1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Belastbarkeitsgrenze ????

Diskutiere Belastbarkeitsgrenze ???? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Jung`s !!!! kurze Frage, ich habe eine Zuleitung NYM 3x1,5qmm, abgesichert mit 16A LS-Automat, wie hoch kann ich das kabel belasten, bis...

  1. #1 klauspetra, 07.03.2008
    klauspetra

    klauspetra Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jung`s !!!!
    kurze Frage, ich habe eine Zuleitung NYM 3x1,5qmm, abgesichert mit 16A LS-Automat, wie hoch kann ich das kabel belasten, bis wieviel Watt, ( Beleuchtung z.B. )
    gibt es da eine Formel, wo ich das berechnen kann ????? :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kabelaffe, 07.03.2008
    kabelaffe

    kabelaffe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    Schau mal unter:

    Benutzereigene Beiträge

    Hier von Trekmann eingestellten Beitrag an!;)
    Gruss
    Robert
     
  4. #3 trekmann, 07.03.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
  5. #4 Lötauge35, 07.03.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    wenn der LS schon verbaut ist, giebs keine Formel mehr für die Berechnung der Leistung.

    Dann zählt nur noch die Abschalt-Kennlinie deines LS-Schalters.

    bei einem 16A LS passt schon viel Watt durch: (geschätzt)

    1Stunde 4000Watt
    1 Minute 5000Watt
     
  6. #5 Elektro, 07.03.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    Hallo zusammen,

    ich denke hier sollte von dem Bemessungsstrom der Sicherung ausgegangen werden. Das sind 16A

    Gehe ich von Cos =1 aus bleibt 230V mal 16A = 3680 Watt

    Wobei je nach Verbraucher ein Anlaufstrom die Sicherung schon früher aulösen kann.

    Je nach Berechnung der Leitung ist mann bei 16A und 1,5mm²oft im Grenzbereich des Zulässigen. Da Leitung und Sicherung schon Installiert sind gehe ich mal von der richtigen auslegung der Leitung aus.

    Gruß Elektro
     
  7. #6 Heimwerker, 13.03.2008
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    Hallo,

    WENN die Leitung unter Brücksichtigung aller Faktoren RICHTIG abgesichert ist, dann 3680 W. Die Frage ist, wer diese Leitung so abgesichert hat und ob der jenige gerechnet hat......
     
  8. #7 Johnston, 13.03.2008
    Johnston

    Johnston Guest

    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    Soweit ich weiß kommt es auch auf die verlegung an ob es UP ist oder in einer hohlwand.
     
  9. #8 Heimwerker, 13.03.2008
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    Richtig. Die Strombelastbarkeit ist abhängig von der Verlegeart.
     
  10. #9 Lötauge35, 13.03.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Belastbarkeitsgrenze ????

    die Strombelastung ist natürlich auch abhängig von der Umgebungstemperatur,
    und ob die Leitungen in Bündeln oder Kanälen verlegt wird, ( Häufung)
     
Thema:

Belastbarkeitsgrenze ????