1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

COMmander Basic.2 - kann ein "nicht TK-Profi" diese Anlage programmieren?

Diskutiere COMmander Basic.2 - kann ein "nicht TK-Profi" diese Anlage programmieren? im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo liebe Freunde des TK-Anlagen Installierens und Programmierens!:) Wir haben ein Haus gekauft und werden schon sehr bald einziehen. Im Keller...

  1. #1 postman, 10.03.2007
    postman

    postman Guest

    Hallo liebe Freunde des TK-Anlagen Installierens und Programmierens!:)
    Wir haben ein Haus gekauft und werden schon sehr bald einziehen.
    Im Keller enden 6 Telefonkabel (5 Zimmer + Keller). In allen Zimmern werden ISDN-Steckdosen installiert. Ich wollte eingentlicht eine Auerswald COMmander Basic.2 TK-Anlage mit einem COMmander 8S0-Modul und einem COMmander 2TSM-Modul kaufen und jedes Telefonkabel an die interne S0 Ports der Basic.2 anschließen (kann man eigentlich das Telefonkabel direkt an 8S0 Modul anschließen?). Jetzt nachdem ich gelesen habe, dass für die Anlage 3-tägige Seminare gibt, bin ich ein kleinbischen verzweifelt. Die Anlage ist für uns nicht gerade billig (mit allen Modulen usw.), und wenn das ganze so megakompliziert ist, schafft ein Normaler diese TK-Anlage einfach zum Laufen zu bringen? Gibt es für die Anlage verständliche Anleitungen? Nicht unbedingt nach dem Motto "1. ... 2. ... 3. ..." aber verständlich? Wir benötigen natürlich keine "Hotelfunktionen" oder "Projekte". Was wir uns wünschen, sind "normale" ISDN Komfortfunktionen und dass man z.B. gleich sieht, wer und vom wem gerade angerufen wird, und dass man die Anlage vom PC via LAN konfigurieren kann und wahrscheinlich ab und zu CTR.
    Ist die COMmander Basic.2 die Richtige für uns oder wird die zum "das Geld aus dem Fenster geschmissen" -Kauf?
    Ach ja, noch eine Frage, - kann man die LCR-Funktion der COMmander Basic.2 komplett abschalten?
    Und noch eine: passt ein "Siemens Gigaset SX353 ISDN" Telefon zu der Basic.2? Wird dann das Telefonbuch der Anlage funktionieren? Gibt es bessere Varianten mit der DECT Telefonen-Unterstützung?
    Vielen Dank für Eure Ratschläge und Meinungen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias, 11.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: COMmander Basic.2 - kann ein "nicht TK-Profi" diese Anlage programmieren?

    Hallo,

    Vorschlag: Nimm die Variante COMmander Basic 1, ist um einiges günstiger. Die Anlagen sind generell sehr gut, es stellt sich nur immer die Frage nach dem Ausbau (Anzahl der Apparate/ S0-Schnittstellen intern, extern usw.). Wahrscheinlich ist eine "4410" von Auerswald besser, wenn Du nicht überall ein ISDN-Telefon stehen haben mußt. CLIP bei analogen Apparaten funktioniert schließlich auch sehr gut.

    Auch auf die Gefahr hin, nun einige Kollegen zu ärgern: Ja, die Anlage ist auch für einen Laien zu programmieren. Bei Fragen dazu einfach hier im Forum posten.

    Anschluß der Apparate: Können direkt auf die S0-Module aufgelegt werden, dort sind Klemmleisten.

    Least-cost-router: Ist abschaltbar.

    Siemens Gigaset: Meine persönliche Erfahrung ist: Kein Endgerät von Siemens an andere Anlagen anschließen. Zum Durchstellen muß man diverse Tasten drücken, mit "OK" bestätigen usw. (ist eventuell mittlerweile besser, habe ich keine Information zu bekommen). Dann doch lieber ein Endgerät wie das COMfort 2000 nehmen. Ist ein ISDN-Systemapparat, dessen Leistungsmerkmale genau auf die Anlage zugeschnitten sind.

    Das Telefonbuch der Anlage wird über Kurzwahl angesprochen. Somit funktioniert es mit jedem Apparat.

    Ich programmiere diese Anlagen oft über Fernwartung, auch das klappt gut. Es sind gute Anlagen, nur wie gesagt, erst einmal genau über den Ausbau nachdenken.
    Die 4410 hat z. B. bereits einen internen und einen externen S0-Bus, d. h., es können intern bereits zwei ISDN- Apparate gleichzeitig den Bus nutzen. Mit Ausbaumodul (2S0-Modul) kann man die Anlage auf bis zu 4 S0-Ports erweitern, so daß z. B. intern bis zu 6 Apparate am Bus laufen können (es können deutlich mehr Endgeräte sein, aber kollisionsfrei nur 6 Stk.).

    Gruß,
    Matthias
     
Thema:

COMmander Basic.2 - kann ein "nicht TK-Profi" diese Anlage programmieren?

Die Seite wird geladen...

COMmander Basic.2 - kann ein "nicht TK-Profi" diese Anlage programmieren? - Ähnliche Themen

  1. Suche Metrel Commander-Prüfspitze

    Suche Metrel Commander-Prüfspitze: Hallo zusammen, ich suche seit Monaten erfolglos auf E-Bay nach einer gebrauchten Commander-Prüfspitze für meinen Metrel Installationstester....
  2. Siedle TLM-511 an Auerswald COMmander Basic über TSA-500

    Siedle TLM-511 an Auerswald COMmander Basic über TSA-500: Guten Tag, ich bin ein Anfänger was die Auerswald und Telefonanlagen angeht. Vorhanden: Auerswald COMmander Basic mit 2TSM analog-Modul,...
  3. Auerswald Commander Basic 2 Installation

    Auerswald Commander Basic 2 Installation: Hallo hier im Forum, ich als großer Neuling im Bereich TK Anlagen, habe mir warscheinlich eine der schweren Aufgaben zur Last gemacht. Ich bin...