1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

Diskutiere Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-) im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-) Nur sollte hinter einem Schalter "keine" Klemmstelle sein, weil bei der Suche nach Fehlern oder...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Wo ist da die Vernunft, wenn du um die Verteilerdose aufzumachen die Tapete aufschneiden mußt? Wenn irgendwo kein Licht mehr geht, baut man doch sowieso zuerst den Schalter aus um zu prüfen, ob es an diesem liegt. Wenn du den Schalter mal gegen einen BM oder Funkdimmer wechseln willst, hast du den N gleich hinten in der Dose.
    Hast du schon mal Trockenbau installiert? Was glaubst du, wieviele Flexrohre durch so einen Durchbruch der Ständer gehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 plusminusbirnekaputt, 10.03.2011
    plusminusbirnekaputt

    plusminusbirnekaputt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Hier mal der Grundriss des DG´s. Ich hoffe das hilft ein wenig....

    DGverm.jpg
     
  4. #23 Strippentod, 10.03.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Also bevor hier noch mehr mit Schläuchen und Abzweigdosen um sich geschmissen wird, machen wir mal Nägel mit Köpfen. Ich weiss zwar nicht, was ich mit dem DG_Grundriss soll, wenns um das 1.OG geht, aber egal. Die Längen waren erstmal wichtig.


    Das schreit nach ner Tasterschaltung. Es ist ein 5x1,5 als Zuleitung vom Verteiler zu ziehen. Die "Schaltstellen" sind untereinander ebenfalls mit 5x1,5 zu verkabeln. Du hast in dem Fall die Option, die Leitung zur Leuchte (Trafo) entweder von einer der Schaltstellen, oder auch vom Verteiler zu ziehen. (3x1,5) Die Steckdosen kann man ebenfalls von den Schaltstellen abnehmen, besser ist aber eine separate Zuleitung zu ziehen.

    Zuleitung 3x1,5 vom Verteiler auf den Schalter. (Ewentuell kannst du den auch gleich mit auf das Flurlicht hängen, sprich die Zuleitung kommt von einem der Schaltstellen im Flur) Dann vom Schalter zur Decke ebenfalls ein 3x1,5
    Zuleitung 3x1,5 von Verteilung auf Schalter. Von da jeweils 3x1,5 zu den Leuchtenauslässen. Achtung! Schutzbereiche und Verlegezonen beachten!!!
    Installationszone
    3x1,5 vom Verteiler zum 1. Schalter (Tür) von da ebenfalls 3x1,5 zu den Steckdosen. Vom Türschalter zum Bettschalter eine Verbindung mit 5x1,5. Die Lampenleitung 3x1,5 entweder vom Bettschalter oder vom Türschalter.
    Unklar: Warum ins EG? Besteht die Aussenbel. schon, und wenn ja wie wird sie momentan geschaltet?
    Sprich, die beiden Steckdosen sollen einmal von der Tür, und einmal von der jeweiligen Bettseite geschaltet werden??
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Hallo
    So in der Art würde ich es auch machen, mit einer Ausnahme ich ziehe zu den Leuchten immer zur Sicherheit 5 Adern, falls mal eine Serienschaltung daraus werden soll. Im Bad übers Waschbecken würde ich auf alle Fälle 5adrig ziehen. Dort hängen dann oft Spiegelschränke, die z.B. für eine Steckdose auch mal Dauerstrom brauchen. Auch bei der Deckenleuchte im Bad lieber 5 Adern, weil da gern später mal noch ein Lüfter abgezweigt wird, den man anfangs nicht wollte.
    Anmerken wollte ich auch noch, das man über der Starkstromverkabelung nicht Antenne, Netzwerk, Telefon und Türsprech vergisst. Das macht sich hinterher wenn die Wand verspachtelt ist ganz schlecht.
     
  6. #25 plusminusbirnekaputt, 11.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2011
    plusminusbirnekaputt

    plusminusbirnekaputt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Hallo und vielen Dank @ Strippentod!

    Unklar: Warum ins EG? Besteht die Aussenbel. schon, und wenn ja wie wird sie momentan geschaltet?
    Sprich, die beiden Steckdosen sollen einmal von der Tür, und einmal von der jeweiligen Bettseite geschaltet werden??

    Aussenbel. besteht noch nicht. Also ist auch noch nichts geschaltet. Die Kabel der Aussenbeleuchtung laufen (so ist der Plan) im Verteiler im EG zusammen. Also muss doch auch eine Leitung vom Schlafzimmer in den Verteiler im EG gehen oder?!

    Sprich, die beiden Steckdosen sollen einmal von der Tür, und einmal von der jeweiligen Bettseite geschaltet werden??

    So ist der Plan. Damit man die Nachttischlampen einzeln von der Tür und von der jeweiligen Bettseite schalten kann. Nicht gut? Ist eine alternative um nicht die Festtagsbeleuchtung im Schalfzimmer anzuschalten wenn wenn z. B meine Frau schon im Bett liegt und schläft. Zudem soll auch die "Hauptbeleuchtung" des Schlafzimmers von beiden Bettseiten ein uns ausgeschaltet werden können.
     
  7. #26 plusminusbirnekaputt, 11.03.2011
    plusminusbirnekaputt

    plusminusbirnekaputt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Hallo bigdie. Antenne, Netzwerk, Telefon.... da kenne ich mich zum Glück besser mit aus. :-)
    Aber mit dem Thema bin ich im OG schon soweit durch. Also die Leitungen sind alle da wo sie sein sollen und auch Reserveletung wurden bereits verlegt.
    Aber Danke dafür!!!!! :-)
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Hallo nochmal
    Ich zäume das Ganze mal von hinten auf. Du willst im Schlafzimmer einen Schalter für die Außenbeleuchtung, die in einer Verteilung des EG enden wird. Bei solchen Sachen bin ich kein Freund von 230V. Das ist nicht angenehm wenn du oben alle Sicherungen entfernst und du oder der Maler an diesem Schalter einen Schlag bekommst. Deshalb würde ich das mit 12V machen und dafür auch nur ein Telefonkabel legen. Wenn du dann eh einen Klingeltrafo einbaust, dann mache gleich fürs Schlafzimmer auch 3 Tasterschaltungen mit 12V Stromstoßrelais Vorteil, du ziehst ein Telefonkabel 4x2x0,6 von der Verteilung zur Tür und dann weiter nach links und rechts ans Bett und hast dann alle Möglichkeiten. Die 2 Steckdosen, Lampenleitung gehen dann separat zur Verteilung. Für die Steckdosen würde ich dann 5adrig ziehen, dann kannst du eine schaltbar und eine mit Dauerstrom machen (Uhrenradio oder IPad). Wenn man dann einmal so angefangen hat, sollte man darüber nachdenken, ob man es gleich in allen Räumen so macht, also y(st)y an alle Taster und 5x1.5 zu allen Leuchten und Stromstoßrelais oder Tastdimmer in die Verteilung. Dazu noch für jeden Raum eine Leitung für Steckdosen.
     
  9. #28 Strippentod, 11.03.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

    Wie bigdie es beschreibt, wäre es eine Option. Wenn du kein Schwachstromkabel kaufen willst/ kannst, kannst du auch eine Verbindung mit dem 5x1,5 herstellen und es trotzdem mit 12 V fahren.
    Bei der 230 V Variante wäre eine Beschriftung der Schaltstelle (z.B. F5 - UV EG) vorteilhaft.

    Zum Schlafzimmer: Tasterschaltung wäre auch eine Option, musst du aber vor Ort einschätzen, wie der Installationsaufwand ist. (z.B. wenn Leitungswege, Durchbrüche auf dem Weg zur UV eng bemasst sind, dann besser meine 1-Zuleitung-pro-Raum-Variante)
    Wenn du dich dafür entscheidest, ist eine Variante das Schlafzimmer zu verkabeln wie folgt:
    Zuleitung 3x1,5 auf die 1. Schaltstelle (Tür).

    Deckenlichtschaltung: Von der Türstelle ein 5x1,5 zum 1.Bettschalter (links/rechts egal) und von da ebenfalls mit 5x1,5 weiter zum 2. Bettschalter. Von einer dieser 3 Schaltstellen kannst du die Leuchtenleitung zur Decke (3x1,5) abgreifen, das ist dir überlassen, bzw. nach Installtionsaufwand zu entscheiden.
    Steckdosenschaltungen: Jeweils von der Türschaltstelle ein 5x1,5 zu den Bett-Schaltstellen (einmal links und einmal rechts) Von denen jeweis ein 3x1,5 zu den dazugehörigen Steckdosen.

    Und wehe du beschriftest die Kabel nicht, dann haut dich dein Eli ^^
     
Thema:

Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-)

Die Seite wird geladen...

Bitte um eure Hilfe (vielleicht) ;-) - Ähnliche Themen

  1. Bitte um eure Hilfe! ( Bohr`sches Atommodell)

    Bitte um eure Hilfe! ( Bohr`sches Atommodell): Hallo, ich habe Hausaufgaben aufbekommen und komme einfach nicht mehr weiter. "Beschreiben Sie das Bohr`sches Atommodell am Beispiel des...
  2. Ingenieure für Elektrotechnik (Bitte um Hilfe)

    Ingenieure für Elektrotechnik (Bitte um Hilfe): Hallo Leute :-) Dies ist mein erster Beitrag bei euch, da ich heute zu euch gestoßen bin. Habe eine Frage an alle >> Ingenieure für...
  3. Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!

    Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!: Guten Abend liebe Forummitglieder. Ich benötige eure Hilfe beim anschließen von einem Thermostat der Firma EBERLE RTR E 6202 - an meine...
  4. bitte um Vorschlag für Messgeräte

    bitte um Vorschlag für Messgeräte: Hallo, ich sollte einige Messgeräte kaufen und bitte euch um euere Vorschlaege. Vorhandene Messinstrumente sollten mit neueren ersetzt werden:...
  5. Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage

    Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage: Guten Morgen ich habe einen Altbauhaus gekauft - diesse ist jedoch OHNE FI schutz - und steckdosen / Lichtschalter sind nur 2 Draht technik....