Arbeitskleidung als Elektriker / Betriebselektriker Vorschriften?

Diskutiere Arbeitskleidung als Elektriker / Betriebselektriker Vorschriften? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema Berufsbekleidung im Elektrobereich. Ein paar Eckdaten zum Tätigkeitsfeld: Wir arbeiten in der...

  1. #1 homer092, 21.02.2019
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zum Thema Berufsbekleidung im Elektrobereich.

    Ein paar Eckdaten zum Tätigkeitsfeld: Wir arbeiten in der Instandhaltung einiger größerer Liegenschaften (öffentliche Gebäude). Die Arbeiten sind dabei vorallem Wartung der Beleuchtungsanlagen, kleinere Installationen, EIB/KNX-Programmierung / Wartung, Stromausfälle und Störungen beheben etc.

    Das höchste der Gefühle ist dann mal in einer Unterverteilung Automaten zu tauschen oder ähnliches. Alles was auf NSHV ebene & Co. gemacht werden muss geschieht fast ausschließlich von externen Firmen. Außer mal NHs in einem Trenner tauschen oder Freischalten habe ich in 15 Jahren noch nichts an einer NSHV gearbeitet.

    Nun meine Frage.
    Wir tragen aktuell Kleidung mit 65% Polyester / 35% Baumwolle / 245g/m² (Engelbert Strauß). Nun sollen wir Hosen mit 100% Baumwolle bekommen, da wir die anderen laut Vorschrift als Elektriker nicht tragen dürften, es wäre nur 100% Baumwolle zulässig.

    Ich habe in einem Artikel im EP gelesen, dass auf min. 35% Baumwolle zu achten ist und bei erhöhter Störlichtbogengefahr / AuS etc. sowieso spezielle Schutzkleidung nötig ist. Aber ist für den normalen Arbeitsalltag wirklich 100% Baumwolle nötig? Ich finde hierzu nicht eine einzige Vorschrift, nur Empfehlungen mit den besagten 35%, was die Hosen wieder zulässig machen würde. Und ich kenne sehr viele Elektriker die genau diese Hosen ebenfalls tragen.

    In dem Artikel den ich gelesen habe war noch erwähnt, dass die normale Arbeitskleidung sowieso nur im Bereich der normalen Hausinstallation ausreichend wäre, also bis 63A Hausanschluss, darüber würde Arbeitskleidung sowieso nicht mehr vor Lichtbögen schützen und man benötigt Schutzkleidung.

    Kennt da jemand die genaue Rechtslage bzw. welche Vorschrift / Norm hierzu etwas aussagt?


    Danke schonmal !!
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 21.02.2019
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.126
    Zustimmungen:
    171
    So ist es, siehe z.B http://vbg.de/apl/arbhilf/unterw/84_sfe.htm. Dies findet man dann auch bei der BG als allgemeine Grundlage. Wobei die auch dann ne Gefährdungsbeurteilung als Basis sehen wollen

    Wenn der AG hat anhand einer Gefährdungsbeurteilung dies für das gesamte unternehmen ( damit meine ich dann die Elektriker ) fest gelegt. Dann wäre es "Gesetz"
    Aber dann wirst du sicher deine S3 Schuhe an mosern können ;) Oder evtl sogar ESD Schuhe ?

    Die tragen wir auch wie gefühlt mittlerweile fast jeder Handwerker den man sieht und unsere Sifa, BG und SIBE (ok, die bin ich auch ) haben bis dato keinen Einwand gehabt solange wir kein AUS betreiben

    Mfg Dierk
     
  4. #3 Strippe-HH, 21.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    88
    Unter Punkt 6 ist mir folgendes aufgefallen "Sicherheitsschuhe, jedoch kein S3. Eine Stahleinlage in der Sohle ist nicht zulässig"
    Aber wenn wir auf Neubauten arbeiten dann müssen wir es haben, damit wir uns keine Nägel in die Füße treten. Auch die Stahlkappe muss sein um die Zehen zu schützen, sollte einen was auf dem Fuß fallen.
    Aber die Schuhe haben auch eine Gummisohle die nicht durchleitend ist da ist auch ein Elektropfeil mit der Voltzahl auf der Sohle.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 21.02.2019
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.126
    Zustimmungen:
    171
    Es gibt S3 Schuhe mit Keramik, Fieberglas kappen usw. wie auch mit speziellen Fasern oder Verbundstoffen in der Sohle die dann S3 erfüllen und trotzdem Hochohmig sind und nicht erst seit gestern. Selbst meine Adidas aus den 90ern oder die Puma haben dies schon gehabt

    Mfg Dierk
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.050
    Zustimmungen:
    187
    Auch die Polizei trägt heute kugelsichere Westen aus Fasern und keine Ritterrüstung:D
    Gibt sogar Fahradreifen, die unplattbar sind. Die haben sicher auch kein Stahl drin
    https://www.schwalbe.com/de/unplattbar-site.html :cool: Seit es die gibt, fahren bei uns auch Fahräder. Früher hat man das nicht viel länger als eine Woche ohne Plattfuß geschafft bei uns
     
Thema:

Arbeitskleidung als Elektriker / Betriebselektriker Vorschriften?

Die Seite wird geladen...

Arbeitskleidung als Elektriker / Betriebselektriker Vorschriften? - Ähnliche Themen

  1. Arbeitskleidung

    Arbeitskleidung: Zum 100. Geburtstag von MEWA gibt es einen Jubiläumskatalog, der auf 278 Seiten einen Überblick über Neuentwicklungen zu Arbeitsschutz, Kleidung...
  2. Deckenauslass 3x1,5 per Funkschalter als Serienschaltung

    Deckenauslass 3x1,5 per Funkschalter als Serienschaltung: Hallo, ich möchte an einer an der Decke in der Küche 2 Leuchten mit 2 Schaltern an der Küchentür unabhängig voneinander schalten. In der Küche...
  3. Überspannungsschutz falsch?

    Überspannungsschutz falsch?: Hallo liebe Community, Mein Nachbar macht mich gerade wahnsinnig, dass unser Überspannungsschutz falsch ist. Laut einer Skizze sollte der...
  4. Jung Wipp-Kontrollschalter Als Wechselschalter mit Orientierungslicht?

    Jung Wipp-Kontrollschalter Als Wechselschalter mit Orientierungslicht?: Hallo, hatte mir vor langer Zeit einmal 2 Stück Jung KOU 506 Wipp-Kontrollschalter gekauft und wollte die im Flur als Wechselschalter mit...
  5. LED-Röhren in 1m Länge als Ersatz für 36W?

    LED-Röhren in 1m Länge als Ersatz für 36W?: Hallo, ich stehe vor einem Problem. Und zwar sollen einige Leuchten von T8-Röhren auf T8-LED-Röhren umgerüstet werden. Es geht um 18W (~60cm) und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden