1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

Diskutiere DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Gibt es sowas? Wenn ja wäre ich für Hilfe dankbar!

  1. #1 aussiebum, 25.05.2010
    aussiebum

    aussiebum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es sowas? Wenn ja wäre ich für Hilfe dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurzschlussmechaniker, 03.08.2010
    kurzschlussmechaniker

    kurzschlussmechaniker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    jeder Versorgungsnetzbetreiber hat so etwas für sich festgelegt, indem er für jedes EFH (und natürlich auch MFH, Wohnblocks, Häuser mit kleinen Firmen, usw.) eine NH-Sicherungsgröße im Hausanschlusskasten (HAK) festgelegt hat.
    Da ist z.B. berücksichtigt, ob es Nachtspeicherheizungen gibt (früher oft, heute fast nicht mehr), ob es Durchlauferhitzer (DLE) gibt.
    Es ist einsehbar, dass in einem normalen EFH (mit einer Garage und einem kleinen Garten) mit einer Familie und den heutigen üblichen Geräten (hier nur die Leistungsgeräte: DLE (falls vorhanden), Trockner, Waschmaschine, Spülmaschine, E-Herd mit *****felder und "Backröhre") nie alle Geräte gleichzeitig und mit voller Nennleistung betrieben werden, denn dann bräuchte man mindesten 20 Leute!
    Wenn man sich einmal die Mühe macht, ALLE Geräte einschliesslich der Beleuchtung undSteckergeräte zu erfassen und deren Nennströme zu addieren, kommt man schnell auf einen Gesamtstrom, der mehrfach größer ist als der Nennstromwert der NH-Sicherungselemente im HAK!
    Also gibt es einen Gleichzeitigkeitsfaktor, der liegt für ein EFH bei etwa höchstens 0,3,
    für einfache Wohnungen kommt man sogar auf nur 0,1 bis 0,2, wobei es natürlich Streuungen gibt.
    Für mein o.g. EFH reicht deshalb eine NH-Sicherungsgröße von (alt) 35A oder (neu) 32A
    dicke aus.
    Natürlich sichern manche VNB's heute schon mit 50A oder sogar (teilweise auf Antrag) mit 63A ab, was aber dicke ausreicht (Achtung: aber immer ohne einer Bastelfirma in der Garage!)
     
  4. #3 kabelmafia, 03.08.2010
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    4
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    Moin,

    von der Versorgerseite wird je EFH gerne mit 1 bis 1,8 kW Anschlußleistung gerechnet.

    Die Absicherung im HAK richtet sich nach der TAB, im Regelfall sind Neuanlagen immer mit 63 A abzusichern. Ländliche Regionen können auch nur mit bis zu 35 A abgesichert werden.
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    Bei uns werden Neuanschlüsse immer auf 63 A auslegt.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.875
    Zustimmungen:
    88
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    Aber bei euch sitzen doch nicht vor jedem Zähler SLS 63A sondern auch nur 32A es sei denn es wird E-Heizung oder Warmwasserbereitung oder ähnliches beantragt?
     
  7. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    Doch wir fordern 63 A SLS.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.875
    Zustimmungen:
    88
    AW: DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

    Also bei uns gibt es standardmässig 32A SLS trotzdem muss nach Tab die Leitung für 63A ausgelegt sein.
     
Thema:

DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's?

Die Seite wird geladen...

DIN/VDE für Lastgänge (Strom) eines EFH's? - Ähnliche Themen

  1. Elektroneuinstallation in sanierter Altbauwohnung DIN/VDE gerecht ausgeführt?

    Elektroneuinstallation in sanierter Altbauwohnung DIN/VDE gerecht ausgeführt?: Hallo zusammen, zunächst einmal möchte ich das tolle Forum loben, in dem ich mich bis jetzt nur passiv bewegt habe. Jetzt habe ich jedoch eine...
  2. Norm/DIN/VDE Poti-schienen Erdung

    Norm/DIN/VDE Poti-schienen Erdung: Hallo.. Gibt es eine Norm/DIN/ VDE die mir sagt das jede Potenzial-Ausgleichschiene geerden sein muss? Zur Praxis.. Erdung ist Fundament Erder mit...
  3. Kosten für Hausinstallation

    Kosten für Hausinstallation: Hallo allerseits, im Rahmen einer Komplettsanierung eines Altbaus musste auch die Elektroinstallation erneuert werden. Wir hatten dafür ein...
  4. Für was ist dieses "Kästchen"?

    Für was ist dieses "Kästchen"?: Moin, kann mir jemand sagen für was dieses Kästchen (siehe Bild) oben am Türrahmen ist? Die Wohnung ist schon älter (Baujahr 1959) und der...
  5. YR für Video-Sprechanlage?

    YR für Video-Sprechanlage?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade unsere zukünftige Wohnung und haben uns etwas spät nun doch für eine Video-Türsprechanlage entschieden....