Aufwärmen eines scheibenartigen Rotors mittels Wirbelströmen

Diskutiere Aufwärmen eines scheibenartigen Rotors mittels Wirbelströmen im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen, ich möchte einen scheibenartigen Rotor (Durchmesser 600 mm, Drehzahl bis 6000 U/min) mittels Wirbelströmen aufzuheizen. Das ganze...

  1. #1 MrBlue150, 23.09.2018
    MrBlue150

    MrBlue150 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte einen scheibenartigen Rotor (Durchmesser 600 mm, Drehzahl bis 6000 U/min) mittels Wirbelströmen aufzuheizen. Das ganze soll wie eine Wirbelstrombremse funktionieren. Bei konstanter Drehzahl soll eine konstante Temperatur gehalten werden. Es sollen Elektromagnete auf beiden Seiten des Rotors angebracht werden.

    Hierzu habe ich folgende Fragen:
    1. Sollen die Magnete mit Wechsel- oder Gleichstrom betrieben werden?
    2. Wie sollen die Magnete angeordnet bzw. gepolt werden? Sollen z. B. zwei gegenüberstehende Magnete N-S gepolt werden?
    3. Sollen U-förmige Magnete oder Magnete mit einem Stabkern verwendet werden?
    4. Es sollen mehrere Magnete zum Einsatz kommen. Haltet Ihr eine Heizleistung von 30 kW als realistisch?

    Für alle Antworten bedanke ich mich.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.227
    Zustimmungen:
    219
    Die 30kW muss der Antrieb der Scheibe aber auch leisten können.
     
  4. #3 MrBlue150, 24.09.2018
    MrBlue150

    MrBlue150 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es ist ein 37 kW Motor geplant.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.227
    Zustimmungen:
    219
    Theoretisch braucht man noch nicht mal Elektromagnete. Permanentmagnete entsprechender Leistung in U-Form sollten ausreichen. Wichtig ist ein möglichst kleiner Luftspalt.
     
  6. #5 MrBlue150, 24.09.2018
    MrBlue150

    MrBlue150 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das stimmt. Da der Rotor mittels Fluid gekühlt wird, und dabei eine vorgegebene Temperatur gehalten werden soll, sollen die Magnette für den Regelkreis ein- und abgeschaltet werden.
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    138
    Ist das eine theoretische Betrachtung, oder sollen die 30 kW praktisch in eine Flüssigkeit übertragen werden?

    Theoretisch geht das, wenn Du aber in eine Alu-Scheibe 1 cm dick mit 60 cm Durchmesser 30 kW einleitest, ist die nach rund 4 Minuten flüssig.

    Für eine Wirbelstrombremse gibt es allgemein eine Formel:

    F = b² * B²* v / R

    Gruß Gert
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 MrBlue150, 24.09.2018
    MrBlue150

    MrBlue150 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Die 30 kW sollen die Flüssigkeit auf eine bestimmte Temperatur aufheizen. Man könnte überlegen die Scheibe mittels eingebauten Heizelementen zu heizen. Konstruktiv wäre das aber recht aufwendig.

    Gruß, Georg
     
  10. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    138
    Wenn es nur darum geht, nimm ein Automatik-Getriebe eines PKW´s, und lege die Abtriebswelle fest.
    Oder gugel mal nach hydrodynamischer An/Abtrieb.

    Bei viessmann.de gibt es auch einen "kinetotherm" zu kaufen.

    Gruß Gert
     
Thema:

Aufwärmen eines scheibenartigen Rotors mittels Wirbelströmen

Die Seite wird geladen...

Aufwärmen eines scheibenartigen Rotors mittels Wirbelströmen - Ähnliche Themen

  1. Wie würdet Ihr jemanden die Funktion eines Polprüfers erklären?

    Wie würdet Ihr jemanden die Funktion eines Polprüfers erklären?: Wie würdet Ihr jemanden die Funktion eines Polprüfers erklären? (Meine die Standart Polprüfer für 250 Volt, mit Glimmlampe und weißen Plastikglas,...
  2. Silikon-Öl im Leerrohr und Einzug eines Netzwerk-Kabels

    Silikon-Öl im Leerrohr und Einzug eines Netzwerk-Kabels: Hallo Fans, ich bin NEU hier und möchte einmal folgendes Problem erörtern: Ich soll in einem Haus ein LAN-Netz erstellen. Alles kein...
  3. Kleines Problem beim tausch von Siedle 411-02 durch 811-0

    Kleines Problem beim tausch von Siedle 411-02 durch 811-0: Da ich neu bin, erst einmal ein Hallo an Euch alle! :) Wie der Titel schon sagt, will ich die Türsprechanlage tauschen. Da die alte 1. Hässlich...
  4. Bitte um Hilfe bei Auswahl und Einbau eines Schalters

    Bitte um Hilfe bei Auswahl und Einbau eines Schalters: Ich habe im Auto ein Radio, dass manchmal spinnt. Um einen Reset zu machen, muss ich immer mal wieder Zündungsplus trennen und mit dem Dauerplus...
  5. Leistung eines Solarpanel messen

    Leistung eines Solarpanel messen: Kann ich irgendwie die Leistung eines Solarpanel messen (In Watt)?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden