1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alte Leitungen Dachgeschoss

Diskutiere Alte Leitungen Dachgeschoss im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich habe in der Vergangenheit hier schon öfters gestöbert, hatte aber noch keinen Grund mich hier anzumelden. Das ändert sich...

  1. #1 Der_Reiner, 19.05.2015
    Der_Reiner

    Der_Reiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe in der Vergangenheit hier schon öfters gestöbert, hatte aber noch keinen Grund mich hier anzumelden. Das ändert sich gerade :)
    Kurz zu mir: Ich bin Besitzer eines Einfamilienhauses (BJ.1976) das ich Stück für Stück saniere. Beruflich bin ich in der Elektronikentwicklung tätig und beschäftige mich beruflich neben der reinen Elektronik auch mit EMV-Messungen und Normen (CE, FCC, ...). Im Bereich der der Hausinstallation habe ich in der Vergangenheit schon einiges an Erfahrung sammeln können. Ich habe mir einen guten Teil des Studiums mit Elektroinstallationen in Wohnhäusern verdient. Natürlich immer in Zusammenarbeit mit einem Elektromeister.

    Nun geht es um die Elektroinstallation im Dachgeschoss, welches ich jetzt saniere (Dämmung, Fenster, Fliesen...). Die Leitungen sind dort oben leider an einigen Stellen auf den Dachlatten verlegt, so dass sie im Sommer einer enormen Hitzebelastung ausgesetzt sind. Nun stellt sich die Frage, ob ich die fast 40 Jahren alten Leitungen austauschen sollte. Die Leitungen sind noch flexibel und sehen eigentlich noch brauchbar aus. Wie sind die Erfahrungen?

    Viele Grüße,
    Reiner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Darth_WaYnE, 19.05.2015
    Darth_WaYnE

    Darth_WaYnE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Das ist ein generell sehr fragwürdiges Thema. Ereinmal ist es wichtig zu wissen was für Leitungen dort liegen (NYM;NYY;NYIF?). Dann der Querschnitt, Betriebstemperatur, Häufung, Vorsicherung und so weiter. Anhand dieser Werte würde ich eine Berechnung zur maximalen Strombelastung nach DIN VDE 0298 anstellen. Das ist das einfachste ;)
     
  4. #3 Der_Reiner, 19.05.2015
    Der_Reiner

    Der_Reiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Es sind alles NYM-Leitungen mit 3x1,5. Im Obergeschoss ist eine eigene Unterverteilung. Die Absicherung hat für alle Kreise B10 Automaten. Bisher wurde der Bereich nur als Kinderzimmer genutzt, so dass ich dort alle alten Automaten gegen diese getauscht hatte. Die Verlegeart ist an viele Stellen nicht einsehbar gewesen und lag in der Isolierung oder eben wie oben beschrieben offen auf den Dachlatten (auch als Bündel). Wo nötig wird das jetzt angepasst.
    Es bleibt die Frage nach dem Austauschen oder eben nicht.

    Gruß, Reiner
     
  5. #4 Darth_WaYnE, 19.05.2015
    Darth_WaYnE

    Darth_WaYnE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Da kann man ja ein kleine Rechenexempel starten. Das bringt dann bestimmt ein wenig Klarheit: Wir gehen mal von Verlegeart A2 aus, 5 gebündelt verlegten Leitungen und einer Dachbodenumgebungstemperatur von 45°C aus. Ich denke diese Werte sind realistisch.

    1. Laut Tabelle bei 25°C haben wir eine Strombelastung von 16,5A -->das bedeutet bei 45°C 12.375A maximalbelastung.
    2. Laut Tabelle haben wir bei einer Häufung mit 5 Leitungen einen Faktor von 0,6 --> das bedeutet eine maximale Strombelastbarkeit von 7.425A.

    Bei einem 3x2,5 würde das ganze mit 8.775A enden, auch nicht viel besser.
    Rechnerisch würde sich also bei einem 2,5mm² eine maximale Bündelung von 3 Leitunen ergeben. Bei 1,5mm² ist eine Bündelung ausgeschlossen.

    Also gib es mehrere mehr oder weniger realistische mögliochkeiten: Dachboden kühlen..., Verlegeart ändern...;Querschnitt erhöhen...;maximale Strombelastung durch Festanschluss begrezen...;Vorsicherung auf 6A verringern. Alles nicht so schnell gemacht.

    Ich persönlich würde die Leitungen austauschen gegen 2,5mm², 13A Auomaten einbauen und die Leitungen einzeln mit Abstand verlegen.:D
     
  6. #5 Der_Reiner, 19.05.2015
    Der_Reiner

    Der_Reiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Darauf zielte meine eigentliche Frage. Die von dir angenommenen 45° sind direkt unter den schwarzen Dachpfannen eher geschätzte 60°C. Da altert das Material sicherlich noch deutlich schneller. Das werde ich auch ändern. Die Frage ist nur, muss ich dann auch die alten Leitungen ab Unterverteilung austauschen, oder kann ich die für die Lichtkreise weiterverwenden? Da kann ich die entsprechend der Verlegeart auch passend absichern. Der jetzt zu sanierende Teil liegt komplett offen, so dass ich die Leitungen entsprechend neu verlegen kann. Nur der Bereich um die Unterverteilung sollte eigentlich so bleiben.
     
  7. #6 Darth_WaYnE, 19.05.2015
    Darth_WaYnE

    Darth_WaYnE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Wenn du das Problem der Temperaturen ändern kannst, und die Leitung keine Schäden aufweist, dann würde ich das Bündel etwas entspannen und die Leitungen belassen. Und das mit den Schäden ist auch immer mehr oder weniger Glückssache. NYM hat ja eine Betriebtemperatur von bsi zu 70°C und sollte daher die bis zu 60°C aushalten.
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Respekt... fachmännisch geantwortet.
     
  9. #8 Strippe-HH, 19.05.2015
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    47
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Die Zuleitungen und Verbindungsleitungen sollten sich möglichst unterhalb der Isolierung aber über der Dampfsperre und der Sparschalung befinden, da der Übergang in den Wänden problemloser ist, hierzu kann man ja an den Dachsparren die Leitungen befestigen.
    Anders ist es bei den Zuleitungen der Deckenbrennstellen die sollten unterhalb der Dampfsperre verlegt werden damit die Folie nicht im Bereich des Auslasses beschädigt wird. Unbedenklich ist die Verlegung in NYM 3X1,5, da die Stromkreise ohnehin normal belastet werden, denn dieses hatten wir in der Praxis immer angewendet. Und wo tritt schon großartig eine Häufung auf, höchstens im Bereich der Verteilung.
    Empfehlen tue ich auch eine Verdrahtung in tiefen Klemmdosen hinter den Lichtschaltern um Abzweigdosen ( so wie es bestimmt im jetzigen Zustand ist) zu vermeiden.
    Allerdings kommt es auch drauf an, in wie fern der bestand noch genutzt werden kann, 40 Jahre alte Kabel sind ja nicht schlecht vom zustand her.
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.874
    Zustimmungen:
    88
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    60° ist die normale Leitergrenztemperatur und rein Rechnerich kann ich nun zum Ergebnis kommen, das die Leitungen im Eimer sind, oder ich sie nur mit 8A belasten darf oder, das die Bündelung nicht sein darf. Aber selbst der Faktor für die Bündelung gilt für alle Leitungen bei Dauerbelastung. Jetzt zeige mir mal im Kinderzimmer Dauerbelastung von 5 Leitungen. Die gibt es nie und gab es nie. Und wenn dort keine Klimatruhe verbaut ist, ist höchstwahrscheinlich nie eine der Leitungen auch nur zu 50% belastet worden, wenn gerade die Sonne dort aktiv war. Ergo ist das Nym auch nach der Zeit praktisch wie neu und hält auch die nächsten 50 Jahre, wenn sich die Nutzung nicht ändert. und das gilt erst recht für Lampenleitungen, wo in der Regel nie mehr als 1A fließt.
     
  11. #10 Der_Reiner, 20.05.2015
    Der_Reiner

    Der_Reiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Leitungen Dachgeschoss

    Hallo zusammen,
    und vielen Dank für die Antworten :)

    Das Leitungsbündel werde ich Auflösen, das ist kein Problem. Im Obergeschoss war mal eine Küche (dort führte auch das Bündel hin ~3m) und dort soll dann in ein paar Jahren auch mal wieder eine hin. Die Belastung war wie oben schon geschrieben auch sicher nie im Grenzbereich gewesen. Wichtig ist für mich die Info, dass es offenbar keine Probleme mit so alten Leitungen gibt, auch wenn sie hin und wieder mal sehr warm geworden sind. Die alten Leitungen werde ich dann für die Beleuchtung verwenden und neue für Steckdosen, Herd usw. legen. Für die Verlegung der neuen Leitungen hatte ich mit der Schicht in der Untersparrendämmung (4cm) geliebäugelt. Also auf der Innenseite der Dampfsperre. Da ist natürlich eine gewisse Gefahr, dass mal einer eine Schraube reindreht deutlich höher, als wenn die Leitungen 5cm weiter außen liegen. Hmm... mal schauen.

    Viele Grüße
    Reiner
     
Thema:

Alte Leitungen Dachgeschoss

Die Seite wird geladen...

Alte Leitungen Dachgeschoss - Ähnliche Themen

  1. Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus?

    Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus?: Ich habe ein Ferienhaus mit etwa 100qm Fläche. Ist viel ich weiss :) Heizung existiert nicht. Statt zehntausende euro in Heizung zu investieren...
  2. Funkbauteil zum leitungen umschalten gesucht

    Funkbauteil zum leitungen umschalten gesucht: Hallo liebes forum, Ich möchte in einer deckenlampe 2 verschiedene beleuchtungen installieren,einmal in die fassungen led birnen und ein mal...
  3. Dimmer auf Ausschalter zurückrüsten bei 4 drei-adrigen Leitungen

    Dimmer auf Ausschalter zurückrüsten bei 4 drei-adrigen Leitungen: Hi, erstmal servus, ist mein erster Eintrag hier im Forum nach einigem Mitlesen. Meine Frage: Sind kürzlich umgezogen und richten uns gerade ein....
  4. Unbenutzte, alte Leitungen auf PE klemmen?

    Unbenutzte, alte Leitungen auf PE klemmen?: Hi. Sollte / Muss man alte, stillgelegte Leitungen im Haus auf PE klemmen, oder kann man die einfach unangeschlossen in der Hand liegen lassen?...
  5. Lichtschalter erneuern-alte Leitungen

    Lichtschalter erneuern-alte Leitungen: Hallo zusammen , bin gerade über den renovieren eines alten Zimmers . Es müssen auch 2 neue Schalter und 2 neue Steckdosen eingebaut werden ....