1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Benötige Fachmännischen Rat

Diskutiere Benötige Fachmännischen Rat im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo liebe Mitglieder, ich bin leider kein Elektronikfachmann, daher wende ich mich an euch. Folgendes "Problem": Wie benutzen in unserem 2...

  1. #1 saheisa3, 23.10.2014
    saheisa3

    saheisa3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mitglieder,

    ich bin leider kein Elektronikfachmann, daher wende ich mich an euch.
    Folgendes "Problem":

    Wie benutzen in unserem 2 Familienhaus einen wasserführenden Pelletofen in unserem Hausgang um die Ölheizung zu unterstützen, außerdem macht der Ofen unseren Gang schön mollig warm. Momentan müssen wir alles (Ventile) manuell schalten, wenn wir den Pelletofen einschalten (sonst überhitzt der Ofen natürlich). Spielt jetzt aber alles keine Rolle.

    Ich möchte Magnetventile in das Heizungssystem integrieren, die mit Strom schalten. Habe ich alles schon gefunden. Nun müsste ich diese mit dem Pelletofen verbinden.
    Da dieses Gerät eine etwas längere Vorgeschichte hat und ursprünglich aus Italien ist, kann ich da nicht viel in Erfahrung bringen, wie ich denn diese Ventile in das Gerät integrieren könnte. Nun weiß ich aber, dass der Abgasventilator 230 V benötigt wenn das Gerät läuft. Jetzt wäre meine Idee, dass ich die Ventile darüber steuere. Gibt es eine Möglichkeit, dass ich dieses 230 V vom Abgsventilator als Steursignal benutze??? Das ich eine Art Schaltkasten installiere, die Ihren Strom z.b aus der Steckdose bekommt, in der die Ventile angeschossen sind und nur dann Strom aus der Steckdose bekommen, wenn der Abgasventilator läuft. Eben nur als Signal: Hallo Pelletofen läuft, Ventile bitte schalten. Meine Angst besteht darin, dass wenn ich die Ventile direkt an die Leitung des Abgasventilators anschließe, irgendwas kaputt geht. Und das will ich eben vermeiden.

    Es geht darum, dass wenn ich nicht im Haus bin, dass die restliche Familie das Gerät bei bedarf einfach einschaltet und alles andere funktioniert dann von allein (Schwiegereltern sind über 70 und die Frau, will sich mit der Technik nicht befassen).

    Ich hoffe man kann meine Ausführung verstehen und mir weiterhelfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baudi

    Baudi Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Ob das mit den Magnetventilen geht keine Ahnung.? Aber grundsätich kannst du sie ja über ein Schütz laufen lassen.
     
  4. #3 Eierlein, 24.10.2014
    Eierlein

    Eierlein Strippenstrolch

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Darf man das?

    Natürlich kannst du die Spannung vom Abgasventilator zur Steuerung deiner Magnetventile nutzen. Zur Spannungsversorgung würde ich keine Steckdose nehmen. Besser aus einer Abzweigdose.
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Da bräucht man schonmal ein Hydraulikschema. Wie ist der Ofen in die "Ölheizung" eingebunden? Ist da ggf. schon eine Pumpensteuerung vorhanden?


    Gruß Gert
     
  7. #6 saheisa3, 24.10.2014
    saheisa3

    saheisa3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Vielen Dank erstmal für die vielen antworten,

    Das wichtigste:
    Ja eine thermische Ablaufsicherung habe ich natürlich.Und das Gerät schaltet automatisch bei 90° Wasser temp aus. Also in die Luft sollte nichts gehen. Die komplette Anlage wurde von einen Bekannten (Heizungsmeister) eingebaut und es wurde alles vom Schornsteinfegermeister abgenommen. Also alles im absoluten grünen bereich.

    Der Pelletofen ist eigentlich ganz simpel angebunden. Und zwar lasse ich einfach das "Rücklaufkaltwasser" meiner Heizung erst durch den wasserführenden Pelletofen laufen und wieder auf temp bringen, bevor das Heizungswasser in die Ölzentralheizung läuft. Ich gaukle meiner Zentralheizung eigentlich nur vor, dass das Wasser die eingestellte temp schon hat. Der Ofen hat einfach den rießen Vorteil, dass er das ganze Haus vom Keller bis in den Dachboden auf Temp bringt und zusätzlich noch das Heizungswasser für die Heizkörper warm macht. Und außerdem, sind die Kosten um ein vieles geringer.

    Also mit einen Schütz kann ich die Magnetventile so steuern (mit der 230V leitung des Abgasventilators) , dass sie je nach Bauart schalten, wenn ich den Ofen einschalte bzw. er automatisch startet??
    Habe ich das so richtig verstanden??

    Nochmals vielen dank an alle.
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Ohne Gewehr: Mit einem Relais kannst Du die Stellantriebe schalten.


    Gruß Gert
     
  9. #8 saheisa3, 24.10.2014
    saheisa3

    saheisa3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    passt. Danke, dann werde ich mich mal mit dem Elektrofachhändler vor Ort unterhalten.

    Danke euch allen nochmal
     
  10. #9 Bewusstseinsspalter, 25.10.2014
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Sind die Ventile, die du manuell betätigen musst, original im Zusammenhang mit dem Pelletofen ? Ich befürchte nicht. Vergisst Du sie, wird wohl spätestens bei 90°C die Thermische Überlaufsicherung ansprechen.
    Den Abgasventilator als Sensor zu benutzen finde ich fraglich.

    Es wäre sinniger, einem Anlegethermostat als Sensor zu wählen. Ausserdem sollten die Aktoren/ Stellantriebe mit Rückmeldekontakten ausgestattet sein, die in die Sicherheitskette integriert werden.

    MfG....
     
  11. #10 saheisa3, 26.10.2014
    saheisa3

    saheisa3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Benötige Fachmännischen Rat

    Die Ventile sind nachträglich in das Heizungsrohrsystem gekommen, so wie der Pelletofen. Der Ofen läuft 100 % nur mit dem Abgasventilator, ohne ihn, geht er aus bzw gar nicht erst an. Daher meine Überlegung von dort ein Signal zu ziehen. Außerdem möchte ich eine externe Stromquelle für die Ventile, weil ich nicht mehr Strom aus dem Gerät ziehen will. Also in kurz, läuft der Ventilator nicht, läuft der Ofen nicht und es muss nicht unnötig Heizungswasser kalt durch die Rohre laufen, da der Ofen ja an einer anderen Stelle steht als die Heizungsanlage (das kalte Heizungswasser wird von der Heizungsanlage einen Raum weiter zum Pelletofen gepumpt und heiß wieder zürück befördert).
    Und wie schon geschrieben, habe ich leider keine Möglichkeit mehr in Erfahrung zu bringen was den Ofen betrift. Deshalb glaube ich, dass das die beste und Sicherste Lösung ist, ohne tausende von Euro in eine neue Anlage zu stecken, denn so wie die Anlage läuft, spare ich viel Geld. Man bedenke, draußen hat es minus 5° und im Haus ist es bis zu 25° warm, bei 65° Heiungsthemperatur ohne Vollwärmeschutz und dergleichen.
    Bin top zufrieden, nur das Thema Sicherheit möchte ich noch steigern. Es geht ja eigentlich auch nur um die Übergangszeiten im Herbst und im Frühjahr, wo es nachts sau kalt ist und tagsüber wärmer ist. Sonst läuft der Ofen rund um die Uhr durch. Keine Sorge, er regelt selbstständig ab und geht in den Sparmodus, wenn er seine Temperatur erreicht hat. Denn im Frühjahr z.b. wird es dann zu warm wenn er durchläuft, das läuft er nach Programmierung.

    Gruß
     
Thema:

Benötige Fachmännischen Rat

Die Seite wird geladen...

Benötige Fachmännischen Rat - Ähnliche Themen

  1. Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!

    Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!: Guten Abend liebe Forummitglieder. Ich benötige eure Hilfe beim anschließen von einem Thermostat der Firma EBERLE RTR E 6202 - an meine...
  2. Schweißgerät ohne Power, benötige euere Hilfe

    Schweißgerät ohne Power, benötige euere Hilfe: Mein Schweißgerät arbeitet in allen Stufen auch der Drahtvorschub. Aber leider fehlt die Power. Ein Beispiel: Selbst in der Max-Stufe 6 bekomme...
  3. Benötige Hilfe beim anschießen von Thermostat

    Benötige Hilfe beim anschießen von Thermostat: Guten Abend liebe Forummitglieder. Ich habe habe einen Thermostat von JUNG 246 U angeschloßen und leider festgestellt, dass dieser beim...
  4. Led Panel mit 21 Stk 3V Led. Welchen Treiber benötige ich?

    Led Panel mit 21 Stk 3V Led. Welchen Treiber benötige ich?: Hallo, Ich bitte um Hilfe und Rat. Ich habe 2 Ledpanele mit je 21 Stk 3V Leds, die jeweils mit plus auf Minus verlötet sind. Ich wüßte gerne...
  5. Siedle CA 812-4 - benötige Hilfe

    Siedle CA 812-4 - benötige Hilfe: Hallo liebe Community! Nachdem ich schon des öfteren leise mitgelesen, und mir so einiges an guten Tipps geholt habe, wende ich mich nun um Rat...