1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausbildung in Gefahr - hilfe!

Diskutiere Ausbildung in Gefahr - hilfe! im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Moin. vllt. könnt ihr mir weiterhelfen. Vor nem halben Jahr hab ich ne Ausbildung zum Mechatroniker begonnen (bin 17). Erstes Lj. ist in nem...

  1. #1 thomasz08, 15.02.2010
    thomasz08

    thomasz08 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin. vllt. könnt ihr mir weiterhelfen. Vor nem halben Jahr hab ich ne Ausbildung zum Mechatroniker begonnen (bin 17). Erstes Lj. ist in nem überbetrieblichen Ausbildungszentrum. Nun hab ich diverse Probleme; unkonzentriert, vergesslich, nervös, Angst zu versagen. Muß dazu sagen, mir ist die Ausbildung sehr wichtig, aber auch die Ausbilder sind nicht wirklich optimal, fachlich schon aber ich sag ma "pädagogisch" nicht und in der Firma sind die Mitarbeiter in der Firma sind oft angepisst weil sie unter Zeitdruck stehen etc. das kann ich auch nachvollziehen.
    Nunja zu den "psychologischen" Problemen kommen noch Fachliche (in der Praxis); bin eher langsam (im Arbeiten und im Lernen), bin unsicher, muß viel nachfragen und meine Noten/Bewertungen...naja eher Mittelmaß. Ich wünschte mir mehr Zeit (ich denke dann hätten sich schon 70% der Probs erledigt) und freundliche geduldigere Ausbilder die such um einen kümmern wenn man Probleme hat und motiviert ist. Naja, Traumvorstellungen.
    Dazu kommt die Theorie; das Lesen/Verstehen technisicher Zeichnungen und das Erstellen von Schaltplänen inder Pneumaik/Hydraulik (+ E-Technik) bereitet mir noch Probleme.(Auch so Dinge wo ich mir im Nachhinein manchmal sage "keine Ahnung das hätte ich nie hinbekommen" oft aber "mensch klar, dass du da nicht selbst draufgekommen bist".
    Ich hab Angst, dass ich kein technisches Verständnis habe und auch Angst um meine ganze Ausbildung, v.a. wenn ich die Prüfungen denke. Hab natürlich im Netz u. in den städt. Bibliotheken nach Wissen gesucht und auch eingies gefunden aber nicht so erklärt wie ich das bräuchte.
    Ich fühle mich schlecht und hilflos. Wenn ihr mir antworten möchtet, bitte icht sowas wie "dann mach was anderes" o.Ä.
    Ich mach mir wirklich Sorgen. Habt ihr Tips für mich, wie ich im Praktischen u. Fachlichen besser/sicherer werde, was kann ich nur tun??????


     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bimbo

    bimbo Leitungssucher

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Hast Du keinen Fachmann im Bekanntenkreis, der Dir quasi Nachhilfe geben kann?

    Die wichtigste Vorraussetzung hast Du offensichtlich: Interesse. Licht An
     
  4. bimbo

    bimbo Leitungssucher

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Evtl. trägst Du doch Deinen Wohnort (ungefähr) in Deinem Profil nach. Könnte ja sein, dass ein Forumsmitglied in Deiner Nähe wohnt.
     
  5. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    In nem alten Beitrag von ihm gefunden: Nähe Dresden
     
  6. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    moin

    Als erstes solltest du dir mal Gedanken darueber machen ob dir der Beruf wirklich immer noch gefaellt, ob du dich dafuer intressierst und dich dafuer begeistern kannst. Wenn ja sind unkonzentriert, vergesslichkeit, nervoese und vorallem Angst eine schlechte vorraussetzung. Ueberlege dir mal in welchen Situationen du unkonzentriert bist. Vorallem daheim solltest du zum Lernen dir einen ruhigen Platz einrichten, ohne Optische und Akkustische Ablenker. Der PC ist aus.. alles wichtige sofort griffbereit und alles sortiert. Man braucht fuer Konzentration auch genug schlaf. Vergesslichkeit? Besorg dir einen Terminplaner und ein Notizheft. Notier dir wichtige sachen und les es dann abends noch mal nach was du gelernt hast. Fragen stellen wirst du eine menge muessen, schliesslich stehst du auch am Anfang der Ausbildung, also mach dir da keinen Kopf. Man lernt nie aus. Lass dich nicht entmutigen von den gestressten Angestellten. Vllt suchst du auch das Gespraech mit ihnen wo du mit ihnen ueber diese Probleme redest (was sie betrifft), aessere was du dir wuenschen wuerdest. Falls das nichts bringt gibts auch einen Ausbildungsverantwortlichen. Vllt faengst du an ein Ausbldungstagebuch zu fuehren wo du alles wichtige reinschreibst und den Tag nochmal reflektieren lassen kannst. Du stehst am Anfang der Ausbildung also mach dir auch keinen Kopf wenn du nicht so schnell wie jemand bist der sowas vllt seit Jahren macht! Fachlich koennen wir dir hier gern helfen.


    gruss
     
  7. Hakki

    Hakki Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    erstens: ich finde die Gedanken von brue extrem hilfreich und stimme damit überein. Speziell der Gedanke sich einen Notizblock anzuschaffen hilft einem ungemein weiter.

    zweitens: ich stimme mit bimbo überein. Alleine die Tatsache, dass Dir etwas daran liegt und Du Interesse an dem Beruf zeigst qualifiziert dich schon den Beruf ergreifen zu wollen.

    drittens: Das einzige was Dir im Moment noch fehlt ist Selbstbewusstsein. Das ist leider noch nicht von Anfang an da, sondern entwickelt sich erst mit der Erfahrung, die Du machst. Die Fähigkeit die richtigen Entscheidungen zu treffen, bzw. "selber auf den richtigen Gedanken zu kommen" entwickelt sich erst mit dieser Erfahrung und Erfahrung im ersten Ausbildunsjahr vorrauszusetzen ist einfach zu hoch gegriffen. Den Tipp von bimbo, sich jemanden zu suchen, der Dir evtl. Nachhilfe erteilt finde ich gut. Haben denn die anderen Auszubildenden keine Probleme damit Pläne zu lesen?

    Ich finde, dass du das genau richtig machst: Du kennst deine Schwächen und probierst dagegen was zu tun und wenn Du dabei etwas mehr Zeit als andere brauchst ist das doch allemal in Ordnung.

    Ich würde nicht gleich die Flinte ins Korn schmeissen, du schaffst das schon! Und, wie brue schon gesagt hat, wenn du fachliche Unterstützung brauchst sind wir immer gerne für dich da!
     
  8. #7 thomasz08, 16.02.2010
    thomasz08

    thomasz08 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Moin @all.

    @bimbo: Ne Nachhilfe is eher Fehlanzeige. Mir fällt jetzt wirklich keiner ein. Hab schon überlegt, in ner kleinen Firma zufragen, da könnt ich sogar über paar Kontakte hinkommen, aber naja..in erster Linie haben die viel zu tun und ich hatte ja schon den Gedanken, meine Probleme irgendwie allein zu lösen.

    @brue: ja der Beruf intertessiert mich und ich würde alles dafür tun. Hm in welcher Situation ich unkonzentriert bin: meist wenn ich mit meheren Leuten in einem Raum arbeite (Ausbildungszentrum) oder auch wenn ein Ausbilder / Mitarbeiter in der Firma was erklärt, ich bin da so nervös und mein Kopf scheint manchmal total blockiert zu sein mit Gedanken wie "oh das musst du jetzt bringen...was, wenn du das nicht kannst?..." bis hin zu "das schaffst du eh nicht." ja und dann vergess ich meist die Hälfte. klar kann man einfach sagen 'musst dich konzentriern' aber so eifnach läuft das bei mir irgendwie nicht.
    Mit dem Notizheft hab ich natürlich schon gemacht, hilft aber auch nur bedingt und ich kann nicht in jeder Situation mit dem Heftchen rumrennen und während ich mir eine Sache naotiere verpass ich schon das nächste.. gut, wenns um Werte/best. Begriffe geht ist das Heft natürlich von Vorteil. Ein Ausbildungsnachweis hab ich auch. Mit dem Schlaf; kommt auch noch dazu, dass ich jeden morgen zwischen 4-5Uhr aufstehe und egal wenn ich schafen gehe, ich bin am nächsten Tag müde.
    Zum reden werden die Kollegen bestimmt keine Zeit/kein Interesse haben, zumal man alle 2 Tage zu nem anderen Arbeiter geschickt wird (wird sind 150).
    Aber gut zu wissen, dass es Leute wie euch gibt, wo man nachfragen kann.
    @Hakki: zu deiner 1. Frage: ja ich hab schon das Gefühl, dass die meisten anderen damit nicht wirklich Probleme haben. Das macht mir ja Angst. Manchmal brauch ich bloß 15min länger und habs auch raus, es kommt aber auch vor, dass ich mir es nochmal erklären lassen muss.
    Leider ist es ja das Problem dass man als Mechatroniker nicht wirklich Zeit für alles hat. Ich hab ja gedacht, ich pack das alles so...
    Aber aufgeben werd ich nicht.
     
  9. #8 Bewusstseinsspalter, 16.02.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Hi.....

    Hört sich vielleicht blöd oder abgedroschen an.

    Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen !!

    1. Lehrjahr sagt Du. Messe Dich niemals an dem Wissen derjenigen aus höheren Lehrjahren. Dies passiert meistens im Werkunterricht oder in gemeinsamen Ausbildungsveranstaltungen zusammen mit höheren Semestern. Das verleitet einen dazu zu sagen, das müsste ich ja auch wissen.

    Grundlagen müssen sitzen. Ohne Theorie läuft garnichts, klar. Aber man wird nie ausgelernt haben. Viele Dinge laufen nur über Erfahrung und das bringt die Zeit mit sich.

    Wichtig ist die Bereitschaft zum ständigen lernen. Denn die Übung macht den Meister.

    Lebe Dich erst mal richtig ein in Deinem Betrieb. Der Rest kommt von ganz alleine !!

    MfG.....
     
  10. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Frag mal beim Arbeitsamt nach AbH (ausbildungsbegleitende Hilfen) ist meist für dich kostenlos und im Endeffekt Nachhilfe vom Fachmann.
     
  11. #10 Jörg67, 16.02.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ausbildung in Gefahr - hilfe!

    Ich lese aus diesen Zeilen zwei mögliche Problematiken:

    Die schlechtere wäre, daß Du tatsächlich Schwierigkeiten hast Neues zu erlernen und zu verinnerlichen, dann mußt Du dir professionelle Lernhilfe suchen.

    Es könnte aber auch sein daß Du ähnlich veranlagt bist wie ich: Du kannst u.U. hochkonzentriert arbeiten und lernen - wenn Du alleine bist.
    Vielleicht besitzt Du eine autodidaktische Ader. Dann kann man Neues mit sich allein besser erarbeiten als im Gespräch mit anderen.

    Versuche es. Setz dich ganz in Ruhe mit deinen Lehrmitteln hin und versuche aufzuarbeiten was Du im Gespräch nur halb verstanden hast. Deck dich evtl. mit weiterer Fachliteratur ein und wenn Du noch nicht weiterkommst, scheue dich nicht andern Leuten Löcher in den Bauch zu fragen.

    Du zeigst echtes Interesse an der Sache und hast wohl nicht die Einstellung "mit irgendwas muß ich halt mein Geld verdienen" - da kann aus dir eine gute Fachkraft werden die bei der Arbeit den Kopf benutzt.

    Bleib am Ball, sei hatnäckig ;)
     
Thema:

Ausbildung in Gefahr - hilfe!

Die Seite wird geladen...

Ausbildung in Gefahr - hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Nach der Ausbildung Handys reparieren

    Nach der Ausbildung Handys reparieren: Hallo zusammen, ein Bekannte von mir arbeitet nach seiner Elektrotechniker-Ausbildung in einer Handy-Reparatur. Ihm gefällt es sehr gut, der...
  2. Ablauf Ausbildung Elektroniker für Betriebstechnik

    Ablauf Ausbildung Elektroniker für Betriebstechnik: Nabend Leute Bin neu hier im Forum und wollte mal wissen wie der grobe Ablauf des 2,3 und 4 lehrjahrs ist bei der o.g Ausbildung. Da ich zurzeit...
  3. Neuer Ausbildungsbetrieb

    Neuer Ausbildungsbetrieb: Nachdem ich endlich das Bewerbungsschreiben fertig habe. Bin ich über dem Lebenslauf und hab keine Ahnung ob ich das so lassen kann :confused:...
  4. Wer kann bei diesen Aufgaben helfen? (Ausbildung ITA, Fach Grundlagen Elektrotechnik)

    Wer kann bei diesen Aufgaben helfen? (Ausbildung ITA, Fach Grundlagen Elektrotechnik): Hallo liebe Community! Habe vor kurzem die Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten begonnen und habe leider aufgrund von psychischen &...
  5. Fange Ausbildung zum Elektroniker im berich Energie und Gebäudetechnik

    Fange Ausbildung zum Elektroniker im berich Energie und Gebäudetechnik: Was soll ich alles Lernen wo soll ich aufpassen auf was soll ich aufpassen was könnte ihre mir alles Empfehlen ? ich kenne mich nicht so viel aus...