1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alarmanlage für Einfamilienhaus

Diskutiere Alarmanlage für Einfamilienhaus im Alarmanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo zusammen, ich les bereits seit ein paar Tagen die Berichte hier im Forum, trotzdem hab ich noch einige Fragen. In unser Haus wurde vor ca....

  1. lala67

    lala67 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.11.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich les bereits seit ein paar Tagen die Berichte hier im Forum, trotzdem hab ich noch einige Fragen.

    In unser Haus wurde vor ca. 4 Jahren eingebrochen (wir waren im Urlaub). War recht einfach, die Diebe kamen über die Terrassentür. Nach Rü mit der Polizei und Versicherung haben wir seitdem nichts gemacht - bzw. ich hab mir 2 IP-Kameras von Foscam gekauft. Das funktioniert eigentlich recht gut, die haben einen Bewegungsmelder eingebaut und schicken E-Mails, wenn jemand im Haus ist - ganz witzig, wenn wir weg sind, kann ich unseren Nachbarn mit meinem Handy beim Blumen gießen zusehen :-). Das Ganze ist aber nur praktikabel, wenn man in den Urlaub fährt, denn das "scharf schalten" der Kameras funktioniert nur per PC und das jeden Tag zu machen geht nicht bzw. ist viel zu umständlich.
    Zudem hab ich mir so nen kleinen Homeguard gekauft, den wir jeden Abend vor dem Bett gehen per Fernbedienung aktivieren. Der funktioniert auch per Bewegungsmelder und klappt auch recht gut, aber ist halt auch nix professionelles und ich möchte auch ne Aussensirene.

    Seit ein paar Wochen wird bei uns in der Gegend wieder eingebrochen. Jetzt möchte ich mir ne Alarmanlage kaufen - eben was vernünftiges.

    Ich hab an ne ABUS FU8000 Secvest gedacht - ist zwar nicht gerade ein Schnäppchen, aber das kauft man ja nur einmal.

    Es soll auf alle Fälle was per Funk sein!!! Bei uns ist es eigentlich recht einfach. Alle Terrassentüren und auch die Haustür führen ins Wohnzimmer. D.h. wenn ich dort einen Bewegungsmelder anbringe, hab ich alles erfasst. Ok, dann sind zwar die Diebe bereits im Haus, aber an jedem Fenster nen Sensor anbringen möchte ich nicht, macht auch meiner Meinung nach keinen Sinn - denn dadurch geht der Alarm halt 3 Sekunden früher los.

    Was haltet ihr von der Anlage? Wo bringt man eigentlich die Zentrale an - doch dort, wo die Diebe sie nicht so schnell finden und zerstören - oder?? Also irgendwo im 2ten Stock verstecken.

    Danke schon mal für eure Antworten.......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AC DC Master, 30.11.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    6
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Alarmanlagen verraten nur das bei euch zu hause was zu holen ist. ich würde an eurer stelle die fenster und die Türen einbruchsfester machen. habt ihr keine Jalousien ? und wenn Alarmanlage den so, das die einbrecher garnicht sehen das es keine gibt und die dann einen stillen Alarm auslösen. bumms steht der Wachmann hinter denen und die jungs schauen doof aus der wäsche. zudem kannste auch lan cameras nehmen die schon einen eingebauten BW-melder haben. von dlink z.b. schalten ein wenn sich was vor ihrer linse was bewegt.
     
  4. #3 ZERBERUS_, 01.12.2014
    ZERBERUS_

    ZERBERUS_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Also Kameras bringen absolut nichts, also wirklich NULL!!! Wenn da wirklich Einbrecher Truppe arbeitet und nicht 15 Jährige Kleinkriminelle, dann werden die von Kameras nicht abgeschreckt, sondern die Winken noch freundlich ins Kamera und lachen sich kaputt - hab schon selbst solche Videos gesehen, ich fand witzig, Besitzer eher weniger
    Alarmanlage mit Durchschaltung zum Sicherheitsdienst ist natürlich Theoretisch eine schöne Lösung. Im Praxis sieht es aber wieder so aus: bis Wachmann da ist sind Jungs schon weg. Sicherheitsdienste haben halt kein blaues Licht um schneller zu sein als normale Bürger. Außerdem sind Mitarbeitern von Sicherheitsfirmen sind meistens Rentnern oder Ältere Männer die z.B. sein eigenes Beruf nicht mehr ausüben können und nicht besonders Fit sind (das ist meine Persönliche Beobachtung und Erfahrung mit viele Sicherheitsfirmen). Und da soll so ein 50 Jährige ehemalige Bäcker sich mit 2-3 Jungs, die meistens kaum 30 Jahre alt sind, sich anlegen? Der schaft höchstens dass die einfach abhauen, aber mehr auch nicht.
    Meine Erfahrung nach, für Privathäuser hat sich bis jetzt eine Alarmanlage mit Außensirene sich sehr bewährt. Am besten eine Außensirene mit Blitzlicht irgendwo vorne am Haus und unbedingt zweite Sirene mit mindestens 120 Db. irgendwo versteckt. Eine Sirene reicht für Profis nicht aus - die Schäumen Ding mit Bauschaum auf und das wars, auch wenn das Ding in 6 Meter Höhe sitzt (auch schon selbst erlebt bei einen Kunden). Wenn so eine Sirene Draußen heult, dann Stehen alle Nachbarn ganz schnell Draußen und das ist schneller als jede Sicherheitsdienst.

    Funklösungen von Abus sind gut und Funktionieren zuverlässig. Ich persönlich würde aber Kabellösung immer vorziehen weil halt muss man sich nicht um Batterien kümmern usw.
     
  5. #4 süddeutshland_elektriker, 01.12.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    @ ZERBERUS: voll d'accord.
     
  6. #5 Strippe-HH, 01.12.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    43
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Einbrecher schlagen ohnehin Tagsüber zu und immer dort, wo es besonders schnell geht (Blitzeinbruch).
    Mit gut gesicherten Fenstern und Balkontüren hat man da mehr Erfolg mit, denn Einbrecher lassen schnell von ihren Vorhaben ab wenn sie diese nicht schnell aufbekommen. Bei mir hatten sie das nicht geschafft aber Spuren hinterlassen und die Scheibe der Balkontüre wurde dadurch beschädigt.
    "Manche lernen es nie" meinte der Polizist der sich das ansah und zeigte mir auch Aufhebelspuren am Schlafzimmerfenster, wo es vergeblich war.
    Also lieber besser 3 Riegel am Fenster zu haben als einen zu wenig.
    Alarmanlage das bringt nicht viel, ist auch zu teuer und wenn bei Fehlalarmen (kommt oft vor) Polizei oder Wachdienst ausrückt, kostet es den Betreiber Geld.
    Die Kripo bietet da einen Kostenlosen Beratungsdienst an und besucht auch das Haus oder die Wohnung und gibt gute Tipps wie man sich an besten schützt.
    Eine Empfehlung für jedes Einbruchsopfer.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Das glaub ich nicht. zumindest bei Autoalarmanlagen hab ich das noch nie beobachten können, das das jemanden interessiert. Die Kamera ist eigentlich schon eine gute Lösung, wenn man eine SPS bekommt, und nachsehen kann, wer drin ist kann man Fehlalarme ausschließen und die Polizei selber anrufen wenn nötig. Man muss sich halt nur etwas mit der scharf und unscharf Schaltung einfallen lassen
    Evtl einfach den Strom der Kameras abschalten, wenn man zu Hause ist.
     
  8. #7 AC DC Master, 02.12.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    6
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    aussirenen kann man lahm legen. völliger Blödsinn. nichts sichtbares und schon läuft die Sache. ja, unsere blauen jungs sind heute auch nicht mehr die schnellsten. da kann es schon mal etwas dauern bis die da sind. wie gesagt, aufhalten so lange wie möglichst. Jalousie. fenster mit pilzverriegelung usw. ! abschrecken lockt nur !
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Was nützt die Verriegelung einer Terassentür mit Glas, die nehmen einen Hammer.
     
  10. #9 Zosse, 02.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014
    Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.403
    Zustimmungen:
    72
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Ich habe nichts was man klauen kann.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Das kommt ja noch dazu zum klauen finden die bei mir auch nicht viel. Der größte Schaden ist der Einbruchschaden selbst und den hast du mit oder ohne Alarmanlage und ja sicherer und teurer die Türen, um so höher der Schaden.
     
Thema:

Alarmanlage für Einfamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Alarmanlage für Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung für Alarmanlage

    Stromversorgung für Alarmanlage: Hallo und guten Tag, ich bin ein Neuling, ich möchte eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für meine Alarmanlage realisieren. Die Anlage läuft...
  2. Alarmanlage für Wohnmobil

    Alarmanlage für Wohnmobil: Hallo,<br><br>ich möchte in unser Wohnmobil eine einfache Alarmanlage einbauen und habe mir mit meinen seit 30+ Jahren eingerosteten...
  3. Alarmanlage für Scheune, brauche dazu Hilfe !

    Alarmanlage für Scheune, brauche dazu Hilfe !: Hallo. Ich bin neu hier. Gemä´dem fall, dass ich hier im richtigen Forum bind,denke ich , dass das Thema hier gut aufgehoben ist. Zur...
  4. Alarmanlage für Modellhaus

    Alarmanlage für Modellhaus: Hey an alle :) Ich bin neu hier und such dringend nach einem Rat. Also ich habe folgendes Problem: Ich muss für die Schule ein Fachwerkhaus...
  5. 230V Einspeisung für eine Alarmanlage

    230V Einspeisung für eine Alarmanlage: Kürzlich hatte ich an einer Alarmanlage zu arbeiten, deren Komponenten in 4 separaten Gehäusen mit je einer eigenen 230V-Einspeisung untergebracht...