Defekt am Schweißgerät

Diskutiere Defekt am Schweißgerät im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich hoffe ich bin mit meinem defektem Schweißgerät hier im richtigen Forum:) Ich habe mir vor kurzem ein gebrauchtes Schweißgerät der...

  1. Egoist

    Egoist Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe ich bin mit meinem defektem Schweißgerät hier im richtigen Forum:)

    Ich habe mir vor kurzem ein gebrauchtes Schweißgerät der Marke Rehm ( Typ 190D) zugelegt. Beim Vorführen des Gerätes durch den Verkäufer funktioniertes es einwandfrei. Also dann das gerät in den Kofferraum gepackt und 200km nach Haus gefahren, anne Ecke gestellt und nach 2 Tagen wollte ich dann mal was schweißen. Nun funktionierte der bloß der Drahtvorschub nicht mehr. Also den Vorschubmotor ausgebaut, 24V Getriebemotor, und an einer externen Spannungsquelle getestet, dieses funktioniert! Das Schweißen funktioniert auch, erstmal, dann kommt ja kein Draht mehr nach und dann kann halt auch nicht mehr weiter geschweißt werden. Beim betätigen den Brenners schaltet der Schütz auch. Das Gerät ist sehr einfach aufgebaut, ein kleiner Trafo, eine kleine Vorspule, 3 große Spulen, 2 12V Relais, ein Gleichrichter, ein Temperaturschutzschalter (an eine große Spule verklebt), Stufenschalter, Poti für die Vorschubgeschwindigkeit, paar Dioden und Kondensatoren. Also keine Steuerplatinen oder so.
    Durch messen fand ich heraus das kein Strom am Vorschubmotor ankommt! hinter dem Vorschubmotor hängen die 2 Relais, der Gleichrichter, und der kleine Trafo.
    Hat jemand eine Ahnung wie ich bei der Fehlersuche vorgehen kann und sollte?
    Beim betätigen kam kurz Rauch Richtung der Elektronik. Aber optisch konnte ich nichts entdecken.
    Kann es vielleicht auch am Temperaturschalter liegen der an der Spule befestigt ist?? ab den mal gelöst und der "rappelt". welche Temperatur zum Öffnen müsste ich bei einem neuen Schalter dann nehmen? auf dem vorhandenen steht nur: 402-6067 L300 K T177 BEAB

    Ich bin für jede Hilfe dankbar, :)

    MfG
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 25.07.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    201
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Schaltplan war sicher net dabei ??

    Ich habs immer nur mit ESS Geräten zu tun..
    vom Fehlerbild würde ich mal darauf tippen das nur das poti für den DV defekt ist wenn Gas kommt und das Schütz schaltet.. Müsste etwa 10KOhm haben ( wenn es wie bei ESS aufgebaut ist )
    Wenns die temp wäre müsste das schütz sofort abschalten..

    Aber ohne Schaltplan kann man nur raten... Evtl hat ja jemand so ein gerät oder du wendest dich an den verkäufer / Rehm

    mfg dierk
     
  4. Egoist

    Egoist Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Vielen Dank,

    ja ich werde morgen bei Rehm einmal versuchen einen Schaltplan zu bekommen.

    Kann mir jemand noch sagen, wie ich den Temperaturschalter wieder an die Spule kleben kann. Reicht dafür ein Wärmeleitkleber für PC´s??
     
  5. #4 Jörg67, 25.07.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Der Temperaturschalter wirds nicht sein, sonst dürfte das Schütz nicht mehr anziehen.

    Dir wird was in der Vorschub"steuerung" abgeraucht sein. Schaltet denn das Relais für den Vorschubmotor noch? Wenn ja, vielleicht da die Kontakte im Teich. Wenn nein, irgendwas vor dem Relais. Hatte ich auch mal, da war eine Diode abgeraucht.

    Zum Temp.schalter: wenn der rappelt würde ich ihm nicht trauen. Das Ding ist wichtig! Noch wichtiger wäre eine sinnvolle Anordnung, war der wieder ernsthaft einfach auf die Wicklung geklebt? Ich frage mich warum Rehm so einen guten Ruf hat. Ich habe in aktuelle Modelle geschaut, die "quetschen" Kabelschuhe mit der Kneifzange, ich hab dann mal vom Kauf abgesehen...

    Das Ding schaltet bei 177 Grad ab. wie Du das befestigst ist eine gute Frage, das Teil darf nicht abfallen, gleichzeitig muß der Kleber Wärme gut leiten... hm.
     
  6. Egoist

    Egoist Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Ja bei mir sind auch alle Kabelschuhe gequetscht worden:) Bei Rehm wird wohl nicht gerne gelötet:). Das eine Diode hinüber ist habe ich mich auch schon gedacht. Werde mir 2 neue Dioden besorgen und die alten austauschen.:)
     
  7. #6 Jörg67, 25.07.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Löten tun die heutzutage irgendwie alle nicht gern, das ist auch noch ok wenn ordentlich gequetscht wird, dafür gibt es entsprechendes Werkzeug. Benutzt man das nicht, sitzt das nicht richtig.

    Das sind so kleine Details die mir gerne auffallen :D

    Das finde ich dann schon arm, wenn ich in ein Gerät schaue das um 2.000,- Euro kostet, und sämtliche Kabelschuhe sind lax mit dem Seitenschneider "gepreßt". Aua :D

    Nerv doch die Techniker bei Rehm mal wie Du den Temperaturschalter festmachen sollst. Ich hatte hier ein Elektra Beckum, da war der mit Heißkleber draufgepappt. Nutzlos. Dieser Trafo ist bei einer Schweißorgie prompt durchgeknallt.

    Bei durchdachten Geräten sitzt ein ähnliches Teil in der Wicklung drin, oder so eines wie Du hast wird auf ein Blech geschraubt, das unter der Wicklung liegt. Dann klappt das auch mit dem Wärmeübergang :D

    Ja tausch mal die Dioden, dat kost ja nix. Sonst versuche einen schaltplan zu bekommen, dann kann man noch tippen was sonst defekt sein könnte.
     
  8. Egoist

    Egoist Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Defekt am Schweißgerät

    So ich habe heute mal die Dioden gewechselt. Leider geht der Vorschub immer noch nicht. Habe aber nun den Schaltplan (wurde angehängt hoffe ich :) ). Hoffentlich wird jemand von euch daraus schlau und kann mir helfen. Am Motorgleichrichter messe ich nur sehr geringe mV. Ist das normal?
     

    Anhänge:

    • 190D.PDF
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      2.372
  9. #8 henk, 31.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2010
    henk

    henk Leitungssucher

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Hallo Egoist
    Vermutlich ist Motorgleichrichter V2 defekt sodass der Vorschubmotor
    M1 nicht funktioniert bzw. Kondensator C1 mit Diode V6.
    Gruß, Henk
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Kaffeeruler, 31.07.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    201
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Was kannst du denn an der eingangsseite Messen ( V2 ) bzw. vor dem Poti ?? Wenn das Poti platt ist kann hinten auch nichts mehr kommen... oder F4 mal prüfen


    mfg Dierk
     
  12. Egoist

    Egoist Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Defekt am Schweißgerät

    Hallo an V2 messe ich beim Gleichstrom bei betätigten Taster (also wenn der Motor laufen soll) nur mV!!

    F4 hat das Gerät nicht!
     
Thema:

Defekt am Schweißgerät

Die Seite wird geladen...

Defekt am Schweißgerät - Ähnliche Themen

  1. Defekt am Schweißgerät suche Hilfe

    Defekt am Schweißgerät suche Hilfe: Guten Abend liebe Mitglieder, ich habe ein kleines Problem mit meinem "Neuen" alten Schweißgerät vom Hause Elektra Beckum. Undzwar funktioniert...
  2. Samsung Side By Side RSH7ZNPN Display defekt

    Samsung Side By Side RSH7ZNPN Display defekt: Hi, bei meinem Kühlschrank zeigt das Display die Temperatur Zahlen nicht mehr richtig an: [IMG] Muss ich da nun das ganze Display tauschen? Ich...
  3. defekter Akku Meistercraft MBR 144

    defekter Akku Meistercraft MBR 144: ich habe ienen defekten Akkuschrschrauber - Akku von Meistercraft (Akku MBR 144 ; Schrauber MAS 144?). Der Akku hat 3 Pins und 2 werden an der...
  4. Weidezaungerät defekt

    Weidezaungerät defekt: Guten tag, bei einem bekannten ist neulich das Weidezaungerät "abgetaucht", ich vermute mal aufgrund zu naher Erdung am Weidezaun. Nun habe ich...
  5. Leitung beschädigt, Sicherung ausgelöst, Gerät defekt

    Leitung beschädigt, Sicherung ausgelöst, Gerät defekt: Hallo zur Zeit wird bei uns im garten Gebaut und dabei haben die ein Kabel das zum Gartenhaus geht Beschädigt dabei Flog 4 mal die Sicherung im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden