1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anschluss einer historischen Drehmaschiene

Diskutiere Anschluss einer historischen Drehmaschiene im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Zusammen, Seit einem Jahr restauriere ich eine ca 50-60 Jahre alten Drehmaschiene und habe nun Probleme mit dem Anschluss des...

  1. har

    har Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    Seit einem Jahr restauriere ich eine ca 50-60 Jahre alten Drehmaschiene und habe nun Probleme mit dem Anschluss des Drehstrommotors. Vorab an alle die Helfen. Auch wenn ich keine Elektriker bin ( warscheinlich bräuchte ich das Forum dann nicht) bin ich mir bewusst das sämtliche Arbeiten Spannungsfrei durchgeführt werden.
    DAs eigentliche Problem ist das der Motor nach einschalten des roten HAuptschalters brummt und sowohl im rechts/linkslauf nicht die volle Drehzahl erreicht und Kraftlos wirkt.
    Ich habe mich in den letzten Tagen mal belesen und deshalb die Spulen des Motor gegen Masse gemessen und auch der Wiederstand ist bei allen 3 gleich gross. Ich poste mal das Typenschild und den Schaltkasten /roter Hauptschalter und Rechts/links Lauf Schalter. Fragen beantworte ich gerne und danke allen jetzt schon die helfen. Auch die Kraftstromsteckdose habe ich mir von einer Elektrikerfirma installieren lassen bloss bei der Maschien gehn sie nicht ran da kein Schaltplan vorhanden ist.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 15.03.2010
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Ich würde den Motor mal ohne die ganze Steuerung direkt anschließen.
    Möglich das Schütze oder Schalter einen Kontakt nicht richtig schalten.
     
  4. #3 Bewusstseinsspalter, 15.03.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Naabend....

    Ich staune gerade, das es Drehmaschinen aus den Baujahren 1950-1960 gab, Die die Drehrichtungsänderung mittels elektrischer Steuerung realisiert haben.
    Kenne eigentlich nur Zug.- und Leitspindeldrehmaschinen aus dieser Zeit, die mit mechanischer Drehrichtungsumkehr gearbeitet haben.

    Aber in der damaligen "Industriellen Revolution" war natürlich alles möglich. Man lernt halt nie aus.

    Ansonsten würde ich erst mal das tun, was ELEKTRO schon gepostet hat.

    MfG.....
     
  5. har

    har Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Danke für den tipp - was muss ich genau wo anschliessen? an dem Klemmbrett ist ist schwarz auf U, braun auf v, blau auf W und ist blau der nulleiter? oder gibts den hier nicht?

    Und ob die elektrik genausoalt ist wie die Maschiene ist kann ich nicht sagen aber ich habe 1980 an genau den Typ mit der gleichen elektr. Ausstattung als Lehrling gestanden.
    Wäre schön mir da näher auskunft zu geben.
    mfg
     
  6. #5 Bewusstseinsspalter, 15.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Neutralleiter gibt's nur in der 5-Adrigen Zuleitung zum Klemmenkasten.
    Zuleitung zum Motor ist 4-Adrig (L1-L2-L3-PE) und ist Wicklungsseitig in Y-Anordnung gebrückt. Der Blaue ist hier kein Neutralleiter, sondern wird hier als Aussenleiter benutzt.

    MfG....
     
  7. har

    har Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Auf Grund einer Anfrage nochmal das Inventarschild. Vielleicht kennt ja jemanden die Maschiene . Sie stand bei Zeiss in Jena und Anfang der 1980 Jahre stand ich auch als Lehrling dran...
     

    Anhänge:

  8. har

    har Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Auch wenn jetzt einige Schmunzeln, ich muss nochmal nachfragen wegen den Direktanschluss des Motors....
    Die Zuleitung hat 2x schwarz 1x braun 1xblau ist dann ja wohl der Nullleiter und Erde
    Die schw/braun sind ja wohl die die ich auf UVW klemme? Und bleiben die Brücken so drin (siehe bild) . Spielt die Reihenfolge eine Rolle und was wird mit dem Blauen? einfach in der Luft hängen lassen.
    Wäre schöne wenn Ihr nen Laien mal ein bischen Untericht gebt.
    mfg
     
  9. #8 Bewusstseinsspalter, 16.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Die jetzige Zuleitung vom Schaltkasten an das Motorklemmbrett ist 4-Adrig.
    L1 - Schwarz - U
    L2 - Braun - V
    L3 - Blau - W
    PE - GrünGelb - PE

    Zum Testen des Motors kannst Du eine 4-Adriges oder eine 5-Adriges Kabel benutzen, wie es Dir beliebt.

    Beim 5-Adrigen baumelt der N (Neutralleiter) BLAU dann so rum, bzw. Du machst 'ne Wago-Klemme drauf.

    L1 - Schwarz - U
    L2 - Schwarz - V
    L3 - Braun - W
    N - Blau - Wagoklemme
    PE - GrünGelb - PE

    Bei neueren Kabeln sind die Adernfarben bei 5-Adrigen: Schwarz - Braun - Grau - Blau - GrünGelb !

    Brücken bleiben so drin ! Wenn der Motor verkehrt dreht, einfach zwei Außenleiter vertauschen.

    In der Hauptzuleitung von der CEE-Steckdose oder UV zum Klemmenkasten, wie in Deinen Bildern ersichtlich, hat die blaue Ader natürlich die Funktion des Neutralleiters N, da ja eventuell noch vorh. einphasige Motoren bzw. die Steuerung einen Neutralleiter N benötigen.

    Klarstellungen:
    Die Farben spiegeln nicht immer die Funktion eines Leiters wieder. Gerade in älteren Anlagen ist dabei Vorsicht geboten, da sich durch neuerliche Normen die Adernfarben immer wieder ändern können.
    Heute ist GrünGelb grundsätzlich nur für den Schutzleiter PE bzw. Nulleiter PEN zu verwenden.
    Der PEN wird noch, zur optischen Unterscheidung, zusätzlich mit einer blauen Markierung am Adernende versehen.

    Nochwas: Neutralleiter und Nulleiter sind nicht dasselbe !! Fangen zwar beide mit dem Buchstaben N an, aber die Bezeichnung des Neutralleiters ist N und der des Nulleiters PEN (zusammengesetzt aus PE und N). Beide haben ganz unterschiedliche Aufgaben.

    MfG.....
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    Hallo
    Ich möchte noch was hinzufügen.
    Der Motor brummt, wenn eine Phase fehlt. Wenn die Widerstände der 3 Wicklungen gleich sind, sollte der Motor ok sein. Hast du die 3 Sicherungen schon geprüft (Durchgangsprüfer) Die Plättchen fallen manchmal nicht heraus. Wenn die Drehrichtung des Motors wirklich umgeschaltet wird, und der 2. Schütz nicht für etwas anderes ist (z.B. Kühlmittelpumpe) kann es an den Schützen nicht liegen. Typische Fehlerquellen wären dann noch ein abgebrochener Draht direkt an den Klemmstellen. Weil alles massiv verdrahtet ist, sieht man das schlecht. Da hilft nur ziehen. Ansonsten kommt nur noch der Hauptschalter und das Motorschutzrelais in Frage. Wenn du ein Duspol oder ein Multimeter hast, kannst du der Reihe nach mal messen. Immer alle drei Außenleiter untereinender messen und nicht Außenleiter zum N oder PE. Zwichen den Außenleitern muß während des Betriebes ca. 400V sein.
     
  11. #10 Bewusstseinsspalter, 16.03.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anschluss einer historischen Drehmaschiene

    @bigdie

    Da hast Du natürlich mal wieder Recht. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück liegt doch so nah. :D

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, daß ich diese Prüfungen immer voraussetze. :Hammer:

    MfG....
     
Thema:

Anschluss einer historischen Drehmaschiene

Die Seite wird geladen...

Anschluss einer historischen Drehmaschiene - Ähnliche Themen

  1. Hilfe zum Anschluss einer Tasterschaltung

    Hilfe zum Anschluss einer Tasterschaltung: Hallo, ich blicke beim Anschluss der Tasterschaltung noch nicht ganz durch. Folgendes Problem: Im Garten kommt ein NYM-J 3x1,5 Kabel aus dem...
  2. Hilfe beim Anschluss einer Rolladensteuerung

    Hilfe beim Anschluss einer Rolladensteuerung: Hallo zusammen, ich wollte gerne meine elektrischen Rolläden mit einer automatisch Steuerung aufrüsten. Bisher ist ein Schalter für auf/ab...
  3. Anschluss für gemietete Werkstatt (vom HAK über Vermieter UV zu meiner UV)

    Anschluss für gemietete Werkstatt (vom HAK über Vermieter UV zu meiner UV): 3 Fragen: 1. Muss der Vermieter etwas ändern, oder muss ich mich reduzieren? 2. Ist meine Erweiterungsplanung so weit in Ordnung? 3. Ist der...
  4. Hilfe zum Anschluss einer Wandlampe (Erdung)

    Hilfe zum Anschluss einer Wandlampe (Erdung): Hallo zusammen, Sie werden mich wahrscheinlich für komplett blöd/unwissend halten und ich habe lange gezögert in einem Forum anzufragen: Aber...
  5. Hilfe beim Anschluss einer Siedle HT 611-01

    Hilfe beim Anschluss einer Siedle HT 611-01: Hallo zusammen. Ich brauche dringend ihre Hilfe. Mein alter Türoffner, Siedle HT 411-02, ist defekt. Ich habe mir einen Siedle HT 611-01 besorgt....