1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beichtstuhl

Diskutiere Beichtstuhl im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi, ich bins wieder,der Pfuscher.;) kommt Jungs,erzählt uns von euren elektro Sünden,habt keine Hemmungen. Wieviel Sünden ihr auf euch genommen...

  1. ruzzak

    ruzzak Strippenzieher

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich bins wieder,der Pfuscher.;)

    kommt Jungs,erzählt uns von euren elektro Sünden,habt keine Hemmungen.
    Wieviel Sünden ihr auf euch genommen habt und welche VDE Gebote ihr gebrochen habt.

    Berichtet uns davon,keiner wird euch verurteilen. (naja vielleicht doch):D


    PS:Ich habe im vorigen Beitrag schon gebeichtet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 10.04.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Beichtstuhl

    1 Sünde: VT fertig gebaut und vergessen nochmals alle Anschlüsse zu prüfen ob angezogen... War ne klasse Disko Beleuchtung... Halle mit ca 250 L-Lampen und Haupt N war net richtig angezogen
    Da ich die fertigstellung der VT gemacht hatte war i selbst schuld auch wenn i sie net gebaut hatte

    2) Nettes Feuerwerk in einer Kabelbahn.. Hatte den auftrag die alten Leitungen zu demontieren die in der Bahn schon lagen ( offen ). wollte sie dann ca. alle 20m abschneiden, spart das gezerre und hab den den XXL Seitenschneider gezückt... 7 auf einen Streich und das ding war weich, wie meine knie auch denn die Kabel waren, trotz offenen ende unter Dampf und blieben es nach dem kurzen teilweise auch ( übersichert )
    Da die Bahn nicht geerdet war hätte sonst was passieren können, auch wenn ursprünglich nicht mein Fehler aber wie war das noch mit den Sicherheits Regeln WinkeWinke

    So ein Messgerät hat doch mehr aussagekraft als dein Meister ;)

    3) Presse geplättet wg reiner dummheit zu lesen und zu denken. Der Chef machte druck und ich depp ging auch noch darauf ein. Statt 24V auf die MV´s zulegen hab i 230V draufgehauen... Die neuen Schütze wieder hinne... nenene

    4) Eine Einfahrtsschranke in Betrieb genommen obwohl ich wusste das sie so für diese zwecke nicht tauglich war und Menschen gefährden konnte sowie Fahrzeuge. Dem Chef war es egal und so blieb mir nichts anderes über letztlich ?!
    Zum Glück ist ihm wohl fast was passiert und so wurde es dann doch geändert, seltsam :rolleyes:

    das sind so meine digsten dinger in 22 Jahren, einfach nur durch dummheit u faulheit aber nicht durch unwissenheit passiert..

    Ich denke mal das es noch viele Sünden gibt von denen man selbst nichts weiß, wer hat schon die VDE im Kopf und fall beispiele gibbet selten beim Kunden..
     
  4. #3 servicetechniker, 10.04.2009
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Beichtstuhl

    Na gut also denke mal meine 2 größten Fehler waren:
    1. Zähler und Verteileranlage für neu entstehendes Gebäude mit Batterieanlage beim erweitern 1 ader von 16mm² nicht richtig am zugang von automaten angeschloßen und eingeschaltet. Am nächten morgen hin und alles dunkel kurzschluß kabel ist runtergerutscht und peng Batterieanlage total leer.
    2. Umbau einer Bank beim austesten welche alten kabel raus können einmal daneben gegriffen und durch und 3 min später war die bank voll leider nicht Kunden sondern Polizei es war kein altes Telefon sonder der Überfallmelder.

    Fehler passieren jedem wichtig ist draus zu lernen.
     
  5. #4 Matze001, 10.04.2009
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Beichtstuhl

    Ich will auch mal :-D

    1.

    230V auf nen Digitalausgang von ner SPS gegeben... der hats irgendiwe nicht überlebt... warum weis ich nicht :-D

    2.

    An einem Schaltschrank mit Schukoeinspeisung gearbeitet (Bei uns ist eigtl. CEE Standard)... die Sicherungen ausgeschaltet, Spannungsfreiheit dahinter festgestellt und losgelegt.

    Den Neutralleiter an einem Betriebsmittel abgeklemmt und durch den gesammten Schrank gezogen, dann im letzten Zug ans Gehäuse gekommen... es hat gefunkt und RCD + Sicherung sind gekommen.

    Irgendwann ist mir der Fehler dann bewusst geworden... Schuko verdreht, auf dem vermeindlichen N waren 230V. Sowas vergisst man schnell wenn man nur mit CEE arbeitet.

    3.

    Eine NYIF mit ner Mauernutfräse getroffe. H16A Automat + 35A Diazed hats zerrissen... selektivität pur.

    4.

    Steckdosen installiert, alle Adern immer einzeln auf länge geschnitten, Sicherung für den Raum war aus. Bei einer Schuko L und PE aus Faulheit zusammen abgeknipst... seit dem hab ich ein Loch im Seitenschneider... diese lief über eine andere Sicherung da sie für ein Kühlgerät, welches extra abgesichert ist, bestimmt war.

    5.

    Von einer Steckdose die in der nähe von einer Sat-Dose sitzt einen Schlitz mit einer Mauernutfräse gemacht, das Sat-Kabel (ohne Rohr :/ ) begutachtet, es ging nach unten weg, der Schlitz ging nach oben. Nach dem Schlitzen habe ich festgestellt das das Kabel nach unten herraus ging, einmal links um die Dose verlegt war, über der Dose nach rechts ging und genau über meiner Steckdose weiter zur nächsten Sat-Dose verlief. Somit habe ich sie sauber durchtrennt.

    Das ist das was mir grad so einfällt...das alles in nicht mal einem Jahr :-P

    MfG

    Marcel
     
  6. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: Beichtstuhl

    Na denn werde ich mich auch mal outen.

    Beim Kunden im Keller aus einen HA-Durchschleifkasten ein NYCWY 3x16/16 mm² unter Spannung mit einen Seitenschneider herausschneiden wollen. An fast alles hatte ich gedacht Helm mit Visier, Gummihandschuhe und isoliertes Werkzeug. Nur der HA-Kasten war aus Gußeisen. Kurzschluss Phase > Seitenschneider > Gehäuse. Viel Krach, ein wenig Rauch... Keine Sicherungsauslösung in der Station 160 A NH2

    Selbstgemachte Leiden...
     
  7. #6 ebt'ler, 10.04.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: Beichtstuhl

    Finde das Thema super :D

    Oft ist ja ungewiss gegen welche VDE / DIN / DIN EN / ISO / IEC / BGV man grade handelt, wer kennt die schon alle :stupid:
    Ich selbst habe noch kein groben „Fehler“ begangen, der Materiellen oder Personellen Schaden hervorgerufen hat. :cool:
    Aber was nicht ist kann ja noch werden.:p

    Trotzdem mal eine lustige (aber wahre) Geschichte aus der Praxis:

    Vor einigen Jahren wurde an einer Hauptstraße die Freileitung abgerüstet. Es blieb nur ein Mast stehen, an den noch eine Straßenlampe hing.
    Diese Lampe Wurde schon vorher über die Straßenbeleuchtung (auch Freileitung) einer Nebenstraße angesteuert (geschaltete Phase) und hat sich den N über die „Energie“ Leitungen der Hauptstraße geholt, was ja schon ungewöhnlich ist.
    Durch die Abrüstung der Hauptstraßenfreileitung ist jetzt natürlich der N weggefallen.
    Nun hätte eine neue Leitung (für den N) quer über eine Straße und einer recht großen Kreuzung gezogen werden müssen.
    Dazu noch ein paar Umbaumaßnahmen am Lampenmast, usw. (es sollte aber alles möglichst schnell gehen).

    Der verantwortliche Facharbeiter hatte aber noch eine bessere Idee, die ganz ohne neue Leitung auskommt?

    Da es sich um einen Eisen Mast handelte wurde die Lampe etwas umgebaut und holt sich den „N“ (na ja eigentlich kann man ihn nicht mehr so nennen :cool:) über den Mast selbst der ja fest im Erdreich steht.

    ... Und Licht An es funktioniert bis Heute.

    Anmerkung: Ich habe mit dem Umbau direkt nichts zu tun.
     
  8. Dennis

    Dennis Hülsenpresser

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    AW: Beichtstuhl

    So dass habe ich alles angestellt:

    1.Mit einem Multimeter im Fernseher gemessen es war sogar ein Fernsehtechniker dabei und sagte auch noch:"Mess mal da!"
    Puff!
    Es hat sich rausgestellt das ich auf auffordung an der Hochspannungskaskade gemessen hatte:mad:

    Weiteres folgt!
     
  9. ruzzak

    ruzzak Strippenzieher

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Beichtstuhl

    So so,

    was man hier so alles erfährt,nicht schlecht...:D
     
  10. #9 AC DC Master, 10.04.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Beichtstuhl

    moin, moin.
    ja,ja die lieben kleinen sünden. nach einer kleinen party in der woche am nächsten tag in einer wohnung die heizung angeschlossen. komisch war nur, das die 3poligen stecker für 230V und für die 24V anschluß war und das ein kleiner aufkleber für die 24V übersehen hatte. also fix angeschlossen. rums, bums elektronik hin einlauf vom chef. orkan war nix an diesem windstillen tach. hahahahaha
    aus fehlern sollte man lernen und andere sollte man doch besser garnicht erst machen!
     
  11. #10 Kaffeeruler, 10.04.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Beichtstuhl

    die kleinen Fehler sind ok, schlimm ist der große Fehler... die Routine ;)
     
Thema:

Beichtstuhl