Alte Wohnungs-Installation anpassen lassen

Diskutiere Alte Wohnungs-Installation anpassen lassen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo allerseits, wir haben ein älteres Haus, welches in 2 Wohnungen unterteilt ist. Der HAK und die Installation in der einen Wohnung scheinen...

  1. #1 Superbibo, 05.10.2018
    Superbibo

    Superbibo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    wir haben ein älteres Haus, welches in 2 Wohnungen unterteilt ist. Der HAK und die Installation in der einen Wohnung scheinen mir elektrisch soweit in Ordnung zu sein, aber in der zweiten Wohnung scheint mir die Elektro-Installation unzureichend zu sein. Bevor ich einen Elektriker bestelle und mit ihm "über Zahlen rede", würde ich gerne wissen, wie man das ganze mit überschaubarem Aufwand aufrüsten kann.

    Der alte Wohnungs-Verteiler ist Unterputz, 2-Reihig und bietet theoretisch Platz für 24 Module. Leider ist die untere Reihe durch eine Hauptleitungsabzweigklemme belegt, wodurch nur eine Reihe für Automaten, FI usw. übrig bleibt. Die Steckdosen und Lampen sind mit 1,5er Leitungen angeschlossen und mit 16A abgesichert. In die Küche müsste man wohl zwei neue 5 x 2,5er Leitungen ziehen, damit Kochfeld, Backofen, Geschirrspüler und Niederdruck-Kleinspeicher ausreichend dimensioniert versorgt werden können. In das Badezimmer müsste man wohl ebenfalls eine neue 3 x 2,5er Leitung für die Waschmaschine ziehen. Das wäre in den beiden Räumen aber zum Glück mit vertretbarem Aufwand machbar.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wären die vorhandenen 1,5er Leitungen kein Problem, so lange nicht zu viel an der bestehenden Installation verändert wird (Bestandsschutz). Die vorhandenen Leitungen durch neue 2,5er ersetzen zu lassen ist momentan definitiv keine Option. Die Frage ist jetzt, ob die beiden folgenden Optionen aus eurer Sicht möglich wären:

    Option A:
    Den alten Sicherungskasten fast unverändert lassen, einen neuen mittelgroßen Aufputz-Verteilerkasten daneben setzen lassen und mit Hilfe der Hauptleitungsabzweigklemme des alten Kastens versorgen. Im neuen Kasten würden dann die Leitungen für die Küchengeräte und die Waschmaschine angeschlossen werden.

    Option B:
    Einen großen Aufputz-Verteilerkasten über dem kleinen alten Unterputz-Verteilerkasten montieren lassen und dort sowohl die alten als auch die neuen Kabel anschließen. Sofern dieses "drüberstülpen" erlaubt ist, vermute ich mal, dass dann alles auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden muss, also z.B. träge 13A Automaten an den 1,5er Leitungen wegen unklarer Verlegeart in den Wänden und ausreichend FIs wegen der Steckdosen (was ja nicht das schlechteste wäre).

    Dürfte ein Elektriker die bestehende Installation grundsätzlich auf die beschriebene Weise anpassen?

    Viele Grüße,
    Peter
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 05.10.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.985
    Zustimmungen:
    103
    So einfach lässt sich die Frage schlecht beantworten.
    1. Wie alt ist das Gebäude?
    Wenn das Gebäude über 40 Jahre alt ist, dann entsprechen die alten Sicherungskästen nicht mehr der heutigen Norm, ein zweireihiger ist also unzureichend und oft sind die Einbaugeräte nicht mehr nach den heutigen Bestimmungen.
    Neue LSS haben größere Einbaumaße und eine alte UP-Verteilung hat nicht die erforderlichen Schienenabstände wie heutzutage gefordert wird.
    Also wäre es schon besser eine 4-Reihige UP-Verteilung zu setzen.
    Und die Bestandsanlage, dessen Zustand muss eine Fachkraft beurteilen, ist es Stegleitung die gerne bröckelt?
    Auch legt diese Fachkraft die Querschnitte von Leitungen fest die für Großverbraucher in der Küche und Bad gebraucht werden.
    Wie lang sind die Leitungswege vom Sicherungskasten bis zum Verbraucher wo sich der Querschnitt auch nach richtet?
    Geteilte Drehstromkreise in der Küche würde ich nicht machen Kochfeld, Backofen, Geschirrspüler und Kleinspeicher, alles getrennte Zuleitungen möglichst in 2,5mm² bei Wechselstromgräten je nach Leitungslänge, beim Kochfeld ist 5X2,5 ein muss.
     
    elo22 gefällt das.
  4. #3 Micha94, 07.10.2018
    Micha94

    Micha94 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    8
    Stelle mal bitte Fotos der Bestandsinstallation ein!
     
Thema:

Alte Wohnungs-Installation anpassen lassen

Die Seite wird geladen...

Alte Wohnungs-Installation anpassen lassen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Schalterinstallation

    Frage zu Schalterinstallation: Hallo Community, ich habe folgendes Problem. Ich wollte in meiner Wohnung den alten Schalter durch einen smarten ersetzen. Nun benötigt der neue...
  2. Stromstoßschalter, Lautstärke

    Stromstoßschalter, Lautstärke: Hallo, Ihr Lieben, sind heutige mechanische Stromstoßschalter eigentlich immer noch so laut, wie die vor 10-15 Jahren, so dass ich besser in den...
  3. RSL - Funklichtschalter

    RSL - Funklichtschalter: Hallo Zusammen, in meiner Mietwohnung ist ein sehr langer Flur, welcher 5 Lampen mit 6 Schaltern hat. Alles ist in einer Wechselschaltung...
  4. Garagenlicht über Relais ein- und ausschalten + Lichtschalter

    Garagenlicht über Relais ein- und ausschalten + Lichtschalter: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir einen neuen Garagentorantrieb eingebaut. Nun ist das Licht daran so hell (das eher Tagsüber dunkel wird, statt...
  5. alte Bestandselektrik Steckdose anschliesen

    alte Bestandselektrik Steckdose anschliesen: Erst mal Hallo an alle hier. Habe eine Frage möchte eine Steckdose austauschen in Höhe von ca. 1,40m siehe Bild Die Steckdose war da und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden