1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

anlaufspannung

Diskutiere anlaufspannung im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; hallo an die Fachleute, hab mal eine frage bezügl. einem alten Motor eines Dickenhobels. ich will /muß die maschine mit einem Stromerzeuger...

  1. #1 hojo, 11.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
    hojo

    hojo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo an die Fachleute,
    hab mal eine frage bezügl. einem alten Motor eines Dickenhobels.

    ich will /muß die maschine mit einem Stromerzeuger betreiben (Nennleistung1,7W, max.2kw).
    klappt aber nicht Denke mal die Anlaufspannung ist zu hoch ???
    auf dem Schalter für den Motor stehen noch die Bezeichnungen Uc - 220V, jth2 - 20A , AC3 - 1,5 kw.
    selbst mit einem stromerzeuger nennleistung 3kw hat es nicht wirklich funktioniert.

    Die eigentliche Frage ist ob und wenn ja was man ändern könnte um die Maschine in gang zu bringen.

    Sind neuere Motoren eher geeignet und wenn ja worauf müßte man achten? stromerzeuger ab ca.3,5kw (bis dahin würde ich mir schon einen leisten) werden einfach zu teuer für ein Nebenhobby.

    danke schon mal falls jemand einen tip hat

    hojo

    P.s. auch alternativ ideen gesucht z.B. lichtmaschine von auto, solar 12 v, etc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: anlaufspannung

    Ist das ein Wechselstrommotor oder Drehstrom? Wenn Wechselstrom, dann hilft evtl. eine Anlaufstrombegrenzung.
     
  4. hojo

    hojo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: anlaufspannung

    Hallo,
    tja, da fängt es schon an mit meiner "motorenkenntnis" ich bin hinsichtlich Strom, Motoren etc. vollblutlaie
    Wenn ich das zeichen ~ richtig deute ist es ein Wechselstrommotor. Es befindet sich jedoch nicht auf dem Typenschild des Motors selbst sondern auf dem Kondensator (ich nehme an es ist einer) 220V~50-60Hz. Ansonsten muß ich gestehen das ich ohne den Motor zu öffnen es nicht feststellen kann was es für einer ist.
    Mir ist aufgefallen das die Bezeichnungen Typenschild Motor (12·5 A) und Startschalter (Jth2=20A) in bezug auf die Amper unterschiedlich sind.
    Könnte das Problem nicht auch an dem Schalter liegen?

    hojo
     
Thema:

anlaufspannung