja/nein?

    Ungenutzter Zähler - Abmelden ja/nein?: Hallo! Habe in einem Haus drei Zähler. Einer davon wird aber im Moment nicht genutzt, da ein Nebenbau bevor das Haus gekauft wurde vom...