Altes Haus Installation prüfen

Diskutiere Altes Haus Installation prüfen im Messen und Prüfen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Gruezi allerseits, ich bin neu in diesem Forum. Ich suche Rat bei der Beurteilung unserer Haus-Elektroinstallation. Ich selbst habe in der Jugend...

  1. #1 dittrich, 31.08.2019
    dittrich

    dittrich Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Gruezi allerseits,
    ich bin neu in diesem Forum. Ich suche Rat bei der Beurteilung unserer Haus-Elektroinstallation.
    Ich selbst habe in der Jugend Rundfunk-und Fernsehtechniker gelernt , das war aber zu der Zeit, als das Farbfernsehen eingeführt wurde. Hab danach nur kurz in dem Beruf gearbeitet , bin inzwischen Tischlermeister , repariere aber doch öfter noch Elektrogeräte .
    Das nur, um meinen Kenntnisstand in etwa einschätzen zu können .
    Wir wohnen seit ein paar Jahren in einem alten Haus in Mecklenburg , das zur DDR Zeit und danach Stück für Stück zum großen Teil in Eigenleistung saniert wurde , und der angrenzende Stall wurde teilweise zu Wohnraum umfunktioniert.
    Bevor ich ein Elektroinstallationsunternehmen zurate ziehe bzw beauftrage, würde ich mir gern selbst so weit wie möglich einen Überblick verschaffen , ob die Hausinstallation gravierende Fehler hat und wenn ja, welche .
    Der Anlass zu meinen Bestrebungen war zunächst der Eindruck, daß zu viel Strom verbraucht wird. Wir verbrauchen mit 2-3 Personen mehr als 5000kW/h im Jahr.
    Außerdem habe ich zufällig festgestellt, daß es manchmal beim Berühren des Schutzkontaktes der Steckdose "bitzelt".
    Es scheint also mit der Erdung bzw dem Schutzleiter was nicht zu stimmen, was nach meiner Vermutung auch zu einem erhöhten Stromverbauch führen kann.
    Ich würde mich freuen, wenn mir Fragen gestellt oder Daten zu der Anlage gefordert werden, die zu der Beurteilung beitragen können.
    ich danke im Voraus für evtl. Interesse .
    dittrich
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 31.08.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    127
    Hallo dittrich,
    mach mal Fotos vom Verteiler (Ohne Abdeckung) und Zählerschrank
     
  4. #3 dittrich, 31.08.2019
    dittrich

    dittrich Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    ja, ok. Mach ich morgen Vormittag .
     
  5. #4 andi2206, 01.09.2019
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    17
    Und von der Verteilerlegende, Verteilerbeschriftung, welche Sicherung für was ist.
    Eine Auflistung aller Geräte würde wegen des hohen Stromverbrauchs auch helfen
     
  6. #5 Siggi S, 01.09.2019
    Siggi S

    Siggi S Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    6
    Per 24 h den normalen,üblichen Verbrauch am Zähler ablesen, auf 365 hochrechnen
    Für 2-3 Personen-Haushalt mit üblicher Elektro-Geräte Ausstattung,ohne evtl Sonderverbraucher
    wie Heizlüfter,Pumpen etc wären 4000 KWh normal
     
  7. #6 dittrich, 01.09.2019
    dittrich

    dittrich Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antworten (und Fragen : -) )
    Im Folgenden habe ich einige Fotos hochgeladen , sind teilweise keine guten Lichtverhältnisse. Wenns ums Detail geht, mache ich natürlich weitere Fotos davon .
    Grundsätzlich zeigt sich auch hier das Alter des Hauses . der Zählerschrank ist kein moderner sondern ein Holzschrank im OG, der noch aus der Zeit stammt, wo die Freiluftleitung möglichst weit oben ins Haus geführt wurde. Dazu gibt es die wilde Installation der Unterverteilung im Heizraum und einen Unterverteiler im Hauswirtschaftsraum . Vom Heizraum geht dann noch die Versorgung der kleinen Tischlerwerkstatt ca 60m entfernt auf der anderen Straßenseite .
    Die Tischlermaschinen werden selten benutzt.
    Die Verbraucher sind im Wesentlichen :
    Zentralheizung
    Kaffeeautomat
    Backofen
    Minibackofen
    Ceranelement 5Felder
    Geschirrspüler
    Waschmaschine
    Gefrierschrank Nr 1
    Gefrierschrank Nr 2
    Kühlschrank Nr1
    Kühlschrank Nr2
    Wozi-Unterhaltung mit Smart TV 55”
    alter Büro PC + 2 Monitore
    LED TV täglich min 6h genutzt
    Kleinkläranlage
    Beleuchtung teilweise LED

    Tischlereimaschinen
    Ich lese inzwischen am letzten jeden Monats den Zählerstand ab.
    Verbrauch war in diesem Jahr mindestens 400kW/h pro Monat .Im Winter, im Januar, lag er aber auch mal bei 535kW/h , da wird dann hin und wieder ein elektrischer Konvektor zusätzlich benutzt .
    Bei uns wird täglich gekocht, der Minibackofen wird auch oft fürs Fertigbacken von Brötchen benutzt.
     

    Anhänge:

  8. #7 Strippe-HH, 01.09.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    101
    Die schwarzen Leitungen werden bestimmt noch Alu-Draht haben.
    Auch die Querschnitte an der Zählertafel sind zu gering.
    Das ursprüngliche wird wohl über 50 Jahre alt sein und ist nicht mehr auf dem heutigen technischen Stand.
    Auch der hölzerne Montageuntergrund darf nicht mehr sein.
     
  9. #8 dittrich, 01.09.2019
    dittrich

    dittrich Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Richtig, die schwarzen sind Aluleitungen. Mit "Querschnitte an der Zählertafel" sind sicher die Leitungen hinter dem Zähler gemeint. Die Leitungen vom
    Hausanschluß zum Zähler dürften ja dick genug sein. Hat das irgend was mit meinen Problemen ( zu hoher Stromverbrauch oder Erdung/Schutzleiter)zu tun ?
    Soweit mir bekannt besteht da sog. Bestandsschutz bei solchen Anlagen, an denen keine gravierenden Änderungen oder Erweiterungen vorgenommen werden.
    Wollte ich z.B. eine Photovoltaikanlage installieren, müßte ich das alles auf den neuen Stand bringen.....
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dittrich, 08.09.2019
    dittrich

    dittrich Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    mir scheint, das interessiert hier niemanden .........
     
  12. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    138
    Was willst Du denn wissen, oder worauf erwartest Du eine Antwort?

    Gruß Gert
     
Thema:

Altes Haus Installation prüfen

Die Seite wird geladen...

Altes Haus Installation prüfen - Ähnliche Themen

  1. altes Haustelefon (unbekanntes System) gegen HTA811.0 tauschen

    altes Haustelefon (unbekanntes System) gegen HTA811.0 tauschen: Hallo zusammen, ich wollte eine alte "Haussprechanlage" gegen eine von Siedle HTA811.0 6+n wechseln. Leider kann ich das alte System nicht...
  2. Erdung altes Haus

    Erdung altes Haus: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe mich schon in diversen Foren belesen. Bin etliche Themen durchgegangen aber so wirklich denkt jeder...
  3. Altes Bauernhaus! Decke wurde abgehangen, neue Holzdecke! Verteilerdosen sitzen..

    Altes Bauernhaus! Decke wurde abgehangen, neue Holzdecke! Verteilerdosen sitzen..: Altes Bauerhaus! Decke wurde abgehangen, also neue Holzdecke! Verteilerdosen sitzen in (über) der neuen Holzdecke quasi! Jede Abzweidose muss...
  4. NH-Sicherung: Altes Haus und neuer Hausanschluss

    NH-Sicherung: Altes Haus und neuer Hausanschluss: Hallo an alle hilfsbereiten Elektro-Cracks! Seit einiger Zeit haben wir ein Problem: Wir besitzen ein altes, kleines Haus, die Basis ist von...
  5. Ersatz für uraltes Haustelefon Grothe 293

    Ersatz für uraltes Haustelefon Grothe 293: Hallo zusammen, ich stecke gerade im Umbau meiner Wohnung (Zweifamilienhaus mit meinen Eltern, also wirkliches Eigentum, keine Hausgemeinschaft)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden