1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

Diskutiere Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage Danke für die Warnungen, aber ich wohne direkt am See, Grundwasser nach <1m, da muss ich den Kreuzerder nur...

  1. mfe555

    mfe555 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Danke für die Warnungen, aber ich wohne direkt am See, Grundwasser nach <1m, da muss ich den Kreuzerder nur in das 0,5m tief ausgehobene Loch stellen und warten, bis er im märkischen Feinsand einsinkt ...

    Wenn ich diese Trennklemme einsetze

    Trennklemme.jpg

    muss ich sie dann abdichten? Und brauche ich noch eine Messstelle, wie in Dipols zweiter Folie zu sehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    7
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Ein Grund mehr anstatt dem feuerverzinkten Profilerder einen NIRO-Erdspieß + NIRO-Verbindung zum Haus zu nehmen.

    Eine Klemmstelle genügt. Allerdings ist diese Schelle nicht zur Aufnahme von zwei 16 mm² Erdleitern sondern einem 50 mm² Cu-Draht konzipiert.

    Wenn die Erdleiter aus Einzelmassivdraht bestehen und sorgfältig um die beiden Schrauben gebogen werden, ist das sicherlich nicht im Sinne des Erfinders, sollte aber -zumindest mit abgedichteter Kontaktstelle- längerfristig blitzstromtragfähig sein. Bei grob mehrdrähtigen Erdleitern wären noch für 100 kA zertifizierte Verpresskabelschuhe nebst der Monsterzange erforderlich. Achtung: Nicht jeder Rohrkabelschuh ist blitzstromtragfähig!
     
  4. mfe555

    mfe555 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    ZWEI 16 mm² Erdleiter? Ich dachte von der Mastschelle auf dem Dach führen 4mm² Cu parallel zu den Antennenkabeln ins Haus zur PAS, und EIN 16mm² Cu zur Klemmstelle?
     
  5. #24 Dipol, 23.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2013
    Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    7
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Hat da jemand die blitzstromtragfähige Verbindung zwischen dem Erder und der Haupterdungsschiene vergessen? Siehe Folie und ABB-Merkblatt Nr. 10. Den blitzstrombelasteten Erdleiter vom der Antenne außen ableiten, am Vertikalerder anschließen und von dort eine blitzstromtragfähige Verbindung zur Haupterdungschiene herstellen!
     
  6. mfe555

    mfe555 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Ooops! Dann habe ich ein Problem. Reihenmittelhaus! Die einzige Verbingung zur HES ist das Unterputz-Rohr, in dem die Antennenkabel liegen. OK für 4mm² flexibel zur PAS, keinesfalls für Cu 16mm² Einzelmassivdraht.

    Was nun?
    Über's Dach?
    Schummeln mit 16mm² flexibel?
    "Blitzschlag verboten"-Aufkleber an der SAT-Schüssel?

    Help
     
  7. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    7
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Vorbeitrag wurde beim Erdleiter editiert, ich hatte mich gedanklich auf einen anderen Thread bezogen.

    Gegenfrage: Wo sonst kann man mit einem blitzstrombelasteten Erdleiter gefährliche Näherungen zu Personen und anderen Kabeln vermeiden?

    BASICS:

    • Stand der Technik ist Isolierter Blitzschutz mit einer getrennten Fangeinrichtung (Aufgabenbereich für qualifizierte Blitzschutzfachkräfte)
    • Antennendirekterdung entspricht noch den Anerkannten Regeln der Technik, in Gebäuden ohne Blitzschutzanlage ist dann ein schleifenfreier PA gefordert
    • Blitzstrombelastete Erdleiter müssen gefährliche Näherungen zu Personen und zu allen anderen Kabeln einschließlich den Antennenkabeln und dem PA-Leiter vermeiden
    • Metallische Hausteile, die sich zu nahe am Erdleiter befinden, müssen zur Vermeidung brandauslösender Überschläge in die Erdung mit eingebunden werden
    • Erdungspflichtige Antennen setzen einen normkonformen Schutzpotenzialausgleich der Gebäudinstallation und eine funktionstüchtige Erdung voraus
    • Bei Gebäuden ohne Blitzschutzanlage (kein faradyscher Käfig) ist der PA der Antennenanlage zur Reduzierung induktiver Blitzstromeintragungen ausschließlich schleifenfrei am Antennenträger zu erden
    Da der äquivalente Trennungsabstand auch bei Einfamilienhäusern innen zumeist nicht einzuhalten ist, müssen blitzstrombelastete Erdleiter außen geführt und auch möglichst an einer eigenen Anschlussfahne an den Fundament- oder Ringerder angeschlossen werden. Für die meisten EFK ist Trennungsabstand ein Fremdwort, noch heute werden Erdleiter massenhaft als Blitzeinleiter innen verlegt.

    Im ABB-Merkblatt 10 ist ausgeführt, warum entgegen immer mal auftauchender Irrlehren eine blitzstromtragfähige Verbindung aller Erder erforderlich ist. Um die Verbindung mit 16 mm² Cu mit Einzelmassivdraht oder grob mehrdrähtig mit Verpresskabelschuhen oder Anschlussschellen mit Kastenklemmen kommt man nicht herum. Anbei zwei Folien für Antennenerdung mit und ohne Blitzschutzanlage.

    Die nach Blitzschutznorm DIN EN 62305 (VDE 0185-305) bei Direkterdung an eine Blitzschutzanlage geforderten SPD 1 Blitzstromableiter sind nach Antennennorm DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) bei Erdung über einen 16 mm² Cu nicht zwingend vorgeschrieben aber ebenso sinnvoll.
     

    Anhänge:

  8. elo22

    elo22 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.548
    Zustimmungen:
    9
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Das ist doch nichts anderes als bei jedem Haus.

    Einmal durch die Wand bohren und gut geht nicht?

    Lutz
     
  9. mfe555

    mfe555 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Danke, Dipol, für Deine unermüdliche Aufklärungsarbeit (wie ich gesehen habe, auch in anderen Foren) - Respekt!

    Über's Dach - damit hast Du mich überzeugt, doch eine Fachfirma zu beauftragen. Ich breche mir so ungern den Hals.

    Du hast auch mehrfach darauf hingewiesen, dass es Unterschiede zwischen normkonform arbeitenden Fachfirmen und "Drahtbiegern" gibt, daher würde ich noch gerne wissen, was ich denn bei der "über's Dach" - Lösung genau brauche. Brauche ich einen zweiten Tiefernerder auf der HAS-Seite des Hauses? Und brauche ich Fangstäbe auf dem First, oder darf die Verbindung vom Antennen-Tiefenerder zur HAS einfach so über den First laufen?

    Nein. Es sind, wie in Beitrag 10 erwähnt, 11 Meter zur PAS/HAS, die ich im Inneren überwinden müsste. Und ich habe gerade von Dipol gelernt, dass ich mir so einen blitzstromtragenden Leiter ins Wohnzimmer holen würde. Reihenhaus heißt: rechts und links vorbei geht auch nicht.
     
  10. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    7
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Danke für die Anerkennung, Sisyphos lässt grüßen.

    Noch habe ich die Hoffnung, dass die Akzeptanz für die Vermeidung gefährlicher Näherungen und wie man den Trennungsabstand berechnet auch bei den Gebirgselektrikern ankommt, bevor ich mich aufs Altenteil zurück ziehe.

    Es ist beschämend, wie wenig Blitzschutzfirmen VDE-zertifiziert sind. Es gibt leider nicht nur in der Dachdeckergilde auch Eisenbieger, die sich selbst für qualifiziert halten, aber noch nicht mal eine Antenne mit korrektem Fangstangenabstand schützen können! ;)

    Das kommt darauf an ob du dich für einen perfekten Isolierten Blitzschutz der Antenne oder eine suboptimale Antennendirekterdung entscheidest. Ein gutes Blitz- und Überspannungsschutz-Konzept sichert auch die Einfallstore der Energie- und Telekommunkationsleitungen.

    Frei entgegen Radio Eriwan: Im Prinzip nein!

    Bei einer der seltenen als blitzstromtragfähig und funktionstüchtig dokumentierten Erdungsanlagen würde -wenn Trennungsabstände auch innen einzuhalten sind- die Hauserdung genügen. Bei innen austretenden Erdungsfahnen oder dubioser Tauglichkeit reicht zumeist ein Entlastungserder.

    Einen 50 mm² Blitzableiterdraht kann man fachgerecht auf Stützen verlegen, aber wie sieht ein loser 16 mm² auf dem Dach aus?

    Mit einem außen abgeführten Erdleiter + Entlastungserder + blitzstromtragfähiger Verbindung zur HES ergibt sich mehr Sicherheit als mit den noch heute aus Hirnlosigkeit praktizierten gefährlichen Innenableitungen. Wenn einem St. Florian seinen Schutz versagt, kann die Wand nach einem Blitztreffer nett aussehen.
     

    Anhänge:

  11. mfe555

    mfe555 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

    Das werden die Jungs jetzt wohl doch mit 50mm² machen.

    Eine Sache wundert mich aber noch. Ich habe in Beitrag #10 behauptet (Auskunft des Verkäufers meines Hauses), es hätte keinen Fundamenterder. An der HES kommt aber ein definitiv blitzstromtragfähiger Leiter aus der Wand:

    HES.jpg

    Kann das etwas anderes sein als der Anschluss eines sehrwohl vorhandenen Fundament- bzw. Ringerders? Vielleich muss ich mal meinen Maulwurf befragen...
     
Thema:

Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz / PA einer SAT-Anlage - Ähnliche Themen

  1. Blitzschutz-"Könner" am Werk: Drahtlose Erdung einer getrennten Fangstange

    Blitzschutz-"Könner" am Werk: Drahtlose Erdung einer getrennten Fangstange: Am Sonntag hatte ich eine Wanderung zu einer Berghütte gemacht. Von wegen stille Bergwelt, da oben war die Wutz los. Die Leute standen in einer...
  2. Blitzschutz und Potentialausgleich einer Photovoltaikanlage

    Blitzschutz und Potentialausgleich einer Photovoltaikanlage: Ich habe auf unserem Miethaus eine PV-Anlage installiert. Meine Frage ist nun, wie sieht der richtige Blitzschutz und Potentialausgleich aus?
  3. Probleme Blitzschutzanlage, Satschüssel und mein Potentialausgleich

    Probleme Blitzschutzanlage, Satschüssel und mein Potentialausgleich: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein Reihen-Haus gekauft welches Baujahr 68 ist und entdeckt, das es keine richtige Erdung gibt. Im Keller wurde an...
  4. Spezielle Steckdosen als Blitzschutz

    Spezielle Steckdosen als Blitzschutz: Hallo zusammen, im Baumarkt gibt es ja immer wieder Steckdosen mit einem speziellen Schutz gegen Blitzeinschläge, welche die Spannung nicht an...
  5. Erdung, Blitzschutz, Trennstelle

    Erdung, Blitzschutz, Trennstelle: Hallo zusammen, ich bin reichlich verwirrt was die Thematik Erdung, Blitzschutz und deren Trennung angeht. Soviel ich weiß muss ich zwischen...