Anschluss,Verteilerkasten

Diskutiere Anschluss,Verteilerkasten im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo,einen schönen guten Abend.Habe in meinen Garten ein Wandverteiler Stromverteiler 2 x Schuko 230V/16A verdrahtet,an die Wand...

  1. #1 Benny-Be, 15.06.2019
    Benny-Be

    Benny-Be Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,einen schönen guten Abend.Habe in meinen Garten ein Wandverteiler Stromverteiler 2 x Schuko 230V/16A verdrahtet,an die Wand gebracht.Verkabelung ist ein Erdkabel 3x1,5.Wo der Schutzleiter und der Blaue drankommt ist wohl ersichtlich,aber leider bin ich am Grübeln wo der Braune hin kommt.Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte und bedanke mich schon mal im Voraus.Bilder Anbei.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 15.06.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    92
    Bilder sind hier schon mal nicht zu sehen.
    Außerdem ist deine Darstellung für Fachleute schleierhaft.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 15.06.2019
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.158
    Zustimmungen:
    183
    Bilder findest du in der Galerie
    https://www.elektrikforen.de/media/

    Die Braune Ader gehört natürlich unten an die Leitungsschutzschalter, ob rechts od Links ist egal dank der Brücke die ja schon vorhanden ist

    viel wichtiger:

    Ist ein FI davor ?
    Was für Sicherungen sitzen davor ?

    Mfg Dierk
     
  5. elo22

    elo22 Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.949
    Zustimmungen:
    35
    IMHO unsinnig hier eine Kiste mit LSS zu nehmen bei einer 1,5 mm² Zuleitung. Auch fehlt hier die Angabe der Zuleitungslänge.

    Lutz
     
  6. Ike

    Ike Leitungssucher

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    12
    Auch wenn es eigentlich sinnlos ist zb 2x b16A hintereinander zu schalten habe ich es bei mir im garten gemacht. Das ganze aus 2 gründen. Der 1. auch wenn eigentlich falsch nutze ich sie als schalter um verschiedenes abzuschalten( b16A automaten hatte ich noch schalter hätte ich kaufen müssen)
    2. Ist bei mir der aufbau so in meine hütte kommt ein 4x6mm² mit wechselspannung abgesichert mit 25A diazed dann kommt ein hauptschalter dann der vereinszähler. Ab dort ist es mein bereich. Ich habe ein AFDD( brandschutzschalter mit fi b16A) und danach mehrer b16A. Ich habe schon mehrfach grade in der provisorischen zeit kurzschlüsse gehabt zwar war immer alles aus aber ich konnte es schnell eingrenzen.
    Also kann es evtl sinn machen wenn man damit leben kann das man 2 sicherungen einschalten muss
     
  7. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Benny-Be, 16.06.2019
    Benny-Be

    Benny-Be Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort,ein FI sitzt davon,läuft zum Hauptanschlusskasten.
    Zuleitung zirka 15m,läuft auf Verteilerdose,die vom Hausanschluss kommt,mit FI gesichert.
     
  9. #7 Hemapri, 22.06.2019
    Hemapri

    Hemapri Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Mit einem FI kann man nichts absichern. Das ist ein Fehlerstromschalter, der selbst gegen Überstrom geschützt werden muss. Es muss doch aber ein Leitungsschutzschalter vor der Zuleitung sitzen?

    MfG
     
Thema:

Anschluss,Verteilerkasten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden