1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfängerfrage: Aussensteckdose

Diskutiere Anfängerfrage: Aussensteckdose im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo. Mein Vater will sich einen Pool eibauen . Etwa 5mx 3m. Dazu gehöhrt eine kleine Pumpe/Filter die er etwas enfernt vom Pool aufstellen will....

  1. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Mein Vater will sich einen Pool eibauen . Etwa 5mx 3m. Dazu gehöhrt eine kleine Pumpe/Filter die er etwas enfernt vom Pool aufstellen will. Allerdings hat er dort keine Aussensteckdose. Das Problem ist das ich überhaupt nicht weiß ob das haus einen FI hat oder keinen (gar Genult ist). Das Haus ist ziemlich alt. Er wollte von einer Steckdose innen ein Kabel unter der Erde zur Steckdose führen. Was ich garantiert nicht machen werde ist das anschließen was er vorhatte. (Ein Normales NYM 3x1,5 durch ein etwas dickeres Kunstoffrohr unter der Erde zu legen. Ist es nich sogar Pflich bei sowas ein Erdkarbel zu benutzen? tja mein Problem ist jetzt was mache ich wenn die Steckdose nich mit eibnem FI abgesichert ist? Kann doch nicht Extra einen in der Unterverteilung einbauen wegen einer steckdose. Mit meine Vatter kann man über sowas nicht reden. Un wenn ich ihm sage. Ne das mache ich nicht gibt das wieder stunk. Ihr seht ich sitze im Dilema. Möchte auf gar keine Fall ins Gefängnis wenn da irgendwann mal was passiert.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 19.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Hallo IHA,

    erst mal sehen was das für eine Anlage ist.
    Wenn schon 3Ader liegt ist ein nachrüsten eines FI kein großes Problem.
    Wenn noch Klassiche Nulllung vorhanden ist, sollte auch deinem Vater klar sein, wo die Gefahren liegen.

    Bei Nulllung in der Steckdose reicht ein lösen der PEN Ader und Geräte stehen unter Spannung. Es besteht Lebensgefahr.

    Bei diese Anlagen kann mann nur mit viel Vertrauen in 30,40 oder 50 Jahre alte Klemmverbindungen schlafen.
    Auch ohne neuen Pool solte dann gehandelt werden.

    Nach VDE ist bei Außensteckdosen schon viele Jahre ein 30mA FI Pflicht.
    "Entweder Fachgerecht ein FI oder ich mache es nicht."

    Gruß Elektro
     
  4. sebra

    sebra Hülsenpresser

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Schau doch erst mal nach, ob ein FI vorhanden ist. Ohne FI würde ich wirklich nicht empfehlen etwas daran zu machen.

    Und vlt. kannst du mal posten, wie die Anlage aufgabaut ist (wo Zählerkasten, wo UV, wie sind die Leitungen zwischen UV und Zählerkasten (wenn man da rankommt)).
    Evtl. kann man in den Zählerkasten, der sich ja häufig im Keller befindet einen (zweipoligen, also L+N) einbauen. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich einen oder mehrere fürs Haus nachrüsten, vlt. soll der Papa da einfach mal mit einem Elektriker reden oder du druckst ihm was über FIs aus dem Internet aus, dann könnte es ihn schön langsam mal interessieren.

    mfg
     
  5. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Habs leider Falsch geschrieben, er will den Pool nicht für sich selbst bauen sondern für einen Arbeitkolegen wei dieser ihm auch mal geholfen hat sein Auto zu rparieren. Hab also mein Vater schon geholfen das loch auszuheben weil er Athritis in der Hand hat und nicht mehr alles so gut packen kann. Demnächst soll der Pool dann aufgebaut werden . Und mein Vater so hat er es gesagt will auch dann die zuleitung für die Pumpe legen. Ich habe vor 6 Jahren ne ausbildung zum elektroinstallateur gemacht , seit dem aber nicht mehr in den Beruf gearbeitet. Jetzt fürchte ich das mein Vater "erwartet" das ich die zuleitung lege. Allerdings kann er sich die Sache mit dem NYM im Kunstaoffrohr schonmal ganz vergessen. Und wenn das Haus nich über einen 30 mA FI abgesichert ist werd ich da auch die Finger von lassen auch wenn er dann wieder rummeckert. Soll ers selbst machen aber ohne mein zutun. Ich selbst werd auf keinen Fall groß an der unterverteilung rumwerkeln weil:

    Im Keller Hängt ne AP-Feuchtraumsteckdose die nur noch von den 3 Adern an der Wand gehalten wird. Zur Außenlampe geht eine Feinadrige Leitung die auch schon Oxydiert(hoffe das ist richtig geschrieben)Allerdings ist da keine außenlampe mehr dran abgeklemmt und per Dosenklemmen und isoband stillgelegt(schalter wird auch nicht mehr betätigt). Ich zweifel dann stark das aufm FI viel wert gelegt wurde.
     
  6. #5 Eugenh., 20.06.2008
    Eugenh.

    Eugenh. Strippenzieher

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Wenn da kein FI vorhanden ist oder die sogar kein haben wollen würd ich die Finger davon lassen. wenn du es kannst, kannst du ja alles so weit fertig machen bis zu UV und sagst denn die wirst das nicht anschließen.wenn du es trotzdem machst und es passiert dann was werden die dir nicht viel anhängen können aber wenn im schlimmsten Fall jemanden was schlimmes dadurch zustösst... ich würd damit nicht klar kommen wenn ich daran schuld wäre das jemanden durch so ein scheiß nicht mehr sein leben hinbekommt oder gar erst tot ist.!!
     
  7. #6 Lötauge35, 20.06.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Wenn Du wirklich eine Ausbildung zum Elektromonteur hast, dürfte es wohl kein Problem sein, eine Installation eines neuen Außenstromkreises mit Fi-Schalter zu planen.

    NYM darf man nicht in der Erde verlegen, das ist richtig.
    aber NYM darf man in Kunstoffrohren verlegen.
    Kunsstoffrohre darf man in der Erde verlegen.
     
  8. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Aussensteckdose

    Wie weit muß nochmal die Steckdose vom Pool entfernt sein. hab die Installationszonen nicht mehr im Kopf. Muß die Steckdose irgendie besonders vor regen geschützt sein oder reicht eine Feuchtraum AP Steckdose?
     
Thema:

Anfängerfrage: Aussensteckdose

Die Seite wird geladen...

Anfängerfrage: Aussensteckdose - Ähnliche Themen

  1. Anfängerfrage Sockeltausch von GU9 zu R7s

    Anfängerfrage Sockeltausch von GU9 zu R7s: Hallo, erstmal bitte nicht steinigen für eine vermutlich blöde frage ;) aber deswegen habe ich mich ja hier angemeldet, weil man dinge die man...
  2. Anfängerfrage : 10/250 ~ , Bedeutung?

    Anfängerfrage : 10/250 ~ , Bedeutung?: Hallo, ich habe einen Drucker ohne Stromkabel. Nun habe ich gelesen, dass elektronische Geräte beim Anschließen eines falschen Stromkabels kaputt...
  3. Anfängerfragen zur Belegung von Adern bei einem Doppelschalter

    Anfängerfragen zur Belegung von Adern bei einem Doppelschalter: Hallo zusammen, zugegeben, der Titel ist etwas sperrig. Folgendes Problem: Wir haben auf dem Dachboden drei Lichtschalter, von denen einer die...
  4. Anfängerfragen

    Anfängerfragen: Hallo, ich bin ganz neu auf dem Gebiet der Elektro-Technik und möchte mich jetzt langsam herantasten. Ich dachte mir jetzt das ich im...
  5. Anfängerfrage - 12V Trafo für Halogenstrahler - Anschluss/Verkabelung

    Anfängerfrage - 12V Trafo für Halogenstrahler - Anschluss/Verkabelung: Guten Morgen, ich benötige etwas Hilfe, da ich mich mit dem Anschluss einer solchen Lampentechnick nicht auskenne. Ich beschreibe einfach...