1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amperebelastung/Kabel

Diskutiere Amperebelastung/Kabel im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Abend Leute Ich hab von unserem Techniker folgende Leitung geschenkt bekommen (wenn ich es recht entziffere): CAVINORO Flex Oil OR 300/500V 3GI...

  1. G-Tech

    G-Tech Guest

    Abend Leute

    Ich hab von unserem Techniker folgende Leitung geschenkt bekommen (wenn ich es recht entziffere):

    CAVINORO Flex Oil OR 300/500V 3GI CEI 20-22/11 IEC332-3A 1998

    Optisch würde ich auf 1 oder 1,5mm² tippen. Konnte aber nichts von der Leitungsaufschrift ableiten.
    Voltangabe ist klar: 230V sind für diesen Typ wohl kein Problem.
    Eventuell steht das ..[...] IEC332-3A für 3 Ampere.

    Wenn einer weis, vieviel diese Leitung in Ampere verkraftet bitte melden.

    Grüße

    G-Tech
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Ganz einfach mal messen. Drähte zählen, bei einem den Durchmasser messen PI/4 mal D² ergibt den Querschnitt und das mal Anzahl der Drähte.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 09.12.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Hmm, schaut nach 3 Ader aus mit PE und 1mm² ?


    Mfg Dierk
     
  5. #4 Strippentod, 09.12.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Würd ich auch tippen, das wird I wohl ne römische 1 sein.
    Wenn ja dann ist die Strombelastbarkeit, wieder je nach Länge, Umgebungstemperatur und Verlegeart höchstens um 13A sowas (?) Genau kann ichs nicht sagen.
    Nö. Das scheint nen Kabel mit Funktionserhalt zu sein, welches in einer bestimmten Klasse auf Flammenwidrigkeit getestet wurde.
     
  6. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Funktionserhalt? Wie kommst du darauf???
     
  7. #6 Jörg67, 09.12.2011
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Einer alten Tabelle entnehme ich für 1mm² als flexible Anschlußleitung, ebenso auf oder unter Putz maximale Dauerlast von 15A bis 30° Umgebungstemperatur, empfohlene Absicherung 10A.

    Wobei das mir persönlich schon zuviel wäre, wird das bei 10A doch schon recht warm.
     
  8. #7 Strippentod, 09.12.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Ich nehme es an, weil die IEC 332-3 einen Flammentest von solchen Leitungen beschreibt.
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Verminderte Brandfortleitung (in der Regel durch den Einsatz sogenannter "Halogenfreien-Leitungen" erziehlt) und Leitungen mit "integriertem Funktionserhalt im Brandfall" sind etwas verschiedenes. Allgemein kann nur gesagt werden, das Leitungen mit Funktionserhalt eine geringere Brandfortleitung haben, umgekehrt wird aber kein Schuh daraus. Ganz davon ab, das eine Funktionserhaltsleitung nur mit einem dafür zugelassenen Tragsystem ihren Zweck erfüllt, und zusätzlich als Niederspannungsleitung (da feste Verlegung) einen Mindestquerschnitt von 1,5mm² Cu aufweisen müssen.
     
  10. #9 Strippentod, 09.12.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Jut, denn hätten wir das auch geklärt. Auf jedenfall hatts nix mit "3 Ampere" zu tun, wie G-Tech vermutete.
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.925
    Zustimmungen:
    48
    AW: Amperebelastung/Kabel

    Siehe EN 50266.

    Gruß Gert
     
Thema:

Amperebelastung/Kabel