1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

Diskutiere Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich muss einige Zuleitungen zu Unterverteilungen (Einliegerwohnungen) legen, bin jedoch mit der Leitungsauswahl (Querschnitt der...

  1. #1 fugu-fish, 08.02.2014
    fugu-fish

    fugu-fish Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muss einige Zuleitungen zu Unterverteilungen (Einliegerwohnungen) legen, bin jedoch mit der Leitungsauswahl (Querschnitt der Leitungen) überfragt. Das Haus besitzt eine Dacheinspeisung mit 3x 80 Ampere Vorsicherungen, von dort sollen 3 separate Kabelstränge in die einzelnen Wohnungen. Die längste Zuleitung ist circa. 25 Meter lang (Aufputz bzw. in Zwischendecken).

    Je Wohnung sind 1 Herd (~ 8-9 kW), 1 Durchlauferhitzer für Dusche und Küche zusammen (~18 kw) und 3-4 Steckdosenstromkreise sowie 1-2 Lampenstromkreise. In der Summe also maximal circa 36 kW pro Wohnung.

    Die DIN//VDE gibt lt. Tabelle bei 6 qmm Kabel 44 Ampere Strombelastbarkeit (= 30 kW) an, jedoch ein Schutzorgan von nur 35 Amp (= 24 kW). Allerdings kommt es ja nicht vor, dass alle Verbraucher zeitgleich die volle Leistung abrufen.

    Welcher Leitungsquerschnitt wäre in diesem Fall für die Zuleitung zu den einzelnen Unterverteilungen vorgeschrieben bzw. sinnvoll? Genügt 5 x 6 qmm oder muss es 5 x 10 qmm sein?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Warum Du, der Du überfordert scheinst?

    Nein, da geht eine Zuleitung zum nach TAB vorgeschriebenen Zählerschrank und von dort zu den UV der Wohnungen.

    Nein, nach DIN mit 63 A belastbar, das wird nichts unter 16 mm². Eher mehr auf Grund der Länge.

    Lutz
     
  4. JenGer

    JenGer Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Vom Hausanschlusskasten musst du erst mal mit 1 Leitung 5x25 bei 80A zum Zählerschrank, von dort aus kannst du dann mit 3 Leitungen a 5x10 an die einzelnen Unterverteiler.
     
  5. #4 Strippe-HH, 08.02.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Abgangsleitungen von den Jeweiligen Stromzählern stets in NYM 5X16mm² in die Unterverteilungen der Wohnungen wegen Durchlauferhitzer
    Zuleitung, wie schon gesagt wurde NYM 5x25mm² vom HAK.
    Aber, wo sitzen die Stromzähler? Oben im Treppenhaus oder unten im Keller ( Frage wegen ungezählter Leitungslänge, könnte Evtl. auch höher ausfallen)
    Mir selbst ist es ja nicht bekannt, bei uns kommt der Strom unter der Erde ins Haus, und nicht über das Dach.
    Aber mit 18KW Durchlauferhitzen, das ist schon recht Knapp bei mehreren Abnahmestellen und Rohrleitungswegen, da wäre besser ein 5-Liter-Gerät unterhalb der Küchenspüle und der DE. für das Bad auf 21KW.
    Aber ohnehin, so Energieeffiezient ist eine heiß Wasseraufbereitung über Strom ja nicht so, gibt es da keine anderen Möglichkeiten ?
     
  6. #5 AC DC Master, 10.02.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    laut TAB muß er ja schon 3x63 A zur der jeweiligen UV bereit stellen. also min. 5x10²mm als Zuleitung. da ja DHE oder so was in den WHGs sind muß er schon auf min. 5x16²mm gehen.
    wie war das noch 2 bis drei WHGs mit 16² vom HAK und dann höher gehen. ohne Warmwasser mit Strom. als müßte sogar die HAK Zuleitung dann min. 35²mm sein.
    aber das sollte man dann doch eher mal ausrechnen. schließlich kommt der blöde gleichzeitigkeitsfaktor mit hin zu.
     
  7. #6 Strippentod, 10.02.2014
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Man geht ganz einfach nach Tabelle in DIN 18015-1:2007-09
    Dimensionierung Hauptleitung:
    Bei 3 WE´s mit elektrischer Warmwasseraufbereitung sind 65 KVA anzunehmen (GZF ist hier schon mit einbezogen), bedeutet ca. 94 A zu erwartender Strom , bedeutet 100 A Absicherung.
    Nach diesen 100 A ist der Querschnitt zu ermitteln. (Bspw. in Verlegeart B2; 3 belastete Adern; 25° = 35mm²)

    Gruß.
     
  8. #7 fugu-fish, 16.02.2014
    fugu-fish

    fugu-fish Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    erst einmal danke für die zahlreichen antworten. ich bin der auserwählte da ich eine ausbildung als elektriker habe, allerdings ist das schon etliche jahre her und mittlerweile arbeite ich in einem völlig anderen beruf so dass da vieles in vergessenheit geraten ist.

    das haus ist besitz meiner familie und wird nun umgebaut. wir haben uns aber nun geeinigt, statt teurer kabelquerschnitte >16 qmm und den (ebenfalls teuren) durchlauferhitzern die heizungsmodernisierung ein paar jahre vorzuziehen und statt dessen eine zentrale warmwasserbereitung (Pellet) mit zusätzlichem heizstab als reserve einzubauen.

    kann mir jemand sagen, was die TAB der RWE (Rhein / Main) für die verdrahtung HAK -> Zählerplatz (jeder einliegerwohnung bekommt einen eigenen zähler mit eigener verteilung) vorschreibt als mindestquerschnitt (OHNE Durchlauferhitzer, sagen wir 18-20 kw pro Wohnung)? ich hatte da was von 10 qmm im Kopf, kann mich aber irren.

    Verlegeart müsste E sein, sofern dazu auch die Verlegung in abgehängten Rigips-Zwischendecken zählt (mit 5 cm Abstand unter die Decke gehängt, also frei in der Luft über 20 meter und 2-3 meter verputzt in der wand zum zählerplatz) - das wären bei 10 qmm und 25 °C lt. Tabelle 63 Ampere Strombelastbarkeit bei 10 qmm.
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Wurde doch schon erklärt! 63A sollen es sein, danach richtet sich die Leitungswahl. Ob Durchlauferhitzer oder nicht, spielt keine Rolle.
     
  10. #9 fugu-fish, 16.02.2014
    fugu-fish

    fugu-fish Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    Gut, dann lege ich 5 x 10 qmm da lt. Tabelle 63 Ampere bei Verlegeart E und 25 °C Umgebungstemperatur zulässig sind. Danke!
     
  11. #10 fugu-fish, 16.02.2014
    fugu-fish

    fugu-fish Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

    ...gerade nochmal nachgerechnet - der Spannungsfall beträgt (lt. so einem Online-Rechner) 2% bei 63 Amp / 10 qmm / 22 Meter, zulässig sind aber nur 0,5% lt. TAB von HAK -> Zähler.

    Angeblich müsste ich 50 qmm Kabel nehmen, um den Spannungsfall von 0,5% einzuhalten bei >20 meter (maximal 29 meter bei 50 qmm). Alternative wäre, den Zähler direkt neben die Einspeisung auf den Dachboden zu setzen und den RWE-Mann zum ablesen klettern zu lassen (gibt keine Treppe, ist ne ziemliche Kletterei mit Leiter).

    Der Keller des Hauses ist leider im Hochwassergebiet so dass hier auch kein idealer Zählerplatz wäre... wäre ein Zähler im Hochwasserkeller zulässig? Ansonsten gäbe es nur noch einen Platz im überdachten Außenbereich. Jede Lösung ist hier Mist.

    Interessiert sich der VNB in der Praxis überhaupt für den Spannungsfall?
     
Thema:

Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe bei Leitungsauswahl - Ähnliche Themen

  1. Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!

    Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!: Hallo Leut Ich bin nue hier im forum und bitte um eure hilfe Unzwar gehts um meine Video Türsprechanlage Smartwares VD62sw Hab sie letztes jahr...
  2. Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!

    Benötige bitte Hilfe beim anschließen!!: Guten Abend liebe Forummitglieder. Ich benötige eure Hilfe beim anschließen von einem Thermostat der Firma EBERLE RTR E 6202 - an meine...
  3. Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage

    Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage: Guten Morgen ich habe einen Altbauhaus gekauft - diesse ist jedoch OHNE FI schutz - und steckdosen / Lichtschalter sind nur 2 Draht technik....
  4. Treppenhauslicht alt gegen neu Hilfe bitte

    Treppenhauslicht alt gegen neu Hilfe bitte: Hallo ich habe folgendes Problem und zwar wollte ich bei mir im Treppenhaus Mehrfamilienhaus ein Schaltzeitabschaltung Nachrüsten. Zur Zeit ist...
  5. Bitte um Hilfe - Thermostat anschließen

    Bitte um Hilfe - Thermostat anschließen: Ich möchte an meine Flächenheizung den Raumtemperaturregler von Renkforce TR-93 anschließen. Schaltplan füge ich als Bild aus der Beschreibung...