1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

Diskutiere Altbau Steckdosen und Federzugklemmen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; N´abend Ich störe eure Diskussion nur ungerne, habe aber ein Problem was mit dem Originalthema zusammen hängt... Habe gerade in meinem Altbau...

  1. #1 Berschen, 08.01.2012
    Berschen

    Berschen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    N´abend

    Ich störe eure Diskussion nur ungerne, habe aber ein Problem was mit dem Originalthema zusammen hängt...

    Habe gerade in meinem Altbau aus 2 Zimmern eins gemacht.
    Dabei natürlich auch einiges an Leitungen für Schalter und Steckdosen neu verlegt, großteils aber die Alten liegen lassen.
    Dummerweise wie ich jetzt gemerkt habe!!! Als ich heute die neuen Steckdosen an den alten Leitungen festmachen wollte habe ich gemerkt das daraus wohl nix wird.
    Die alten Dosen waren zum Kabelfestschrauben.Die Neuen sind zum Stecken.
    Jetzt hab ich aber zum großteil so doofe Kabel die aus mehreren kleinen Kupferdrähten bestehen (Litzen sollen die heißen????)und die Dinger halten nicht.

    Habt ihr ne Idee was ich jetzt tun kann?
    Gibts da ne einfache Lösung oder muß ich die jetzt auch noch alle austauschen???
    Wollte eigtl nicht noch mein komplettes Leitungssystem austauschen, vor allem wo ich grade erst alles wieder verputzt hab nach 4 Monaten Baustelle.
    Hab ehrlich gesagt auch keinen Plan von Elektrik und hab bisher immer meinen Dad gefragt, der sich jetzt schon seit 30 Jahren in unserem Mehrfamilienhaus mit den Elektrosünden der Vergangenheit beschäftigt.

    Und fragt mich bloss nicht welche Farbe die Kabel haben, die sind in jeder Dose Kunterbunt durcheinander gemischt!!!:)
    Im übrigen sind die Dinger Unterputz und da sollen se bleiben.

    Würde mich über Ratschläge echt freuen!!!
    Will endlich wieder ein Wohnzimmer haben!!!


    Lieben Gruß

    Berschen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 08.01.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Ich habe dein Beitrag mal als neues Thema eöffnet da der beitrag schon recht alt ist


    Thema Flexible Adern an Steckdosen mit Ferderzugklemmen
    http://www.elektrikforen.de/grundla...06-steckdosen-ohne-schrauben-7.html#post65879

    Leider net bei allen Herstellern nicht so einfach möglich bzw. erlaubt. In dem Thema findest du einige Freigaben von Herstellern und auch unter welchen anforderungen es erlaubt ist

    Für die neuen Steckdosen die du nicht nur 1.1 getauscht hast muss ein FI verbaut werden seit Feb. 2009, alles andere ist nicht zulässig. Auch im Altbau net. Ebenso darf nur noch TNS System verlegt werden, also keine Klassische Nullung mehr. N und PE müssen getrennte Adern sein und getrennt bleiben.

    Stell mal ein Foto von den alten Leitungen ein. Liegen die in einem Rohr oder im Putz ? ich tippe drauf das da arg gemurkst wurde..

    Ist der Bau in Deutschland ? Wann erbaut ? Seit den 70ern ist im Westen die KN net mehr erlaubt


    Mfg Dierk
     
  4. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Flexible Leitungen sind in der regel nicht für die Unterputzverlegung zugelassen. Insofern wirst du wohl nicht um einen austausch der Leitungen gegen z.B. NYM-Leitung herumkommen. Da du dich selbst als Laie bezeichnest währe es wohl im Sinne einer vernünftigen Anlage sinnvoll eine Fachkraft vor Ort mit der Installtion zu betrauen.
     
  5. #4 Jörg67, 08.01.2012
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Flexible Adern kriegt man da auch rein, wenn man sie schön ordentlich und fest verdrillt, dann an der Federklemme erst den zum Öffnen angebrachten Knopf drücken, Ader rein Knopf loslassen, an Ader ziehen um zu prüfen ob sie hält.

    Allerdings haben flexible Leitungen da an sich nichts zu suchen, und dann muß auch in Frage gestellt werden, ob deren Querschnitt überhaupt ausreicht. Denn die gibts halt auch in zu dünn für Steckdosen.
     
  6. #5 Berschen, 08.01.2012
    Berschen

    Berschen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Hey das ging ja schnell, danke.
    Der FI für die neuen ist eingeplant, soweit war ich informiert.
    Was heißt TNS System.
    Soweit ich das verstanden habe sind meine Leitungen nicht "genullt" sondern irgendwie überbrückt(????)

    Stell mal 2 Bilder ein.Da die Leitung teils schon am ende verlötet ist und teils halt nich.Weiß nicht ob das ne guteLösung ist....


    Bild 2.jpg Bild 1.jpg

    So wie die Leitungen sind hat sie übrigens vor ca 20 Jahren ein Elektrikmeister eingebaut......
    (Die Klemmen hab ich für mich zur Orientierung genommen damit ich nachher noch weiß welche Kabel zusammen geschraubt waren.Wie gesagt die sind alle Kunterbunt durcheinander gewürfelt)
     
  7. #6 Berschen, 08.01.2012
    Berschen

    Berschen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Der Bau steht in NRW irgendwann zwischen 1900 und 1905 erbaut. Gepfuscht ist bei uns fast alles, deshalb sind wir nach und nach dabei alles zu ändern.
    Wenn ich mir den Fachmann leisten könnte hätte ich ihn mir geholt, der würde aber erstmal mit nem Kreislaufkoller wieder gehen wenn er sich meine alte Elektrik anschaut....

    Habe während meines Umbaus jetzt Dosen unter der Tapete gefunden wo Kabel unter Strom blank drinne lagen......
     
  8. #7 Jörg67, 08.01.2012
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Brrrr.

    Da sehe ich schon zwei, die zumindest rein optisch was dünn sind.

    Aber Du könntest Glück haben daß die Leitungen in Rohren liegen, da Uraltbau. Dann raus damit und die richtigen Einzeladern neu einziehen.
     
  9. #8 Kaffeeruler, 08.01.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Vor 20jahren ? oh Mann....

    Letztlich müsste man
    1) Feststellen was für ne Leitung da wirklich wie verlegt wurde und ob sie zulässig ist
    2) Farbkennzeichnung PE ist net vorhanden, somit unzulässig da es lt. deiner Aussage aus den 90ern ist..Edit, wenns vor den 70ern shcon lag und die Ader Rot ist wäre sie zulässig. Aber noch immer net zwangsläufig die Leitung
    3) Putzausgleichsringe fehlen, die Dosen wären ja wenigstens so tief versenkt das Wago´s ( Voltus Elektro Shop | Elektroartikel | Gira, Berker, Busch-Jaeger, Merten, Legrand Die sind für flexible Adern geeignet )rein passen
    4) Wenn alles Zulässig wäre müsste man entweder per Wagos verlängern mit starren Adern oder passende Schalter u Steckdosen wählen die zugelassen sind, siehe Link oben


    TNS ist das Netzsystem, N und PE getrennt im gesamten verlauf, je nach Region ab HAK oder Verteilung/ Zähler. da du 3 Adern als Zuleitung zu haben scheinst würde es mit dem FI klappen, nach dem FI darf N u PE aber net verbunden werden

    PS: Den Fachmann net leisten zu können.. OK. Aber sich Hilfe zu holen kostet evtl. 100-200€ der dir Vor Ort wenigstens zeigt wie es richtig geht und evtl. nochmals am ende ne Messung machen nach VDE.
    Wenn dir die bude abbrennt und die Versicherung net Zahlt waren 1000€ sicher net zu viel ;)


    Mfg Dierk
     
  10. snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Ego, flexible Adern sind sehr wohl für die Festverlegung zugelassen! Das Prob ist, dass es damit regelmäßig Ärger gibt, wenn man auf die Einsätze will.
    Es wurde ja auch schon gesagt, teils sind auch flexible Zuleitungen in den Einsätzen zugelassen.
    Wenn es denn erlaubt ist, (herstellerabhängig - da muss der ne Freigabe für genau den Typ mitliefern), dann muss das Knöppchen für die Federfreigabe aber gründlichst gedrückt werden, sonst kriegt man Feindrähtige nicht "fusselfrei" rein.

    Was man aber bei Schraubklemmen (und feindrähtiger Zuleitung) aber fast immer braucht sind Adernendhülsen (außer die Klemmen haben nen Klemmschutz) - Um die zu verwenden braucht man aber net nur die passenden Hülsen, sondern auch ne ordentliche Presszange.
    Manchmal helfen AEH auch bei Federklemmen und dann sind Feindrähtige zugelassen - Das ist bei der Zulassung aber wieder so ne Sache, die der Hersteller abklären muss.

    Was aber fast immer geht ist, dass man mit 222er oder 224er Wagos von flexibel auf starr (oder umgekehrt) übergeht. Da ist halt die Frage, ob man an der fraglichen Stelle den Platz dazu hat.

    Ein absolut (leider oft gesehenes) NoGo ist, wenn flexible Adern in ner Schraubklemme ohne Klemmschutz geshreddert werden. Und nein, das obergeniale Verzinnen von Aderenden ist nicht erlaubt - Das gibt "Sollbruchstellen".

    Viele Grüße,

    Uli
     
  11. #10 Berschen, 08.01.2012
    Berschen

    Berschen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

    Die liegen leider nicht in Rohren die sind Kreuz und Quer an der Wand lang verlegt.
    In meiner Küche hab ich vor 2 Jahren sogar Schleifen gefunden.

    Ehrlich gesagt will ich die verdammte Wand nich aufmachen. Handelt sich hier aber auch um 3 dreifach Steckdosen die Hintereinander weg liegen.Sprich dat Kabel geht einfach immer weiter...
    Den Rest der Leitungen hab ich komplett ausgetauscht weil deren Zuleitung in der Wand verlief die ich umgehauen hab. Hab das ganze für die Steckdosen jetzt auch auf mehrere Leitungen aufgeteilt weils mir etwas riskant erschien 15 Steckdosen auf einer Leitung zu haben. Die Lampen eh nochmal extra weil komplett neu geplant.

    Und wenn ich jetzt nur von der erste Dose aus alles neu mache.Sprich das Kabel was da rein geht mit neuem weiterziehen?Dann wär das ok?
    Damit könnte ich leben.
     
Thema:

Altbau Steckdosen und Federzugklemmen

Die Seite wird geladen...

Altbau Steckdosen und Federzugklemmen - Ähnliche Themen

  1. Neue Steckdosen in Altbauwohnung

    Neue Steckdosen in Altbauwohnung: Hallo, ich habe hier ein paar Probleme mit den Steckdosen in unserer Altbauwohnung. Wir haben die Tage das Esszimmer renoviert und wollten in...
  2. Altbauwohnung - Deckenlampen

    Altbauwohnung - Deckenlampen: Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir bei einer Unsicherheit bzgl. unserer neuen Wohnung und der Lampenanschlüsse helfen. Das Haus wurde 1955...
  3. Lampe Altbau anschliessen (grau, schwarz, rot) Anhand der Bilder der Verteilung

    Lampe Altbau anschliessen (grau, schwarz, rot) Anhand der Bilder der Verteilung: Andrea: "Ich möchte eine normale Lampe (anschliessen. Die Kabel der Lampe sind blau und braun. Jene, die aus der Decke kommen sind rot, schwarz...
  4. Welche Altbausicherungen? Diazed vs. Neozed

    Welche Altbausicherungen? Diazed vs. Neozed: In einer Altbauwohnung müssen Stromsicherungen ausgetauscht werden. Die bisherigen sahen so aus wie auf dem beiliegenden Foto. Welche genau...
  5. Altbau - Erdung von Wasserleitung auf Blitzableiter - reicht das?

    Altbau - Erdung von Wasserleitung auf Blitzableiter - reicht das?: Liebe Experten, Fange gerade mit einer Altbausanierung. Heute hat die Wasserversorgung das Kunststoffrohr bis ins Haus gelegt, jetzt ist die...