Aufbau meiner Hausinstallation

Diskutiere Aufbau meiner Hausinstallation im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, ich überlege meine Leitungsschutzschalter und FI s zu erneuern. Grund der Überlegung ist, die recht alte und schlecht dokumentierte...

  1. #1 john-it, 02.09.2012
    john-it

    john-it Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich überlege meine Leitungsschutzschalter und FI s zu erneuern.
    Grund der Überlegung ist, die recht alte und schlecht dokumentierte Verkabelung durch eine saubere neue zu ersetzen.

    Bei der Ist Analyse ist mir aufgefallen, das im verplompten Hausanschlusskasten von Obag 3 x 35 A Panzersicherungen verbaut sind.

    Da eine Zeichnung mehr sagt als 1000 Worte hab ich den derzeitigen Stand mal grob visualisiert.
    Strom_Einfeld.png
    Sehe ich das richtig, das wenn ich eine Phase mit mehr als 35A belaste, mir dann die NH Sicherung in der Zuführung fliegt?
    Ich habe ja nicht vor soviel Strom zu verbrauchen, aber es währe ja möglich, und ich dürfte dann nicht einmal die Sicherung tauschen, da ja verplomt.
    Nun meine Frage, was meint Ihr soll ich das so lassen, oder soll ich das von der EON / Obag fixen lassen?

    Ich würde gerne die beiden FI s , sowie die dahinter befindlichen Sicherungen tauschen.
    Ich muss demnach ja auch wieder den FI mit 25A dimensionieren, sonst komme ich evtl über die 60A für die der Zähler ausgelegt ist.

    Ich habe einen Blitzschutz Dehnguard TNS H230 400LI. Wo installiere ich den am besten. Ich denke direkt nach dem Hauptschalter?
    Muss der Dehnguard mit speziellen Kriterien geerdet werden, oder reicht es ihn an die PE Schiene zu schließen?

    Vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen aus Landshut
    john-it
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippentod, 02.09.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    So siehts aus, wirst du aber kaum schaffen, es sei denn du hast noch nen großen DLE verbaut.
    Eine Nachfrage beim Energieversorger nach den Hintergründen und Gegebenheiten ist sicher nie verkehrt.
    Der Nennstrom des FI´s hat nichts mit dem Verbrauch zu tun, er besagt lediglich den Strom, der dauerhaft über den FI fliessen darf.
    Sind das 2-oder 4-polige FI´s und welche Grössen haben die Sicherungen dahinter? Ewentuell mußt du 40A FI´s nehmen.
    Das verlinkte Teil ist ein Mittelschutz für den Verteiler und nützt dir alleine nicht viel. Überspannungsschutz sollte aus Grob-, Mittel-,und Feinschutz bestehen.
     
  4. #3 john-it, 02.09.2012
    john-it

    john-it Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Hallo Strippentod,

    danke für die schnelle Antwort.

    Durchlauferhitzer haben wir hier keine, auch keine Marmorheizungen /etc.
    Derzeit sind 4-polige Siemens FI s verbaut mit folgender Aufschrift: Siemens 5SZ3 426 25A
    Dahinter sind folgende Sicherungen verbaut: Lindner No.22 L16A (2930) B16
    Ich würde das ganze gerne einheitlich mit ABB ausstatten, um auch so weit es geht mit Phasenschienen arbeiten zu können.

    Mir ist noch ein Phasenkoppler 380V ausgefallen, der am Ausgang von FI 1 angeschlossen ist. Brauch ich den hernach auch noch?

    Grüße
    john-it
     
  5. #4 andi2206, 05.09.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    26
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Hallo
    Wenn du im Hausanschlußkasten höhere Sicherungen willst, musst du auch mehr Grundgebühr bezahlen.
    Die größeren Sicherungen brauchst du, wenn du alles selektiv aufbauen willst.

    Vor dem Zähler hätten eigentlich Trennmesser eingebaut werden müssen, aber wenn das EVU das so abgenommen hat, geklten die 100 A Sicherungen vmtl als Trennmesser.

    Trennmesser = eine überbrückung des NH Sockels, ist keine Sicherung, nur ein Stück Metall mit NH Laschen.

    Der Phasenkoppler ist normalerweise für Babyphones oder wenn du Internetsignale über das 230 V Leitungsnetz im Haus verteilst.
    Ich würde Ihn drinn lassen, er stört ja nicht.
    Allerdings muss das Teil nach Sicherungen angeschlosen sein, nicht vor den Sicherungen.

    andi2206
     
  6. #5 john-it, 05.09.2012
    john-it

    john-it Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Hallo andi2206,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Wenn das mehr kostet, dann is es mir das nicht wert. Ist ja nur ein "Schönheitsfehler" und ich hab auch ned vor so viel Strom zu verbrauchen.

    Weis noch jemand Rat, wegen dem Dehn Guard, wie ich den Erden muss. Reicht da die PE Schiene im Zählerkasten, oder braucht der eine spezielle Erdung?

    freundliche Grüße
    john-it
     
  7. #6 Kaffeeruler, 05.09.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.628
    Zustimmungen:
    316
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation


    ?? Wo das denn ??
    Und wie soll das gehen wenn (fast) jeder Eli die NH´s rein hauen darf ?

    Mehr gebühren Zahlt man erst wenn ich über meine Vertraglichen z.B. 63A gehen will, so ist es bei uns bis 2004 gewesen ( seit dem hab i mit Zählern usw. nix mehr zu schaffen )



    Sicher ??
    http://www.busch-jaeger-katalog.de/files_ONLINE/b_6984.pdf

    ftp://212.18.29.48/ftp/pub/allnet/powernet/powerline_all/Induktiver_Phasenkoppler.pdf
    http://www.produktinfo.conrad.com/d...ml-PHASENKOPPLER_POWERLINE_de_en_fr_nl_pl.pdf

    Gibt es denn überhaupt welche die nach den Sicherungen montiert werden müssen ?

    Also mal nachschauen welche Koppler verbaut sind und Montageanleitung bemühen


    Mfg Dierk
     
  8. #7 Strippentod, 05.09.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Ja, natürlich an der PE-Schiene. Wobei ich in deinem Fall (Einfamilienhaus mit zentraler Zähler-HV ?) über ein Kombiableiter (Typ 1 und 2) nachdenken würde.
     
  9. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 andi2206, 06.09.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    26
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Hallo
    Ok, Powernet und Timac X10 habe ich vergesen.
    Vieleicht gibt es noch andere Phasenkoppler von anderen Herstellern.

    Diese dürfen vmtl auch vor den Sicherungen angeschlossen werden.
    Anschlußklemme bis 4 qmm, aber dann wohl mit Kurzschlußfesten Drähten.

    Allerdings weigere ich mich, solche Miniaturbauteile mit 1,5 qmm Draht und PVC Isolierung vor den Sichrungsautomaten einzubauen und mit 25 bis 63 A Abzusichern.


    andi2206
     
  11. #9 Kaffeeruler, 06.09.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.628
    Zustimmungen:
    316
    AW: Aufbau meiner Hausinstallation

    Merci dafür :) Wieder wat neues gelernt

    beim 1,5mm2 vor den Sicherungen gebe ich dir völlig recht.. Macht einem schon ein wenig Bauchweh auch mit FI


    Mfg Dierk
     
Thema:

Aufbau meiner Hausinstallation

Die Seite wird geladen...

Aufbau meiner Hausinstallation - Ähnliche Themen

  1. Aufbau Hilti Akku SFB 105

    Aufbau Hilti Akku SFB 105: Hallo zusammen, kann mir jemand erklären wie ein HILTI Akku des Typs SFB 105 aufgebaut ist. (Evtl. mit Schaltplan). Vor allem die Funktion der...
  2. Aufbau AP300

    Aufbau AP300: Hallo zusammen, ich will in meinem Haus die Unterverteilung erneuern. Dazu habe ich mir eine ABB AP300 UV mit 42TE gekauft. Ich würde gerne mehre...
  3. Telefonkabel für Netzwerkaufbau

    Telefonkabel für Netzwerkaufbau: Hallo ihr Lieben, vorab habe mich jetzt schon durch einige Beiträge hier gefuxt und bin zur Erkenntnis gekommen, das mein Problem im Eigenheim...
  4. Neuaufbau Hauptverteilung

    Neuaufbau Hauptverteilung: Guten Morgen, vorab eine kleine Info zu mir. Ich bin gelernter Elektroinstallateur (Abschlussjahrgang 2001), jedoch schon seit 2004 nicht mehr im...
  5. Aufbau UV im Altbau 1955

    Aufbau UV im Altbau 1955: Hallo zusammen, ich würde gerne in meinem Bungalow von 1955 neue Leitungen verlegen und bei der Gelegenheit die UV neu machen, das Anschlusskabel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden