1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Boiler-Installation

Diskutiere Boiler-Installation im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich wollte fragen welche Charakteristik ich für nen Boiler verwenden kann, reicht eine B-Automat, oder sollte ich lieber C nehmen? danke

  1. #1 joschi90, 07.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2009
    joschi90

    joschi90 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich wollte fragen welche Charakteristik ich für nen Boiler verwenden kann, reicht eine B-Automat, oder sollte ich lieber C nehmen?

    danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 servicetechniker, 07.04.2009
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Boiler-Installation

    B reicht aus
     
  4. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Boiler-Installation

    Ja, der Meinung bin ich auch. Die haben den gleichen Nennstrom bei Überlast.
     
  5. #4 joschi90, 09.04.2009
    joschi90

    joschi90 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiler-Installation

    Danke,

    also der Boiler hat die Anschlusswerte 2/6 kW bei 3/N/PE
    also reicht ein 3-poliger B16 und ein 5x 2,5mm²?!
     
  6. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Boiler-Installation

    Wenn ich mal Leitungslänge und Verlegeart außer Betracht lasse. Passt die Auswahl.
     
  7. #6 joschi90, 14.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2009
    joschi90

    joschi90 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiler-Installation

    Leitungslänge wird wenige Meter betragen, da ich in den raum noch zusätzlich eine UV anbringen werde. Verlegeart C

    Spezialfrage:

    Zuleitung kommt aus der Hauptverteilung Gebäude A unterirdisch zu Gebäude B, geht auf einen Zähler,von da in die Verteilung!
    Von dieser wollte ich die Leitung zur UV für Boiler etc. legen, ca 35 m Verlegeart C, in der Verteilung ist ein 40A 30mA RCD, soll ich in der neun Verteilung noch seperat einen RCD vorsehen? oder wäre es ok wenn ich nach diesen RCD in die neue Verteilung gehe ohne einen 2ten RCD?
    was würdet ihr für eine Leitung verwenden von Hauptverteilung zu UV?
    5x 6mm² und mit 40 A LS absichern?
    wie befestigt man eine solche leitung? mit montageband?! (auf Holzuntergrund)

    danke für euere hilfe, ich habe meine ausbildung vor kurzem erst beendet und habe bei einem EVU gelernt, dh ich habe mit diesen Istallationen noch nicht so viel erfahrung, deshalb sorry für evtl dumme fragen die für euch selbstverständlich sind.-..
     
  8. #7 Zosse, 14.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2009
    Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Boiler-Installation

    Kann man schlecht etwas zusagen bei fehlender Leitungslänge.

    Du musst schon eine Ausnahmegenehmigung haben für die Verlegung. Siehe Auszug TAB

    6 Hauptstromversorgung
    6.1 Aufbau und Betrieb

    (5) Die Verlegung von Hauptleitungen außerhalb von Gebäuden bedarf der Abstimmung mit dem Netzbetreiber.

    Warum möchtest Du eine weitere Unterverteilung aus einer Unterverteilung? Würde ich nicht machen. Falls doch gewünscht schütze ich eine Leitung zu einer UV immer nur mit Sicherungen. Dann erfolgt die Aufteilung in die Stromkreise. Wo ich gegebenenfalls RCD’s einbaue.


    Siehe Antwort unten.

    Ich lege zu einer UV immer mindestens 10mm². Die Absicherung hängt von den vorgeschalteten Sicherungen ab. Stichwort Selektivität. Siehe TAB

    6.3 Hauptleitungsabzweige

    (3) In Wohngebäuden werden nach DIN 18015-1 die Hauptleitungsabzweige bis zu den
    Messeinrichtungen und die Leitungen bis zu den Stromkreisverteilern als Drehstromleitungen
    ausgeführt und so bemessen, dass ihnen zum Schutz bei Überlast Überstrom-Schutzeinrichtungen
    mit einem Bemessungsstrom von mindestens 63 A zugeordnet werden können.

    Ich würde die Leitung im Kabelkanal oder Rohr verlegen.

    Das heißt jetzt VNB. Jeder fängt mit wenig Erfahrung an und lernt dazu. Dumme Fragen gibt es nicht.
     
  9. #8 joschi90, 14.04.2009
    joschi90

    joschi90 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiler-Installation

    mit der leitung von gebäude zu gebäude habe ich nichts zutun, da der Zähler im gebäude B aber eine Eigentumsnummer vom VNB besitztund dieser abrechnungsrelevant ist, wurde dies bestimmt genehmigt, die Anlage ist schon etwas Älter und als Zuleitung wüde auch nur ein 6 mm² verwendet! Warum noch eine UV: die jetztige ist in einer Halle ca 6 m hoch, am anderen ende dieser Halle befinden sich 4 räume, in diesen räumen solln jetzt Boiler, E-Herd, Spühlmaschine deshalb sehe ich es für sinnvoll noch einmal eine UV in einem der 4 Räume unterzubringen...
     
  10. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Boiler-Installation

    Wenn ich mal zusammen fasse.


    Zuleitung zum Zähler 6 mm² (müsste eigentlich min 10 mm² Cu sein) schon ein Mängel
    Länge weiß ich nicht
    Verlegeart D bzw. C
    Da sehe ich eine maximale Belastbarkeit der Zuleitung von 40 A

    Anschlusswerte aus UV unbekannt


    Zuleitung in die neue UV
    Länge 35 m
    Verlegeart C

    Anschlusswerte
    Boiler 2/6 kW bei 3/N/PE
    E-Herd vermutlich 10 KW
    Spülmaschine vermutlich 2 KW

    Wenn man ist Selektivität und die unbekannte Vorlast der 1.UV berücksichtige ist meiner Meinung dein Vorhanden nicht realisierbar.
     
  11. #10 AC DC Master, 16.04.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Boiler-Installation

    moin.

    dazu sach ich lieber nix! mit 10Kw für ein herd wird wohl nix. und ein geschirrspüler mit 2 Kw erst recht nicht. ne, ne, ne ! überleg doch mal.
     
Thema:

Boiler-Installation