Anschluss des PE

Diskutiere Anschluss des PE im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, Bei mir kommen aus der Decke ne Schwarze und eine GrünGelbe - Ader. Habe also den blauen Neutralleiter der Lampe mit Grüngelb verbunden,...

  1. anom

    anom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Bei mir kommen aus der Decke ne Schwarze und eine GrünGelbe - Ader.

    Habe also den blauen Neutralleiter der Lampe mit Grüngelb verbunden, und es funktioniert.
    Ich würde jetzt auch gern noch den PE der Lampe mit grüngelb verbinden.

    Wenn ich N und PE der Lampe in eine Wagoklemme führe, und diese dann mit grüngelb der Decke verbinde, steht dann im Betriebsfall nicht das Lampengehäuse die ganze Zeit unter Spannung,
    (weil über den N ja dann Strom läuft, und der über die Klemme mit dem Gehäuse verbunden ist,)
    oder hab ich da nen Denkfehler?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschluss des PE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leep9ais

    Leep9ais Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    23
    @anom:
    Ich würde nochmal genau untersuchen (lassen), ob da nicht doch eine blaue Ader ist – eventuell abgebrochen, so dass man sie nicht mehr sehen kann.
    Die Funktion einer Ader sollte mit der Aderfarbe korrespondieren, allerdings muss man das insbesondere bei bestehenden Installationen per Messgerät überprüfen.
    Sollte die grün-gelbe Ader bei dir tatsächlich der Schutzleiter PE sein, sollte eigentlich ein Fehlerstromschutzschalter auslösen. Bei dir ist das nicht der Fall, also gibt es anscheinend gar keinen. Das ist schlecht.
    Eventuell liegt bei dir sogar die klassische Nullung vor. Das heißt: es gibt nicht, wie heutzutage üblich, einen Neutralleiter N (blau) und einen Schutzleiter PE (grün-gelb), sondern nur einen kombinierten Nullleiter PEN. Das ist auch schlecht, da damit die Installation hoffnungslos veraltet ist.
    In jedem Fall ist die grün-gelbe Ader aber ausschließlich als Schutzleiter PE zu verwenden und keinesfalls für andere Funktionen zu missbrauchen.

    Wenn der Wandschalter korrekterweise den Außenleiter L schaltet, und der auch an der Deckenleuchte korrekt am Fußkontakt angeschlossen ist, dann liegt auch nur dort die Netzspannung an. An der eingeschraubten Glüh- oder LED-Lampe fällt die Netzspannung ab, sodass „auf der anderen Seite“ der Lampe keine Spannung mehr anliegt.
    Falls allerdings entweder der Wandschalter fälschlicherweise den Neutralleiter N schaltet, oder fälschlicherweise der Außenleiter L am Leuchtengehäuse angeschlossen wurde, dann liegt die volle Netzspannung am Leuchtengehäuse an -> Lebensgefahr!

    Du siehst: es gibt hier viele Unwägbarkeiten, und man kann viel falsch machen. An deiner Stelle würde ich eine Fachkraft hinzziehen.
     
    Lasttrennschalter gefällt das.
  4. anom

    anom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    Die Installation ist in allen Räumen hier so, DDR, 70iger Jahre.
    Der Stromkasten ist neu, aber wer reisst schon alle Leitungen raus.

    Aha, Ok, die Spannung fällt an der Glühlampe ab, so hab ich noch nicht gedacht. Trotzdem fliesst ja Strom durch den Neutralleiter zurück ?
    Ist es also theorethisch ungefährlich im Betriebsfall am Neutralleiter rumzufummeln, weil keine Spannung mehr, (und Körperwiderstand etc eh hoch genug)?

    Ich nehme mal an, ich sollte den Lampen-PE mit an den (PE)N hängen.
    Dass die grüngelbe Deckenader nun auch noch als L fungiert, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.
     
  5. Leep9ais

    Leep9ais Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    23
    Wenn dort eine so – ich sag mal – „unorthodoxe“ Installation vorliegt, hat jede Variante eine gewisse Wahrscheinlichkeit. Daher kannst du nur sicher sein, wenn die Adern ausgemessen werden.

    Strom fließt, wenn zwischen zwei Punkten eine Spannung anliegt. Zwischen dem Außenleiter L und dem Neutralleiter N liegt eine Spannung von 230 V an. Daher fließt Strom durch die Lampe.

    Wenn du mit dem Finger das Leuchtengehäuse berührst und mit den Füßen auf dem Boden (der Erde) stehst, liegt zwischen diesen beiden Punkten keine Spannung an, da das Leuchtengehäuse über den Nullleiter PEN geerdet ist. Beides Erde, daher keine Spannungsdifferenz, daher kein Strom.

    Falls aber wegen <irgendeinen Grund einsetzen> das Leuchtengehäuse am Außenleiter L angeschlossen ist, fließt der Stom entsprechend deinem Körperwiderstand durch den Körper zur Erde.
    Ja. Denn falls durch einen Defekt in der Leuchte der Außenleiter L Kontakt mit dem Leuchtengehäuse bekommt, fließt darüber der Kurzschlussstrom ab und der Leitungsschutzschalter (die Sicherung) schaltet ab.
    Ohne die grün-gelbe Ader würde die Gefahr lauern, solange bis jemand das Leuchtengehäuse berührt (siehe oben).
     
Thema:

Anschluss des PE

Die Seite wird geladen...

Anschluss des PE - Ähnliche Themen

  1. Beim Anschluss des neuen Wasserhahns: FI-Schalter fliegt raus

    Beim Anschluss des neuen Wasserhahns: FI-Schalter fliegt raus: Hallo, trotz intensiver Recherche in diesem Forum, konnte ich leider keine Lösung zu meinem Problem finden. Beim Versuch einen neuen Wasserhahn...
  2. Klemme und Kabel des Herdanschlusses verbrannt

    Klemme und Kabel des Herdanschlusses verbrannt: Schönen guten Tag zusammen, während des Kochens ist uns heute ein "verschmullter" Geruch aufgefallen. Wir sahen dann relativ schnell, dass aus...
  3. Länge des Hausanschlusskabels im Haus

    Länge des Hausanschlusskabels im Haus: Liebe Experten, wir bauen gerade unser neu erworbenes Einfamilienhaus um (Baujahr 1960, Standort in NRW). Bisher befand sich der...
  4. Hilfe für Anschluss eines Induktionsfeldes

    Hilfe für Anschluss eines Induktionsfeldes: Hallo Zusammen, ich hätte da eine Frage zum Anschluss eines Induktionsfeldes. Ich werde das zwar am Ende irgend einen Elektriker machen lassen da...
  5. E-Herd Anschluss und der Wahnsinn des Vermieters!!

    E-Herd Anschluss und der Wahnsinn des Vermieters!!: Hallo. Ernsthafte Frage. Mein Vermieter (78 Jahre alt Elektroingenieur) hat eine neuen Wohnung installiert. Im Verteiler liegen nur 230V ~ an....