1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

Diskutiere Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Grüße euch, Ich hätte mal eine Frage. Ich habe ein Handy mit einem Lithium Ion Akku 3,6V und 950mA, zufälliger habe ich festgestellt das man...

  1. #1 watercase, 23.07.2008
    watercase

    watercase Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Grüße euch,

    Ich hätte mal eine Frage.
    Ich habe ein Handy mit einem Lithium Ion Akku 3,6V und 950mA, zufälliger habe ich festgestellt das man auch Akkus für das Modell einen Akku mit 1200mA bekommt.
    Der nächste Zufall ich habe einen Akku gefunden der hat die gleiche 3,6V aber eben 3600mA und von der Grüße passt er auch.

    Frage
    1. könnte ich diesen Akku nutzen oder zerstöre ich mir das Gerät?
    2. Zerstört eine höhere Spannung (A) oder Strom (V) das Gerät?

    Grüße und danke vorab
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 23.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Hallo,
    so lange die Spannung der Akkus gleich ist, spielt die Kapazität keine Rolle .... außer für das Ladegrät, welches ja nur für den Akku mit der kleinen Kapazität ausgelegt ist.
     
  4. #3 watercase, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2008
    watercase

    watercase Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Spannung = U somit (V)
    Strom = I somit (A)

    3,6 V & 950mA
    kann ich durch den
    3,6 V & 3600mA
    ersetzen

    Das ist ja blöd, habe auf dem anderen Akku festgestellt das dieser
    3,6 V hat und 4,4Wh.

    1. Was würde dies heißen?

    2. Vielleicht ein einfache Berechnung:

    Der erste Akku
    P=U*I= 3,6V*0,95A= 3,42Wh

    Der zweite Akku
    I=P/U= 4,4Wh/3,6V= 1,22A

    Richtig?

    PS: Somit habe ich eine Differenz im Strom und das würde nach deiner Aussage dem Endgerät nichts machen wenn die Spannung gleich ist?
    Sicher?
     
  5. #4 kalledom, 23.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Ja, für die Bestimmung der Kapazität hast Du Recht es sind 1,22Ah = 1220mAh.

    Das Handy nimmt sich bei 3,6V den Strom, den es aktuell benötigt. Das sind beim Empfang einige Milli-Ampere und beim Senden je nach Sendeleistung und Entfernung zum Sende- / Empfangs-Mast entsprechend mehr.
    So lange eine Spannungsquelle 3,6V Gleichspannung hat, kannst Du das Handy dort (richtig rum gepolt) anschließen.

    Geräte für 230V steckst Du doch auch in jede 230V-Steckdose, egal welche Leistung über eine 6, 10 oder 16A Sicherung, flink oder träge bereit steht.
    Die Kapazität-Angabe, ob in mAh, Ah oder Wh, sagt doch nur aus, wie lange der Akku ein Gerät mit einem bestimmten Strom versorgen kann. Das geht doch schon aus mAh / Ah draus hervor: (Milli-)Ampere-Stunden, also wieviel (Milli-)Ampere wieviele Stunden lang fließen können, bis der Akku leer ist.
    Bei der Autobatterie gibt es zusätzlich die Angabe, welchen Strom sie zum Starten liefern KANN. Wieviel sie beim Starten liefert, hängt vom Anlasser und dem zu startenden Motor ab, ob das Öl im Motor bei Wärme besonders flüssig oder im Winter recht steif ist.
     
  6. #5 watercase, 23.07.2008
    watercase

    watercase Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Super danke

    Nur zur Info ich habe diesen Wert von den Batterie abgelesen. dh.
    der standard Akku mit 3,6V und 950mA wird somit gegen denn 3,6V und eben 4,4 Wh ersetzt.

    Damit hätte ich ein Handy mit der dreifachen / vierfachen Kapzität des herkömmlichen Akkus.

    Vielen Dank.


    !!! Thema geschlossen !!!
     
  7. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Hallo watercase,

    für NC und NiMh Akku´s stimmt das vorgenannte. Für LI Akku´s leider nicht. Hier wird der Ladestrom über eine dritten Kontakt gesteuert. Ob dein Ladegerät den 3600mA Akku laden kann, solltest du vorher wissen. Ansonsten kann sowohl der Akku als auch das Ladegerät zerstört werden.
     
  8. #7 watercase, 24.07.2008
    watercase

    watercase Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    OK geben dir recht das habe ich total vergessen.

    Das Ladegerät bringt
    Input : 110-240V ~150mA
    Output: 4,9 VDC ~ 700mA

    Was sagst du dazu?
     
  9. #8 kalledom, 24.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Ist das ein Ladegerät oder ein Netzgerät ?
    Mit einem Netzgerät kannst Du nicht einfach einen Akku laden, der Knall könnte sehr laut werden.
    Auf einem Ladegerät gibt es häufig weitere Angaben, z.B. für welche Akkus oder Kapazität.
     
  10. #9 watercase, 27.07.2008
    watercase

    watercase Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

    Auf dem Teil steht standard charger
    bml 162 180/1R1A
    Type CAA-0002001-BV
    Input:100-240V ~150mA
    Output: 4,9V VDC 700mA
    50/60Hz

    Das ist das Lagergerät für den standard Lithium Ion Akku somit der 3,6V mit 900mA.
    Ich denke wenn ich den größeren Akku reinstecke dürfe es zum einen keine Probleme geben und zum anderen beim laden würde ich sagen das das Lagergerät eben länger brauch bis die abschaltelektronik anspringt oder?

    Grüße
     
Thema:

Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA

Die Seite wird geladen...

Akku 3,6V und 950mA austauschen gegen 3600mA - Ähnliche Themen

  1. Begrifflichkeiten - Stromakkumulator -> speichert der Energie?

    Begrifflichkeiten - Stromakkumulator -> speichert der Energie?: hi, ich bin überhaupt nicht vom Fach. Kann man folgendes so sagen: Man nimmt einen Stromakkumulator welcher 10 Kilowattstunden Strom gespeichert...
  2. 1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?

    1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?: In der Produktbeschreibung für einen Wecker steht man solle eine 1,5V AA Batterie einlegen. Ich bevorzuge eigentlich die Verwendung von Akkus und...
  3. Ladegerät automatisch abschalten, bevor Akku ganz voll ist.

    Ladegerät automatisch abschalten, bevor Akku ganz voll ist.: Guten Tag , ich bin neu hier und bitte das Forum um Mithilfe bei folgender Problemlösung: Als Pedelec-Nutzer mache ich mir Gedanken über die...
  4. Überwachungskamera auf Akkubetrieb Umbau

    Überwachungskamera auf Akkubetrieb Umbau: Guten Tag, Ich besitze eine Überwachungskamera die mit 230V betrieben wird da sie einen eingebauten Trafo hat. Ich möchte Sie jedoch mit einem...
  5. Ab wann 1,5V Batterien/Akkus nicht mehr brauchbar?

    Ab wann 1,5V Batterien/Akkus nicht mehr brauchbar?: Ich habe jetzt mal alle so herumliegenden 1,5V Batterien und Akkus bei uns zusammengetragen und mit einem digitalen Multimeter geprüft. Ab wann...