Bad Leitungsverlegung in Vorsatzwand?

Diskutiere Bad Leitungsverlegung in Vorsatzwand? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Das mit den 6cm sehe ich aber genauso: Hauptsache, die Leitung ist mindestens 6cm von der fertigen Wandoberfläche entfernt!

  1. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    75
    Das mit den 6cm sehe ich aber genauso:
    Hauptsache, die Leitung ist mindestens 6cm von der fertigen Wandoberfläche entfernt!
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Rockylangohr, 20.06.2019
    Rockylangohr

    Rockylangohr Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    es ist eigentlich jetzt schon genug dazu gesagt worden.
    Bigdie fährt sich sich die ganze Zeit an den 6cm Restwanddicke und an den Fremdleitungen fest.
    Dabei war die Frage doch einfach, ob es möglich wäre, elektrische Leitungen in der Vorwandinstallation
    an der Badewanne vorbei in den Nebenraum mit der UV zu legen.

    Also nochmal:
    Ja, es dürfen elektrische Leitungen in der Hohlwand an der Badewanne vorbei zum Nebenraum verlegt werden,
    wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
    1) Da die Restwanddicke von 6cm ja durch die Hohlwände nicht gegeben ist, dürften die Leitungen trotzdem
    dahinter verlegt werden, wenn
    a) Der betreffende Stromkreis mit einem FI-Schutzschalter mit 30mA oder kleiner abgesichert ist und
    folglich die verlegte Leitung einen Schutzleiter hat, der mit der gesamten elektrischen Anlage über
    die Schutzleiterschiene verbunden ist!

    Ich gehe davon aus, dass diese beiden Bedingungen bei IHA erfüllt sind.

    Jetzt komme ich nochmal kurz zu der viel diskutierten 6cm Restwanddicke.
    Wenn die vorher schon erwähnten 2 Bedingungen unter a) nicht erfüllt
    würden, dann müßen eben diese 6cm Abstand von der Innenwand zur Badewanne oder
    Dusche eingehalten werden.
    Das hat eigentlich nur mit dem Anbohrschutz zu tun, was ich ja schon in meinen anderen
    Beiträgen erwähnt hatte.
    In der Norm geht man davon aus, dass man in der Regel nicht tiefer als 6cm bohrt (gilt natürlich nur
    für massive Wände), deshalb die 6cm Restwanddicke.
    Allerdings passiert es in der Praxis immer wieder, dass Kabel trotzdem angebohrt werden, weil z.B. einfach
    zu tief gebohrt wird.
    Bei Hohlwänden, wie im Fall von IHA, würde sich das Kabel im günstigsten Fall einfach wegdrücken, wenn durch
    die Leichtbauwand gebohrt würde, im schlechtesten Fall angebohrt.
    Daher würde ich einfach sicher gehen und die Kabel z.B. in ein Staparohr (Stahlpanzerrohr) verlegen und dieses
    an der hinteren massiven Wand befestigen.
    So sind die Kabel/Leitungen mechanisch bestens geschützt und weit genug entfernt von der Innenwand.

    Gruß Rockylangohr
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.097
    Zustimmungen:
    197
    Luft ist keine Wand
     
  5. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    75
    Man darf aber doch auch mal das Gehirn benutzen, besonders unter dem Hintergrund, das die Opas die diese Norm mal verfasst haben, sich bestimmt nicht vorstellen konnten, das Badezimmer jemals aus was anderem als Mauerwerk hergestellt werden würden!
     
  6. #15 kochenergie, 23.06.2019
    kochenergie

    kochenergie Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Klaro, was macht man denn sonst, wenn man eine Trockenbauwand zur Küche hat? Ich interpretiere es auch so, dass die 6cm dazu dienen, dass man "ungestraft ein Loch bohren kann.
     
  7. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    IMG_20190701_162758.jpg IMG_20190701_162758.jpg Die Architekten haben aber auch komische Vorstellungen. Laut Plan soll in den Apartments die Verteilung auf der Anderen Seite der Dusche. Ebenso die Arbeitssteckdosen.
     
  8. #17 Strippe-HH, 01.07.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.915
    Zustimmungen:
    91
    @IHA
    Wenn ich die Zeichnung mit deinem Foto vergleiche, da stelle ich eher fest, dass der Waschtisch links sitzt und der Stellplatz der Waschmaschine rechts neben der Wanne.
    Also hast du nicht den richtigen Badgrundriss eingestellt, das es sich hier auf der Zeichnung um ein Barrierefreies Bad handelt.
    Das Bad auf deinem Foto hat aber rechts an der vorspringenden deckenhohen Vorwand nur ungefähr 80cm, anstatt von 1,21.5 wie in der Zeichnung vermasst wurde.
    Und da passt auf deinem Foto nur eine Duschwanne oder Badewanne hin.
     
  9. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Der Plan ist von einer anderen Wohnung.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Man beachte das die Arbeitssteckdosen der Küche auf die Rehgipswand zwischen Küche und Dusche geplannt sind. Und die Verteilung ebenfalls. Allerdings ist da etwas mehr Platz. Weiß aber nicht ob icht beides, nicht zulässig ist weil kein festes Mauerwerk mit 6cm dazwischen liegen
     
  12. #20 Strippe-HH, 02.07.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.915
    Zustimmungen:
    91
    Die Wand hat eine Stärke von 10cm.
    Eine normale Hohlwanddose hat 3cm, verbleiben also 7cm Restwanddicke.
    Dazu hat eine doppelt beplankte Trockenbauwand 18mm. Plattenstärke pro Seite, das Ständerwerk 6cm.
    Wenn die erstbeplankte Seite zuerst in der Küche gestellt wurde, dann müssen sich die Leitungen auf der Küchenseite befinden.
    Ist die zweite Seite in der Küche, dann müssen sich die Leitungen auf der Isolierung befinden.
    Und da heist es für dem Elektriker aufpassen, der Trockenbauer drückt mit den isoliermatten die Leitungen immer zur erstbeplankten Seite hin und dann passt es mit den 6cm zur Dusche nicht mehr.
     
Thema:

Bad Leitungsverlegung in Vorsatzwand?

Die Seite wird geladen...

Bad Leitungsverlegung in Vorsatzwand? - Ähnliche Themen

  1. LED-Bad-Spiegel anschließen

    LED-Bad-Spiegel anschließen: Hallo Zusammen, ich stehe ein wenig vor einer - für mich neuen - Herausforderung. Ich würde gern ein LED-Bad-Spiegel anschließen. Hierfür habe...
  2. Bad Lüftersteuerung mit Hygrostat und Taster

    Bad Lüftersteuerung mit Hygrostat und Taster: Hallo, ich habe ein fensterloses Bad mit einem 220V Wandlüfter, welcher per Wippschalter (wie Lichtschalter) ein/ausgeschalten werden kann. Der...
  3. Bewegungsmelder - Dauerlicht - Bad

    Bewegungsmelder - Dauerlicht - Bad: Hallo, ich habe eine Frage: Folgende Ausgangslage: Badezimmer - in Höhe vom Spiegelschrank habe ich einen Lichtauslass mit Dauerlicht. Bauträger...
  4. Kunststoffbadewanne erden

    Kunststoffbadewanne erden: Hallo, Wie erde ich eine KBW, der Inhalt ist leitend, aber nicht das Gehäuse. Der Abfluß besteht aus PVC. In etwa 1,2m Höhe befindet sich ein...
  5. Bad und Wc licht schalten + zusätlich mit beiden schalten den ventilaor schalten ohne doppel wechsel

    Bad und Wc licht schalten + zusätlich mit beiden schalten den ventilaor schalten ohne doppel wechsel: 2 wechselschalter die jeweils ein licht schalten zusätzlich sollen beide einen ventialor schalten. Beide aber den gleichen. Ist Bad und Wc....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden