1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alarmanlage für Einfamilienhaus

Diskutiere Alarmanlage für Einfamilienhaus im Alarmanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus Was nützt die Verriegelung einer Terassentür mit Glas, die nehmen einen Hammer. Bei uns in der Wohnanlage...

  1. #11 Strippe-HH, 02.12.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    27
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Bei uns in der Wohnanlage wurden in den letzten 7 Jahren über 20 Einbrüche begangen, aber nur einmal wurde eine Scheibe mit einem Gegenstand zertrümmert.
    (Hast du schon mal mitbekommen, wie das Knallt wenn man eine Isolierglasscheibe zertrümmert?)
    Blutflecke auf dem Balkonboden, da sich der Täter dabei verletzt hatte.
    Einbruch misslungen, Täter wurde später gefasst denn die Blutgruppe überführte ihn, als er nach einem anderen Einbruch mit der Verletzung erwischt wurde.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Wenn er sich dabei verletzt, war es ein Dilletant. Die Wahrscheinlichkeit sich beim Aufhebeln mit dem Brecheisen blutige Hände zu holen ist aber nicht kleiner.
     
  4. lala67

    lala67 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.11.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Hm, ihr macht es einem nicht leicht :-) wie gesagt, bei uns wurde von ein paar Jahren eingebrochen (Terrassentür aufgehebelt) Gut, das sie leicht aufzuhebeln war, somit wurde nicht viel kaputt gemacht. Die Terrassentür ist absolut abseits und auch wenn sie besser gesichert gewesen wäre, wären die Diebe ins Haus gekommen (so damals die Polizei und auch die Versicherung, die damals kamen.......). Die Aussensirene können sie nicht ausmachen, da ich die in 6m Höhe befestigen würde und so ne Leiter haben die sicher nicht dabei. Denke es kommt auch auf die Nachbarn an, mit Autosirenen hast du Recht, da schaun viele weg, aber wenn bei mir die Sirene los gehen würde, stünden die Nachbarn sicher da.....
    Ne, ne Durchschaltung zum Wachdienst bzw. Polizei würde ich nicht machen...... Wo bringt man eigentlich die Alarm-Zentrale an - doch wohl dort, wo man sie nicht so schnell findet - oder??
    Ich versteh immer nicht, wieso man so Fensterkontakte anbringen soll, es reicht doch ein zentraler Bewegungsmelder???
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Brauchen die nicht, die nehmen deine Leiter.
    Beim 1. oder 2. Mal sicher, das sind dann aber deine Fehlalarme.
    Es kommt halt immer mehr in Mode auch einzubrechen, wenn du im Bett liegst und schläfst. Bewegungsmelder reagieren auch auf Fliegen und Spinnen, die darauf spazieren gehen.
     
  6. lala67

    lala67 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.11.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    nö, die Sirene kriegen die nicht runter.......wenn du sehen würdest wie mein Haus liegt, würdest du es verstehen, aber egal.....
    Oha, das wusste ich nicht, das die auf Fliegen/Spinnen reagieren.......hab so nen kleinen Homeguard, der funktioniert tadellos und hat noch nie bei so kleinen Tieren reagiert
    was schlägst du vor....Glasbruchmelder oder Fensterkontakte.....oder gibts noch was besseres?
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Ich schlage gar nichts vor, außer wertvolles so unterzubringen, das es keiner findet. Du hast heute zumindest bei uns 2 Typen Einbrecher
    1. Meißt diletantisch vorgehende Drogensüchtige, die halt Geld brauchen für die nächste Dosis Christal Meth. Die klauen alles vom Kupferfallrohr bis zu Smartphone Tablet und was sonst so rumliegt. Die interessiert in ihrem Delirium auch keine Sirene.
    2. Gut organisierte Banden aus Rumänien oder anderen Balkanländern. Die kommen wie früher die Drückerkolonnen und grasen ein Wohngebiet komplett ab und das mit mehreren Mitteln. Erst klingeln sie, wenn du öffnest wollen sie eine Spende und wenn sie die haben klauen sie gleich noch deinen Geldbeutel. Gleichzeitig sind die Kollegen an der Terassentür und räumen hinten aus.
    Wenn du nicht aufmachst, kommt nur die Brecheisentruppe zum Zug. Und die sind so trainiert, das die in wenigen Minuten deine Wohnung gelehrt haben und dazu zählen auch solch vermeintliche Verstecke für Geld wie Dosen, Kleiderschränke und Besteckschubladen. Dementsprechend sieht die Wohnung hinterher aus.
    Eine Zeit lang kamen auch welche Nachts in bewohnte Häuser.
    Eine Alarmanlage nützt also nur etwas, wenn sie auch aktiv ist, wenn du in der Wohnung bist, dann kannst du aber auch kein Fenster offen lassen und musst jedes Mal unscharf schalten, wenn du in den Kräutergarten oder zur Mülltonne gehst. Das macht auf dauer niemand und wenn du dann nur eine Zone hast, und beim Haustür öffnen auch die Terassentür unscharf ist, nützt es auch nichts.
     
  8. lala67

    lala67 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.11.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    die, die bei uns eingebrochen haben, kamen als wir im Urlaub waren über die Terrassentür - die Wohnung hat nahezu unberührt ausgesehen, nichts durcheinander, kaum zu glauben,.....die haben sogar den Silberschmuck von meiner Frau da gelassen und nur den Goldschmuck mitgenommen. Seitdem haben wir auch nichts teures mehr im Haus.......

    Ok, wenn ich ne Alarmanlage habe und die kommen nachts, schlägt ja definitiv die Anlage an, entweder Bewegungsmelder, oder Kontakte.....oder.....
    Im Urlaub gilt das selbe....
    Wenn ich zu Hause bin, schalte ich die Anlage definitiv nicht ein, nur eben nachts!!!
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Ok, wenn ich ne Alarmanlage habe und die kommen nachts, schlägt ja definitiv die Anlage an, entweder Bewegungsmelder, oder Kontakte.....oder.....
    Der BM schlägt dann aber auch an, wenn du nachts aufs Klo gehst und die Kontakte, wenn es dir zu warm ist und du ein Fenster öffnest.
     
  10. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    es gibt bei jeder brauchbaren Anlage unterschiedliche Modi, um genau das Problem anzugehen bigdie.<br><br>Modus "Zu Hause": komplette Außenhaut meinetwegen ohne Schlafzimmerfenster ist aktiv, nur die interne Sirene, keine Außensirene<br>Modus "unscharf": alles aus<br>Modus "scharf": alles ist aktiv, alle Magnetkontakte und Bewegeungsmelder sowie eine Außensirene<br><br>Und je nach Sicherheitsbedürfnis die Haustür entweder für 60 Sekunden verzögert oder ganz rausgelassen, damit der Mann, der aus der Kneipe heimkommt nicht jeden Tag nen Alarm auslöst.<br><br>Damit kann man im Privathaus ganz gut auskommen.<br><br>Eine Weiterleitung irgendwohin ist natürlich immer sinnvoll, zumindest bei "scharf"
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Alarmanlage für Einfamilienhaus

    Geben tut es alles, die Frage ist nur, wer es dann bedient und das konsequent. Wer schaltet dann ständig die Betriebsarten um, wenn Frau im Bett liegt, ich geh mal kurz zum Bäcker oder wer schaltet scharf, wenn man 10min die Wäsche im Garten aufhängt?
    Bei mir ist da nicht mal die Tür zu, und wenn die Haustür zu ist, dann zum 10.mal nicht zugeschlossen.
    Wie gesagt 1.schwierig zu händeln 2. interessier der Alarm keinen, noch nicht mal den Einbrecher.
    Die 1. Lösung Bewegungsmelder schickt mir eine SMS und ich schaue dann mit dem Smartphone per Kamera nach, ist wahrscheinlich am billigsten und wenn ich einen Einbrecher sehe, kann ich die Polizei anrufen oder auch per Gpio Ausgang selber eine Sirene starten. Dann hab ich keinen Fehlalarm und Netzwerkkameras gibt es ab 50€
     
Thema:

Alarmanlage für Einfamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Alarmanlage für Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung für Alarmanlage

    Stromversorgung für Alarmanlage: Hallo und guten Tag, ich bin ein Neuling, ich möchte eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für meine Alarmanlage realisieren. Die Anlage läuft...
  2. Alarmanlage für Wohnmobil

    Alarmanlage für Wohnmobil: Hallo,&lt;br&gt;&lt;br&gt;ich möchte in unser Wohnmobil eine einfache Alarmanlage einbauen und habe mir mit meinen seit 30+ Jahren eingerosteten...
  3. Alarmanlage für Scheune, brauche dazu Hilfe !

    Alarmanlage für Scheune, brauche dazu Hilfe !: Hallo. Ich bin neu hier. Gemä´dem fall, dass ich hier im richtigen Forum bind,denke ich , dass das Thema hier gut aufgehoben ist. Zur...
  4. Alarmanlage für Modellhaus

    Alarmanlage für Modellhaus: Hey an alle :) Ich bin neu hier und such dringend nach einem Rat. Also ich habe folgendes Problem: Ich muss für die Schule ein Fachwerkhaus...
  5. 230V Einspeisung für eine Alarmanlage

    230V Einspeisung für eine Alarmanlage: Kürzlich hatte ich an einer Alarmanlage zu arbeiten, deren Komponenten in 4 separaten Gehäusen mit je einer eigenen 230V-Einspeisung untergebracht...