1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

Diskutiere "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bastele eigentlich nur zum Spaß an einfachsten Schaltungen mit Batteriespannungen oder mit einem kleinen geregelten Netzteil bis 24V....

  1. Cyrix

    Cyrix Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bastele eigentlich nur zum Spaß an einfachsten Schaltungen mit Batteriespannungen oder mit einem kleinen geregelten Netzteil bis 24V. Dafür hatte ich ein älteres preiswertes Multimeter.
    Nun habe ich mir ein neues Multimeter gekauft für 32 Euro. Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden und für meine Zwecke reicht das völlig aus. Das digitale Multimeter kann erstaunlich viel, aber kommt natürlich aus China und ist sicher nicht mit den viel teureren Markengeräten vergleichbar.

    Soviel zur Vorgeschichte. Nun bekam ich keinen Strom an einer Steckdose und benutze das Multimeter als Spannungsprüfer. Tatsächlich zeigte er bei der defekten Steckdose auch keine Spannung an. Da ich vor 235V etwas Respekt habe und für Hauselektrik kein Fachmann bin, habe ich also brav den Elektriker angerufen. Der kam auch sofort und ich schilderte ihm das Problem.
    Nun sah er mein Multimeter und meinte sogleich:"Oh ,mit solchem Chinakram solle ich besser nicht Haushaltsspannungen messen..." Von solchem "Schrott" solle ich besser die Finger lassen."

    Das hat mich schon ein bischen verunsichert. Allerdings verstehe ich das aus folgenden Gründen nicht so ganz:
    1. Laut Aufschrift ist das Gerät nach IEC 1010-1 zertifiziert und hat ein CE-Zeichen. Es ist bis 1000V CAT II und 600V Cat III zertifiziert. Das steht auch auf den mitgelieferten Elektroden.
    2. Das Gerät habe ich bei einem bekannten Versender bestellt der nicht ganz klein ist und bei dem ich schon öfter bestellt habe (Pollin). Das Multimeter wird dort seit Jahren angeboten und ich kann mir nicht vorstellen, das sie das noch tun würden, wenn die Geräte so unischer sind, wie mein Elektriker behauptet.
    3. Fast alle meinen elektronischen Geräte kommen mittlerweile aus China, vom Computer bis zum Wasserkocher und nicht selten sind es die Markenfirmen die fast alles in China produzieren lassen. Wie soll ich bösen "Chinaschrott" von guten Chinageräten unterscheiden?

    Also mir ist klar, dass ein Profi oder versierter Amateur sicher bessere Geräte als mein 32 Euro Messgerät verwendet, aber ist es wirklich so schlimm, dass Ihr damit keine Haushaltsspannung von 235 Volt messen würdet?


    Viele Grüße,
    Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.874
    Zustimmungen:
    88
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Du kannst damit getrost 230 und auch 400V messen. Solange die Messleitungen und das Gerät keine sichtbaren Schäden haben passiert nichts. Selbst wenn du aus Versehen die Leitungen in der Strommessbuchse stecken hast, gibt es max. einen Knall, die Prüfspitze ist einen mm kürzer und die Sicherung im Gerät und in deiner Wohnungsverteilung löst aus. Das passiert aber auch, wenn du ein 300€ Gerät benutzt.
    Der einzige "Nachteil", den Multimeter beim Messen in der Elektroinstallation haben, ist, das sie manchmal auch 150V auf einer Ader anzeigen, die auf beiden Seiten abgeklemmt ist und nur im gleichen Kabel mit einer stromführenden Ader liegt. Das kommt daher, das Multimeter im Eingang sehr hochohmig sind. Das ist aber auch bei 300€ Multimetern so. Da hilft nur ein Duspol, bei dem man eine Last zuschalten kann.
     
  4. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Hallo Jürgen,

    du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Das sagen die CAT Klassen deines Messgerätes aus.


    Messgeräte der Klasse CAT II

    Werden für Messungen an Geräten verwendet, die über einen Netzstecker mit dem Stromnetz verbunden sind. Beispiel: Reparaturen an Haushaltsgeräten, Elektrowerkzeugen usw.


    Messgeräte der Klasse CAT III

    Werden für Messungen in der Hausinstallation und bei fest installierten Geräten verwendet. Beispiel: Unterverteilungen, Steckdosen.
     
  5. Cyrix

    Cyrix Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten! :)
    Das beruhigt mich schon ein bischen, zumal das Messgerät nun auch nicht so schlecht aussieht wie ein 2,50 Euro Jahrmarktartikel. ;)

    Das Multimeter ist in dieser Hinsicht sogar ziemlich Idiotensicher, da es bei falscher Verkabelung in einem Messbereich piept und blinkt. Die Einsteckbuchsen werden sogar beleuchtet um auch dem letzten zu zeigen, wo die Kabel bei dem gewählten Messbereich reinzustecken sind. Es gibt sogar Autorange, so das ich nicht mal über den Messbereich nachdenken muß, wenn ich nicht will. Als Umsteiger von einem analogen Zeigergerät, wo man über alles selber nachdenken mußte komme ich mir fast ein bischen veräppelt von diesem Multimeter vor ;)

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Jürgen
     
  6. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    moin

    Sowas aehnliches hatten wir schonmal hier: http://www.elektrikforen.de/grundla...timeter-auch-steckdosenspannungen-messen.html

    Meine Meinung dazu kann man da auch lesen.

    Was man sich auch mal ansehen kann ist dieser Australischer Typ hier, der ne Menge Multimeter getestet hat, darunter findet man auch ein Video wo er extra auch billige "Cheapys" getestet hat. EEVblog – Electronics Engineering Video Blog

    Wollte noch einen Link zu einer Fachzeitschrift geben, finde aber leider den Artikel nicht mehr.

    gruss
     
  7. Cyrix

    Cyrix Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Hallo brue,

    danke für die informativen Links!

    Ich habe jetzt schon viel gelesen. Der Typ aus Australien macht Spaß beim zuschauen :D leider ist aber mein Englisch nicht gut genug alles zu verstehen...

    Interessant sind aber die Ergebnisse des Hessischen Sozialministeriums / hessische Arbeitsschutzverwaltung. Ich habe den Artikel noch nicht genau gelesen, sondern nur überflogen. Aber das Ergebnis der Untersuchung von 2006 lautet:
    35 verschiedene Handmulitmeter des unteren Preissegments von 2,99 Euro bis 65Euro wurden untersucht. Je drei der Geräte wurden jeden Typs wurden untersucht mit dem Ergebnis, dass von den 105 Geräten 100% durchgefallen sind :eek:
    Das ist ja nun wirklich nicht sehr vertrauenserweckend. :( Hat mein Elektriker also doch nicht unrecht?

    Also, ob mein Gerät dabei ist, weiss ich natürlich nicht, es ist das Mastech MS8229 von Pollin:

    http://www.pollin.de/shop/dt/ODI3OT...5_in_1_Digital_Multimeter_MASTECH_MS8229.html

    Dieses Gerät wird so weit ich weiss seit Jahren sehr oft verkauft. Ich kann mir eigentlich nicht recht vorstellen, dass Pollin das Gerät noch vertreiben könnte, wenn es zu lebensgefährlichen Situationen bei der Bedienung führt.
    Hat denn hier im Forum schon mal jemand mit diesem oder vergleichbaren Geräten solche gesundheitsgefährdende Situationen bei Messungen im haushaltsbereich von 235V erlebt, trotz vorschriftsmäßiger Bedienung?

    Viele Grüße,
    Jürgen
     
  8. #7 bigdie, 14.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2010
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.874
    Zustimmungen:
    88
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Ich kenne den Artikel der hessichen Arbeitsschutzverwaltung nicht Aber wenn die z.B. in nassen Räumen prüfen oder sonst etwas mit den Dingern anstellen können alle Multimeter gefährlich sein. Wenn du eine Messleitung an der Spannung hast, die andere Spitze in der Hand und die steckt in der Strommessbuchse bist du evtl. Tod. ist aber dann das Messgerät Schuld ?
     
  9. #8 Elektro, 14.10.2010
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.874
    Zustimmungen:
    88
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Hallo
    Übertreibt ihr nicht ein bisschen? Habt ihr euch mal die Überschrift des Beitrags angesehen. Der Fragesteller will an seiner Steckdose messen nicht in der Trafostation oder an der Fahrleitung der Bahn. Wenn ich mit einem Multimeter nicht mehr an einer Steckdose messen kann, wozu gibt es dann Multimeter mit 600V AC? Soll das bedeuten, das ich die Leitungen nicht in die Steckdose stecken darf, wenn ich aber in die Steckdose einen Fernseher stecke und an der Eingangsklemme des Fernsehers messe ist das weniger gefährlich ? Vieleicht sollten wir langsam wieder auf Petroleumlampen umsteigen, weil Strom gefährlich sein kann.
     
  11. Cyrix

    Cyrix Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

    Hallo,

    Ich kann das nur nochmal betonen. Ich bin nur ein ganz kleiner Hobbybastler und messe normalerweise nur im Niedervoltbereich. Nur ausnahmsweise messe ich vielleicht mal an der Steckdose mit 235V, aber sicher nicht mehr und auch nicht an Schaltkästen, Starkstromleitungen oder noch schlimmeren - nur bis 235V AC.
    Und das sollte doch das genannte CAT III 600V/Cat II 1000V Gerät schaffen. Die beiliegeneden Elektroden machen einen soliden Eindruck und sind nochmal beschriftet mit 1000V und Schutzisolierungzeichen (dieses doppelte Viereck) und 10A, die Zuleitungen sind beschriftet mit 2000V bei 60° und 1000V bei 80° . Die Steckkontakte machen einen gut isolierten Eindruck. Es kann doch wohl nicht sein, dass ein so spezifiziertes Gerät nicht für 235V Haushaltsspannung geeignet ist. Das Gerät kommt zwar aus China, aber welches elektronische Gerät kommt denn heute nicht mehr aus China?

    Wenn das alles nicht stimmt, sollte es doch schon mehr Berichte über Tote und Verletzte hier im Forum geben und die Geräte sollten offiziell schon längst vom Markt genommen sein?

    Viele Grüße,
    Jürgen
     
Thema:

"Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen

Die Seite wird geladen...

"Billige" Multimeter für Haushaltsspannungen - Ähnliche Themen

  1. Billiger Zählerschrank/tafel

    Billiger Zählerschrank/tafel: Mein Nachbar baut gerade sein Haus um, die Obere Etage möchte er vermieten dort sitzen leider auch beide Zähler. Im Keller soll jetzt ein neuer...
  2. Billiger Datenlogger

    Billiger Datenlogger: Durch Zufall bin i auf den Datenlogger gekommen Messtechnik | Messgeräte für nichtelektrische Größen | Umweltdaten-Erfassung Nen Messgerät mit...
  3. Billiger Datenschrank

    Billiger Datenschrank: Kennt jemand eine Seite, wo man billige Datenschränke (auch für Privat) bekommt. Hab nämlich keine Lust wieder meinem betrieb auf die Nerfen zu...
  4. True RMS Digital Multimeter Scheitelfaktor

    True RMS Digital Multimeter Scheitelfaktor: Hallo zusammen, UNI-T UT139C True RMS Digital Multimeter Was bedeutet max. 3 ... ? Wenn Spannung mit Scheitelfaktor 3 vorhanden ist, wird auch mit...
  5. Spannung mit dem Multimeter messen

    Spannung mit dem Multimeter messen: ich möchte an meinem Auto überprüfen, welches Kabel hinten für die Blinker zuständig ist. Dafür werde ich am Stecker jeden einzelnen Pin abfragen...