1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

Dieses Thema im Forum "DIN / VDE Richtlinien" wurde erstellt von METFRAT, 15.09.2016.

  1. #1 METFRAT, 15.09.2016
    METFRAT

    METFRAT Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    bei uns in der Planungsabteilung gehen die Meinungen immer weiter auseinander und die Diskussionen werden immer nerviger, mitlerweile werde ich schon selber unsicher...

    Da ich hier im Forum in erster Linie eher nur mitlese und weniger schreibe kurz zu mir: Ich habe Elektriker für Automatisierung gelernt, einige Jahre als Facharbeiter gearbeitet und letztlich noch eine Meisterausbildung zum Elektrotechnikermeister Automatisierung absolviert. Das alles in einer und der selben Firma und bin hier nun in der Planungsabteilung eingesetzt (Planung, Kalkulation und Abwicklung von Projekten) sowie in der Produktion als Schaltschrank-/Anlagenprüfer. Hinzu kommt noch die "Ehere" der Lehrlinsausbildung.

    Vorab:

    Einerseits planen und stellen wir selber Schaltschränke bzw. Anlagen her (Eigenplanung), andererseits Bauen wir Schaltschränke bzw. Anlagen nach Vorgaben (Fremdplanung).

    Folgende Problematik der oben eingeleiteten unterschiedlichen Meinungen und nervigen Diskussioonen:

    1. In welcher Situation sind wir verpflichtet einen Bauartnachweis durchzuführen und mit den entsprechenden Dokumenten zu erstellen?

    2. In welcher Situation sind wir verpflichtet einen Schaltschrankprüfung durchzuführen und dies nach welchen Normen?

    Meine Kenntnisse:

    Zu 1.: Meines Wissenstandes nach:

    - Bei Eigenplanung sind wir verpflichtet einen Bauartnachweis nach entsprechenden Vorgaben der Normen(IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2, Bauartnachweis nach Abschnitt 10 und Stücknachweis nach Abschnitt 11) druchzuführen!(?)

    - Bei Fremplanung ist dies nicht der Fall und wir müssen lediglich unsere Verdrahtung nach Schaltplan (der Fremdplanung) prüfen!(?)

    Zu 2.: Meines Wissens nach:

    - Da wir in erster Line Schaltschränke für größere Anlge Herstellen die VDE 0113 Teil 1 (... elektr. Maschinen) oder doch/auch VDE 0100 Teil 610 (.. elelktr. Anlagen)!(?)

    Ob Ihr es glaubt oder nicht, ich bin mir meines Wissens nach sicher, aber wenn seit kurzer Zeit immer wieder (täglich) die Diskussionen und unterschiedlichen Meinungen ihre Kreise drehen, wird man irgendwann "gaga"!

    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen...

    Mfg Metfrat
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

    Moin Mefrat,
    das ist ein leidiges Thema, das umsomehr EU oder global zusammenwächst, immer mehr kompliziert wird, und auch den kleinen Handwerker immermehr in die Verantwortung nimmt. Globale Katastrophe.

    Du mußt immer nachweisen, daß Dein Schaltschrank den Normen entspricht. Dazu gehören u.a. Normen zur elektrischen Sicherheit nach VDE oder ihc.

    Wichtiger ist aber, daß Deine Steuerung sicher ist, und wenn Du die in Verbindung mit einer mechanischen Vorrichtung in Verkehr bringst,
    müssen alle beteiligte Firmen gemeinsam ein Konzept ausarbeiten, daß die Maschine sicher läuft.

    Also ich z.B. bin seit 8 Jahren an einer Alu- Kokillenguß- Anlage am Arbeiten und Planen, gemeinsam mit dem Eigner, der BG, TÜV und Amt für Arbeitsschutz, ich bin jetzt 56 Jahre alt, und glaube, obwohl ich da auch schon mit 30.000 Euro Lohn und Invest mit drinstecke, daß ich das im jetztigen Leben vielleicht nicht mehr hinkriege.
    Das Lastenheft habe ich zwar zu beachten, die Einhaltung dessen aber gottseidank nicht zu verantworten


    Gruß Gert
     
  4. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    15.905
    Zustimmungen:
    18
    AW: Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

    Ich denke mal mit so einer Frage bist du evtl. bei einem Schaltschrankhersteller wie Striebel & John oder Rittal besser aufgehoben.
     
  5. #4 kabelmafia, 16.09.2016
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    3
    AW: Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

    Moin,

    Schönes Thema.
    Der Bauartnachweis ist immer zu führen wenn du planst und baust. Der Bauartnachweis umfasst auch das anbringen eines eigenen Typenschilder und das ausstellen einer CE-Konformitätserklärung. Die notwendigen messtechnischen Prüfungen sind in der DIN EN 61439-1 Abschnitt 10 beschrieben und sind abhängig von vielen Faktoren.
    Die messtechnischen Prüfung ist auch nötig wenn du nur die verlängerte Werkbank bist, als die Fremdplanung.

    Werden deine Schaltgerätekombinationen (mit Bauartnachweis) dann in Maschinen nach 2006/42/EG eingebaut dann müssen sie auch den Anforderungen an Maschinen gerecht werden. Da gibt es bei der Auslegung gerne mal ein paar feine Unterschiede. Vor der Inbetriebnahme ist dann auch noch eine Prüfung nach DIN EN 60204-1 Abschnitt 18 durchzuführen, teilweise nach den Prüfschritten nach DIN VDE 0100-600 durch eine befähigte Person.
     
  6. #5 Josupei, 02.11.2016
    Josupei

    Josupei Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

    Der Bauartnachweis wird immer vom Planer geführt. Der Stücknachweis immer vom Erbauer der SGK und zwar nach Norm, nicht nur Verdrahtungsprüfung.

    Bei den Normen verhält es sich folgendermaßen:
    Es gibt Typ A Normen die grundsätzliche Sachen für ein breites Anwendungsgebiet regeln. Hier die 61439-1
    Typ B Normen die grundsätzliche Sachen für ein engeres/ spezielleres Anwendungsgebiet regeln. Hier 61439-2
    Typ C Normen die für spezielle Anwendungen Regelungen vorgeben. Hier 60204-1

    Anzuwenden sind alle Normen A,B und C. Wenn es z.B in Typ C erweiterte oder gegensätzliche Vorgaben zu Typ A oder B gibt sind diese anzuwenden. Verhält sich bei B zu A auch so.
     
  7. #6 kabelmafia, 05.11.2016
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    3
    Moin,

    Alle von dir genannten Normen sind B-Normen.
    Eine A-Norm ist z.B. die ISO 12100, eine C-Norm so was wie DIN 30730 "Müllpressen".
     
Thema:

Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2)

Die Seite wird geladen...

Bauartnachweis nach IEC 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2) - Ähnliche Themen

  1. Nachtlicht/Flurlicht mit PIR Bewegungsmelder

    Nachtlicht/Flurlicht mit PIR Bewegungsmelder: Hallo Elektro Gemeinde Ich hoffe hier ein kompetentes Forum gefunden zu haben, das letzte war leider nicht toll. Kurz vorweg, ich bin kein...
  2. Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten

    Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten: Hallo, ich möchte eine LT Terraneo Sprechanlage mit einem Funkgong nachrüsten. leider weiß ich nicht an welche Klemmen ich den Sender des...
  3. Unterverteilung nach 32 A Sicherung

    Unterverteilung nach 32 A Sicherung: Hallo zusammen, ich habe bis jetzt einen 7,5 kw Motor mit Stern-Dreieck-Schaltung über ein Kabel an einer 32 A - Steckdose betrieben. In der...
  4. Probleme mit LS Schalter nach Thyristorsteller

    Probleme mit LS Schalter nach Thyristorsteller: Guten Abend, Folgender Aufbau: Leistungssteller (AEG Thyro 2 A) regelt die Leistung eines Heizregisters (2 Phasen gepulst 1Phase...
  5. Kaltzonen Friteuse hat keinen Ein / Aus Schalter nachrüsten ?

    Kaltzonen Friteuse hat keinen Ein / Aus Schalter nachrüsten ?: Hallo mal eine frage ich habe hier eine Kaltzonen Fritteuse die hat keinen Ein / Aus Schalter Heist um sie komplett aus zu machen muss ich den...