1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

Diskutiere Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen. im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Seit gut 5 Jahren soll man laut den TAB.-Richtlinien bei Neuanlagen in Treppenhäusern und Kellerfluren von Mehrfamilienhäusern die Zeitschaltungen...

Schlagworte:
  1. #1 Strippe-HH, 10.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    Seit gut 5 Jahren soll man laut den TAB.-Richtlinien bei Neuanlagen in Treppenhäusern und Kellerfluren von Mehrfamilienhäusern die Zeitschaltungen mit Treppenlichtzeitschaltern versehen, die eine sogenannte Ausschaltvorwarnung haben dh. kurz vor dem Erlöschen der Beleuchtung Flackert das Licht 3x bevor das ganz ausgeht. Wir verwenden dafür den Treppenlichtzeitschalter TLZ12MP von Eltakko, der sich ja auch dafür gut bewährt hat.
    Nur die Sache hat einen Haken. Bei den Einsatz von diesen bei bestimmten Leuchten wie die RZB-Flat-Basic mit Vorschaltgerät (kein EVS.) und in reihe geschalteten 11W-PLL Steckleuchtmitteln flackert die Beleuchtung bei jeden aus-angehen wie verrückt und verunsichert die Bewohner und den Kunden und es flattern einen die Mängelmeldungen auf dem Tisch.:Treppenhausbeleuchtung funktioniert nicht richtig"
    Meinungsfrage dazu an die Fachkollegen hier im Forum. ASV. abschalten und die Vorschrift umgehen ? und dann geht das Licht wie sonst gehabt wieder gleich aus oder was machen ? ( Bei einem Objekt handelt es sich auch mit Publikumsverkehr, da Arztpraxen im Gebäude).
    Gruß Strippe-HH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Wer schaltet schon Leuchtstofflampen per Treppenhauszeitschalter. Ist genauso blöd wie mit Bewegungsmelder. Das was man an Strom spart, bezahlt man dann für Leuchtmittel.
    Wer kommt nur auf solche Ideen?
     
  4. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Das steht in keiner TAB, sondern in der DIN 18015. und ist soweit keine Anschlussbedingung.

    Die DIN ist aber nicht obligatorisch, und deshalb auch keine Vorschrift.

    Vielmehr obliegt es dem Vermieter bzw. Eigentümer, die Verkehrs- Sicherungspflicht ernstzunehmen. D.h. ausreichend helle Beleuchtung, ausreichende Dauer der Beleuchtung und ausreichende Anzahl beleuchteter Lichttaster.

    In gewerblich genutzten Gebäuden (eine Arztpraxis ist zwar kein Gewerbe, aber vergleichbar), greift da wahrscheinlich die Arbeitsstättenverordnung, da ist evtl. sogar eine Sicherheitsbeleuchtung fällig. Das kann man mit dem Bauamt klären.

    Für den Publikumsverkehr wäre eine Beleuchtungssteuerung über Zeitschaltuhr oder Dämmerungsschalter sinnvoller, weil sicherer.

    Und wer, wie Frank@bigdie schon sagte, Leuchtstofflampen per Treppenlicht- Zeitschalter betreibt, hat wohl etwas nicht verstanden.
    Und wer da noch die Ausschaltvorwarnung draufschaltet, hat, galopp gesagt, überhaupt nichts verstanden.


    Gruß Gert
     
  5. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Haben wir vor Jahren mal auf Wunsch (war ausgeschrieben vom IB) bei einer Sanierung in mehreren Wohnblocks eingebaut(Theben Elpa4 als zusatz zum Elpa8).

    Das ergebniss war das regelmäßig Mieter sich über das "defekte" TH-Licht beschwerten, und auch seitens der Wohnungsgesellschafft Reparaturaufträge diesbezüglich eintrafen. Aufklärungsarbeit sowohl bei Hausmeistern wie Mietern war völlig zwecklos.
    Seitdem wir die Dinger wieder ausgebaut haben, herscht wieder Ruhe an der Mieterfront. Und der auftrageber ist auch zufrieden. Das IB hat es sowieso nicht interresiert.

    Insofern: Dinge die die welt nicht braucht, und die vor allem Ottonormalbürger nicht versteht. Und auch nicht verstehen wird/will!
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Also ich find die Ausschaltvorwarnung ok und bei meinen Glühlampen war und bei meinen LED-Leuchten ist das auch kein Problem.
    Aber auch ohne die Ausschaltvorwarnung ist eine Leuchtstofflampe nicht für 5min Einschalten geeignet Ausschaltvorwarnung abwählen löst also das Problem einer falschen Planung/Installation nicht.
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Die Herren Ingenieure richten sich immer nach den technisch möglichen Lösungen, und schreiben z.B. nach DIN 18015 aus.
    Vielfach macht das eben keinen Sinn, wie z.B. es wird eine T90 Tür unter einer T30 Decke ausgeschrieben.

    Gruß Gert
     
  8. #7 Strippe-HH, 11.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Wenigstens ist es schon mal gut zu wissen, das es nur der DIN 18015 entspricht und keiner TAB. und das es nur ein Wunschgedenken ist.
    Aber da bei uns in der Firma (es ist mit eines der größten Elektrobetriebe hier in Hamburg mit über 50 Mitarbeitern), da gehen die Meinungen unter den Kollegen schon auseinander und die Meister der Fachabteilungen vertreten auch unterschiedliche Ansichten in dieser Beziehung, und unsere Bosse haben nur $-Zeichen in den Augen und sagen nichts dazu.
    Und ich selber stöbere auch immer ungerne deswegen in Fachlektüren herum wenn solch eine Sache mal auftaucht.
    Gut dass es wenigstens euch gibt wo man im Zweifel mal nachfragen kann, denn als praktizierender Elektriker wird man in den Jahren mit dem Fortschritt eben doch überholt.
    Gruß Strippe-HH
     
  9. #8 Strippentod, 11.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Warum sollte es auch das EVU interessieren, ob jemand im dunklen Treppenhaus stolpert? :D

    Und wie gesagt, die DIN 18015 muß schon vertraglich explizit vereinbart sein, und selbst dann kann der Betreiber immernoch entscheiden ob er diese Ausschaltvorwarnung nicht doch lieber weglässt.
    Wenn doch, dann muß er seine Nutzer darüber aufklären.
    Aber Treppenhauslicht und ESL ist wirklich sehr sehr dumm.
    Diese Auschaltvorwarnung gibt es übrigens auch mit der Abdimmfunktion, vielleicht ist das ne Alternative bei euch.
    Beziehungsweise gibts beim Eltako TLZ 12-8E-230V+UC ne ESL-Optimierung. Hatte neulich auch nen Objekt, in dem der Bauherr unbedingt diese Designerleuchten mit ESL drin haben wollte, da funzte das ganz gut, ohne Flackern. Kommt aber sicherlich auch wieder auf das ESL drauf an...

    Ich bin auch schon oft ausgerückt, wegen Falschmeldungen "TH-Licht flackert" . Oder "TH-Licht schaltet nicht mehr aus." (besagtes Eltako und Option "zuschaltbares Dauerlicht durch Tasten >1sek." aktiviert)
    In dem einen MFH hab ich dann mal den Beipackzettel vom Eltako so zurechtgefaltet das nur die Sache mit der Ausschaltvorwarnung und den Tastoptionen zu lesen war und hab es im Treppenhaus an die Tafel geheftet , seitdem war (zumindestens dort) dann Ruhe mit solchen Anrufen. ;)
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Wenn es denn ESL wäre. Der Beschreibung nach sind es 2 Kompaktleuchtstofflampen in Tandemschaltung hab ich zwar noch nie gesehen, aber man lernt ja nie aus.
    Wenn man nicht die billigen Treppenhausschalter von Eltako einbaut, sondern das Premiummodell, kann man auch programmieren, das das Dauerlicht nach ein paar Stunden wieder alleine ausgeht.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.

    Übrigens die Treppenhauszeitschalter mit Dimmfunktion, die ich früher mal gesehen hab, hatten einfach eine Diode in der Leitung. Das funktioniert bei Glühlampen hervorragend, die leuchten mit halber kraft. Bei einer Leuchtstofflampe mit KVG bin ich mir da nicht so sicher. Kann durchaus sein, der Kern geht durch den Gleichstrom in die Sättigung und bremst den Strom durch die Röhre gar nicht mehr und diese fliegen dir um die Ohren.
     
Thema:

Ausschaltvorwarnung in Zeitschaltungen.