1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Digitale Signalverarbeitung

Diskutiere Digitale Signalverarbeitung im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo kennt sich jemand mit DigitaleSignalverarbeitung aus?? Vielen Dank

  1. #1 oliralf, 04.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kennt sich jemand mit DigitaleSignalverarbeitung aus??

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.925
    Zustimmungen:
    48
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Warum willste das wissen?


    Gruß Gert
     
  4. #3 oliralf, 04.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Ich brauche hilfe bei Aufgaben,
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.925
    Zustimmungen:
    48
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Sollen wir jetzt Aufgabenstellung und Lösung posten? Da wirst Du vermutlich unendlich viele Antworten erhalten.


    Gruß Gert
     
  6. #5 oliralf, 04.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    hahah Warten sie ich schreibe gerad !
     
  7. #6 oliralf, 04.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Also macnhe dier Aufgaben Verstehe ich net.

    Nr.1
    Ein lineares zeitinvariantes diskretes Filter ist durch folgenden „komplexen Frequenzgang“ H(Ω) beschrieben: H(Ω)=ej6Ω -1.
    Das zu filternde Eingangssignal bestehe aus einem kosinusförmigen Signal x(t)=u0·cos(ωt). Es gelte ω=62,83185·103 s-1; x(t) werde mit 30kHz synchron zum analogen Eingangssignal abgetastet.

    a) Bestimmen Sie fanalog.

    b) Ermitteln Sie die „digitale Frequenz Ω“ der Wertefolge x( n ) .

    c) Wie groß ist die Amplitude des Ausgangssignals y( n ) im Verhältnis zu der des Eingangssignals x( n )?

    Nr.2
    H(Ω)=(ej2Ω -1)/ ej2Ω

    a) Bestimmen Sie H(z).

    b) Das zu filternde Eingangssignal lautet x( n )= u( n ). Überprüfen Sie, ob das
    Ausgangssignal y( n ) für große Werte für n konvergiert und geben sie gegebenenfalls diesen Zahlenwert an.

    Nr.3
    Bestimmen Sie unter Verwendung der Grenzwertsätze der einseitigen z-Transformation den Anfangswert x(0) und den Endwert x(∞) des folgenden Signals:
    X(z)=[2z·(z-0,4)]/[(z-0,5)(z-0,3)]

    Nr.4
    Die Impulsantwort eines LTI-Systems ist wie folgt definiert: h(0)=0, h(1)=1, h(2)= -2, h(3)=1. Außerhalb dieses Bereichs gilt h( n )=0.
    a) Begründen Sie, ob es sich um ein kausales System handelt.
    b) Begründen Sie direkt mittels h( n ), also ohne Kenntnis von H(z), ob das System stabil ist.
    c) Bestimmen Sie die Übertragungsfunktion H(z).
    d) Nun werde auf den Eingang des LTI-Systems das Signal x( n )=u(n-1) geschaltet. Überprüfen Sie, ob sich die z-Transformierte des zugehörigen Ausgangssignals beschreiben lässt durch Y(z)= z-2 – z-3.
     
  8. #7 oliralf, 04.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Lösungen
    Nr.1
    nur die C )verstehe ich net. Also das mit den rot makiert.
    Den Anhang 9830 betrachten

    Nr2
    b) verstehe ich net.
    Den Anhang 9831 betrachten

    Nr.3
    x(∞) verstehe ich net wie man auf 0 kommt.
    Den Anhang 9832 betrachten


    Nr4

    a) Kausal ????
    b) ?? (Wenn alle Pollstellen Kleiner als 1 sind . richtig ??)

    d)
    Verstehe ich net wie man auf das Ergebnis kommt und was weg fällt??


    Den Anhang 9833 betrachten


    'Vielen Dank
     
  9. #8 oliralf, 06.07.2014
    oliralf

    oliralf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Digitale Signalverarbeitung

    Keiner da?? Zum helfen
     
Thema:

Digitale Signalverarbeitung

Die Seite wird geladen...

Digitale Signalverarbeitung - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen eine Digitale Zeitschaltuhr Hutschiene 16A

    wer kann helfen eine Digitale Zeitschaltuhr Hutschiene 16A: ich weis nicht wie ich sie anklemmen soll strom an 1 und 2 ok und wie weiter. an 3 und 4 die lampe da kommt kein strom an oder raus bitte um hilfe...
  2. digitale Zeitschaltuhr gesucht

    digitale Zeitschaltuhr gesucht: Hallo, ich suche eine digitale Zeitschaltuhr, die es mir ermöglicht, ein Gerät alle 15 min ein- bzw. auszuschalten. Dabei soll die Schaltung...
  3. Digitale Modulation

    Digitale Modulation: HAllo stimmt die Aufgaben Lösung? Berechnen sie die mittlere Leistung für die 4Ask und QPSK. Beide Modulationsarten sollen die gleiche Leistung...
  4. Digitale Zeitschaltuhr - LCD leuchtet voll auf

    Digitale Zeitschaltuhr - LCD leuchtet voll auf: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe für eine Fußbodenheizung eine digitale Zeitschaltuhr, gestern ist mir nun aufgefallen, dass an dem...
  5. Voltcraft Digitales Speicheroszilloskop DSO-1062D Neuwertig

    Voltcraft Digitales Speicheroszilloskop DSO-1062D Neuwertig: [HR][/HR] Hallo, Verkaufe mein wenig genutztes Speicheroszilloskop ! Der Zustand ist Neuwertig und Technisch Einwandfrei...