1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Counter

Diskutiere Counter im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Counter Hallo, 9 Volt als Batterie sind sehr gut. Wird das ein Projekt für die Schule? Gruß, Matthias

  1. #31 Matthias, 15.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Counter

    Hallo,

    9 Volt als Batterie sind sehr gut.

    Wird das ein Projekt für die Schule?

    Gruß,
    Matthias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #32 SimonTheKing, 15.03.2007
    SimonTheKing

    SimonTheKing Guest

    AW: Counter

    Ja, wird ein Schulprojekt, das (hoffentlich) ein erfolg wird ;-)
    hab ja noch nie mit sowas gearbeitet und so

    aber vielen dank für deine Hilfe! Morgen löte ich dann die Platine mit dem Sockel für den Prozessor usw...

    Ich hab ne Lochrasterplatine gekauft. Wie verbinde ich die einzelnen elemente am besten miteinander?
     
  4. #33 Matthias, 16.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Counter

    Hallo,

    ich löte immer erst die Bauteile ein, dann biege ich mir kleine Drähte zurecht. Die werden abisoliert, vorverzinnt, angelötet.
    Dafür nehme ich meist Durchmesser 0,6 mm ("Telefonkabel", IY(st)Y).

    Wenn du so etwas noch nie gelötet hast:

    1. Planung ist wichtig. Leg die Bauteile so hin, wie sie später verlötet werden. Dann siehst Du schon, ob Probleme auftreten könnten.

    2. Bauteile einsetzen: Anschlußbeinchen mit einer Spitz- oder Flachzange in Form biegen (rechtwinklig zum Bauteil).

    3. IC's sind ein Sonderfall. Die Beinchen stehen fast immer nicht rechtwinklig, sondern leicht angeschrägt. Ich lege das IC mit der Seite auf den Tisch, so daß die Beinchen alle gleichzeitig mit leichtem Druck geradegebogen werden können.

    4. Dann erst die flach auf der Platine liegenden Bauteile (z. B. Widerstände) einsetzen, und größenmässig sich nach oben arbeiten. Wenn die Bauteile herausfallen beim Umdrehen der Platine: Klebeband hilft meist als Sicherung, oder auch ein Stück Schaumstoff.

    5. Löten: Kurz den Lötkolben an das Beinchen halten, Zinn zuführen, kurz warten, Lötkolben wegnehmen. Nun sollte die Lötstelle sauber sein und einen leicht matten Glanz aufweisen, außerdem sollte das Zinn leicht um die Lötstelle geflossen sein. Die Dämpfe nicht einatmen/ gut lüften/ älteres Lot enthält sehr viel Blei, also gleich Hände waschen usw.

    6. Vor dem Einsetzen des IC an den Pins VCC und GND die Spannung messen, also kontrollieren, ob hier tatsächlich nur die Betriebsspannung anliegt.

    Gruß,
    Matthias
     
  5. #34 SimonTheKing, 16.03.2007
    SimonTheKing

    SimonTheKing Guest

    AW: Counter

    geht da auch ein normales kupferkbel?


    Ok, mach ich!

    Müssen die Beinchen des ICs leicht in den Sockel rutschen, oder soll es eher "klemmen"?

    Joa, so machen wir das in der Schule auch!

    OK! Danke für deine Tipps...

    Ok, mach ich
     
  6. #35 SimonTheKing, 16.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.03.2007
    SimonTheKing

    SimonTheKing Guest

    AW: Counter

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    so... fertig! was muss ich jetzt noch machen`?
     
  7. #36 Matthias, 17.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Counter

    Hallo,

    sieht doch gut aus. Wäre nur klasse, wenn Du Fotos deutlichst verkleinerst (z. B. mit IrfanView, "Größe ändern", "speichern als *.jpg"). Reduzieren um 80 % ist i. O., Bildschirmauflösung von max. 1024x768.

    - Was ist "normales Kupferkabel?". Du hast viele Leitungen auf der Rückseite der Platine. Da sollte man nicht so dicke Adern nehmen. Deshalb der Vorschlag mit dem IY(st)Y. Gibt es beim Elektronikversender, oder man schraubt 'mal seine Telefondose auf, und guckt, ob dort ein wenig zuviel Reserve liegt. Nicht alles abschneiden...


    - Das IC sollte mit leichten Druck in den Sockel gehen. Wenn die Beinchen nicht vernünftig geradegebogen sind, kann es passieren, daß ein Beinchen abknickt. Also dabei vorsichtig sein.

    Zu dem Lötzinn: Das auf dem Bild sieht eher nach Lot für Dachrinnen aus. Es gibt sehr feines Elektroniklot, das solltest Du nehmen.

    Gruß,
    Matthias
     
  8. #37 SimonTheKing, 17.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.03.2007
    SimonTheKing

    SimonTheKing Guest

    AW: Counter

    Ok... Moment
    EDIT: Ists so gut?

    Habe gerade geschaut, da ist nix übrig
    Geh heute mal in die Stadt und hol mir so Drähte.

    Also dann geht es normalerweise auch wieder ohne Probleme heraus, oder?

    Ja, hab mich schon gewundert, weil das in der Schule awr viel besser zum Löten geeignet. Dann lass ich da am Montag mal aws mitgehen :-D

    MfG Simon
     
  9. #38 Matthias, 17.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Counter

    Hallo Simon,

    ja, das IC geht relativ einfach aus dem Sockel. Es gibt dafür sogar spezielle Zangen, die das IC beidseitig greifen. Man kann die Teile auch vorsichtig links und rechts mit einem kleinen Schraubendreher aushebeln (nicht auf einen Rutsch, sondern immer links/ rechts wechselnd), dabei aber aufpassen, daß die Beinchen nicht zu sehr verbiegen.

    Als Alternative bietet sich ein sog. Nullkraftsockel an:

    Nullkraftsockel.jpg

    Ist dann sinnvoll, wenn man häufig das IC wechselt. Das IC wird ohne Kraft in den Sockel eingesetzt, und dann per Hebel kontaktiert.

    Gruß,
    Matthias
     
  10. #39 SimonTheKing, 17.03.2007
    SimonTheKing

    SimonTheKing Guest

    AW: Counter

    Hallo,

    danke. Ich hab noch nen alten Bildschirm (defekt) rumstehen. Glaubst du, dass da auch so kleine Kabel drin sind? (dann kann ich das nämlich heute noch machen und muss nicht bis Montag warten)
     
  11. #40 Matthias, 17.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Counter

    Hallo Simon,

    Röhrenmonitor? Dann würde ich die Finger davon lassen.

    Meist ist sowieso alles auf Platinen aufgebaut, da sind dünne Drähte selten.

    Gruß,
    Matthias
     
Thema:

Counter

Die Seite wird geladen...

Counter - Ähnliche Themen

  1. Counter

    Counter: Wie funktioniert ein counter vorwärts und rückwartszählen sowie Rücksetzen. lg
  2. Elektrogerät mit einem Counter versehen

    Elektrogerät mit einem Counter versehen: Hallo! Ich komme über goooogeln leider nicht weiter! Ich brauche für ein Elektrogerät einen Counter ( Einbau ) - jeweils Einzelsignal bei...
  3. Neustart nach Stromausfall? (Kondensator / Counter IC)

    Neustart nach Stromausfall? (Kondensator / Counter IC): Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe mir einen Nettop gekauft, den ich als server einsetzen möchte. Nach einem Stromausfall soll er automatisch...
  4. Hall-Sensor Turns Counter

    Hall-Sensor Turns Counter: Hallo liebe Expertinnen und Experten, ich will einen Turns Counter bauen der die Umdrehungen einer Zahnscheibe zählt. Die Vorgabe ist, dass es...