DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

Diskutiere DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo liebe Gemeinde, ich habe mir wieder einmal ein älteres Teil aus DDR-Zeiten für die Werkstatt zugelegt... Diesmal ist es eine...

  1. Falk

    Falk Leitungssucher

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich habe mir wieder einmal ein älteres Teil aus DDR-Zeiten für die Werkstatt zugelegt... Diesmal ist es eine Staubabsaugung...;)

    Die hatte den damals noch weit verbreiteten grünen Kragenstecker, den ich durch einen CEE-Stecker ersetzen musste. Erwartungsgemäß war das Teil gleich mal im Stecker genullt... und - gut, dass ich da sicherheitshalber mal reingesehen habe - im Motorschutzschalter gleich noch einmal. War doch eigentlich schon zu DDR-Zeiten nicht zulässig, oder?

    Egal, meine Fragen...

    Am Mototschutzschalter gibt es einen Kontakt, auf dem N + PE auflagen (Gemeint ist der Kontakt links unten im Bild). Ist das einfach nur eine potentialfreie Klemme, die ich künftig nutze, um den PE zum Motorgehäuse durchzuschleifen, und der Neutralleiter endet isoliert im Motorschutzschalter? Oder sollte ich besser den Mantel der Anschlußleitung auftrennen, um den PE ganz ohne Klemmung durch den Motorschutzschalter zu führen? Vom MSS zum Motorklemmbrett sind es eh nur 20 Zentimeter...

    Und bevor Maulereien kommen, ich soll doch das ganze Ding durch einen neuen Motorschutzschalter ersetzen. Nöh, der sieht aus wie neu und dürfte im Osten der Republik auch noch tausendfach in Betrieb sein...;)

    mss.jpg

    Zweite Frage: Bei einem rein elektromechanischen Motorschutzschalter sollten Eingang und Ausgang ja egal sein, aber im gekauften Zustand war das Teil so angeschlossen, dass das vom Stecker kommende Kabel an den im Bild unteren Klemen U,V und W angeschlosen war, die drei Adern zum Motor dagegen an R, S und T. Das sollte doch eigentlich andersrum sein, oder?

    Danke schon einmal,
    Falk
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 28.08.2014
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.537
    Zustimmungen:
    292
    AW: DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

    Den PE kannst du ruhig auftrennen.
    Den N ? benötigst du ja net, somit Klemme druff u gut und

    Ja, R/S/T wäre der Eingang

    PEN war auch drüben untersagt in der Form, hat aber nie wirklich jemanden interessiert da dieses in der Praxis verdammt oft zu finden ist und net nur drüben


    Mfg Dierk
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.605
    Zustimmungen:
    284
    AW: DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

    Wierum du den Anschließt ist egal. Den N würde ich schon im Stecker abschneiden. Ansonsten tut der DDR Schalter seinen Dienst an dieser Stelle. Man kann sie halt nur nicht als Ersatz für eine Sicherung einsetzen, wie die Heutigen, weil die magnetische Schnellauslösung fehlt, das macht aber in diesem Fall nichts.
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.993
    Zustimmungen:
    169
    AW: DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

    Das stimmt so net ganz, die für Antriebe gewöhnlichen Diazed- Schmelzsicherungen haben auch keine elektromagnetischen Auslöseelemente.


    Gruß Gert
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.605
    Zustimmungen:
    284
    AW: DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

    Die können aber Kurzschlussströme schalten und haben eine kurze Abschaltzeit. Die DDR Motorschutzschalter sind praktisch wie Schütz und Motorschutzrelais.
    Wenn du diese einsetzt z.B. mit 1A Auslösestrom und 1,5mm² Leitung zum Motor, darfst du auch keine Vorsicherung 63A haben. Bei einem aktuellen Motorschutzschalter von Möller darfst du das.
     
  7. Falk

    Falk Leitungssucher

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    AW: DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

    ...danke, Euch Dreien, dass Ihr meine Restzweifel so schnell ausgeräumt habt.

    LG,
    Falk
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse

Die Seite wird geladen...

DDR-Motorschutzschalter, Anschlüsse - Ähnliche Themen

  1. Elektromotor mit 9 Anschlüssen identifizieren

    Elektromotor mit 9 Anschlüssen identifizieren: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen ich habe gerade einen Elektromotor vor mir liegen den ich gerne wieder Betreiben würde. Der Motor...
  2. Anschlüsse am Bohrmotor

    Anschlüsse am Bohrmotor: Hallo, alle zusammen. Ich habe hier einen Felisatti Bohrmotor (Typ: FEN060) der wahrscheinlich zu einem Magnetbohrständer gehört. An dem Motor...
  3. Anschlüsse Sicherungskasten

    Anschlüsse Sicherungskasten: Hallo, ich habe ein Haus Gekauft welches schon Saniert wurde alles ist gut bis auf den Sicherungskasten. Ich finde es ist nicht so Elegant...
  4. Schaltplan und Anschlüsse für EKS/Balcom WS20

    Schaltplan und Anschlüsse für EKS/Balcom WS20: Hallo Schwarm-Wissen, Ich bräuchte Hilfe bei folgender Sache. Ich habe zu Hause eine Gegensprechanlage der Marke EKS. Es gibt ein baugleiches...
  5. Kreise zweier Netzanschlüsse in einer UV?

    Kreise zweier Netzanschlüsse in einer UV?: Hallo liebe Gemeinde, ich hab' ein älteres Zweifamilienhaus gekauft, das viele jahrelang nur vom Besitzer allein genutzt wurde. Der Zählerschrank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden