1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

Diskutiere Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319 im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319 also wenn man es ganz genau nimmt, müßte jeder sich den Normenkatalog zur Brust nehmen auf der...

  1. #51 AC DC Master, 13.05.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    also wenn man es ganz genau nimmt, müßte jeder sich den Normenkatalog zur Brust nehmen auf der Baustelle und Schritt für Schritt alles ab arbeiten, schriftlich festhalten und jeden Handschlag mit Fotos und Zeugen seine Arbeit verrichten und begutachten lassen.

    was wäre aber das Fazit ? Deutschland stünde immer noch in schutt und asche und kein haus stände in der Stadt bzw. auf dem Grundstück.

    allein durch den Kundenwunsch, der immer steigenden Technisierung im haushalt und den energiesparwahn, wird jede arbeit für jeden zur kostenfalle.
    jeder bau ist anders ! gerade im privaten bereich sind dann ecken und ösen die man als Handwerker überbrücken oder überarbeiten muß um ein Ergebnis zu erbringen damit der kunde zu frieden ist. und da helfen keine normen, Gesetze oder Vorschriften. da muß man handeln, und es so umsetzen das es funktioniert und sicher ist.
    was schert da einem wie viel abstand zur Wasserleitung ist, wenn der raum ( montageweg ) es leider nicht anders her gibt.
    wir alle kennen aber das Problem zwischen Theorie und Praxis ! nichts kann und wird sich daran ändern ! in diesem sinne.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    15
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Es gab eine Zeit vor der großen Normenflut in der die Mehrheit der Elektrofachkräfte die wichtigsten Normen im Kopf hatte.

    Für derart dramatische Szenarien fehlt der Grund! DIN und VDE schaffen schließlich keine übertriebenen Sonderregelungen für das Notstandsgebiet Deutschland, fast alle Normen sind europäisch oder international harmonisiert.

    Dieser Thread wäre ein guter Anlass zu diskutieren wie man Missstände abschaffen kann. Ich denke da an die klassische Standardausrede in Schadensfällen bei unterlassenen Antennenerdungen à la "Wenn ich die Erdung mit angeboten hätte wäre ich zu teuer gewesen, die Kollegen erden auch nicht". Stattdessen gehen einige User lieber auf die Mauselöcher-Suche warum Normen nicht gelten sollen oder nicht einzuhalten sind. Selbst Geiz-ist-geil-Kunden erwarten, dass sie eine Leistung bekommen, welche den Anerkannten Regeln der Technik entspricht.
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Das fängt aber bei der Norm an, wenn diese Eindeutig wäre und nicht so viele Mauselöcher drin wären, würden alle Normen, für Elektriker wahrscheinlich in einen Taschenkalender passen Din A6.
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    24
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Das ist mal ´n produktiver Vorschlag eines Theoretikers: D:D:D
    Nachdem ich aber in Sachen Zusammenhang DIN mit gesetzlichen Vorschriften belehrt wurde, und mich auch anderweitig informiert habe,
    schlage ich vor, diesen Fred zu beenden und eventuell ein neus Thema mit dem Titel:" Normen und die Praxis" oder "Normen und Vorschriften"
    zu starten.

    Oder im Forum "DIN / VDE- Vorschriften" gibts mal wieder einen Moderator............... Dann wär auch dieser Fred gleich passend verschoben worden.

    Gruß Gert
     
  6. #55 Micha94, 11.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    5
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Meine Meinung zur Normung:

    - Sie sollte jedem kostenfrei zur Verfügung stehen
    - Es sollte jeder, immer Einwände geltend machen können

    Im Zweifelsfalle verwende ich lieber den gesunden Menschenverstand, anstatt die Norm.
    Ein paar Beispielhafte Themen, wo dies oft Praxis ist:

    - Spannungsfall
    - Belastbarkeit von 63A, von Verteilungszuleitung
    - Umbau von NZ-Tafeln
    - Verlegearten

    Ein VDE-Abo kann sich nicht jeder leisten, mich eingeschlossen. Und welcher normale Elektriker Geselle, der 40Stunden die Woche arbeitet, hat schon Zeit sich ständig mit der aktuellen Normung zu beschäftigen? Stünde ich mit der DIN-VDE auf der Baustelle, hätte mich mein Chef schnellstens "entsorgt".

    Ich habe ein EP-Abo, dass ist noch erschwinglich. Da lese ich regelmäßig rein.

    Ich frage mich, was den hohen Preis für ein VDE-Abo gerechtfertigt? Die VDE macht riesige Umsetze, dabei ist die Rechtsform ein Verein. Mit allen Steuerlichen Vorteilen...
    Das passt schon einmal nicht zusammen.

    So ein Herr fehlt in der Elektrotechnik, da wird es nämlich nicht anders ausschauen. Sogar ein Ing.!

    Aber keine Angst, ich arbeite schon länger nicht mehr in der Elektrobranche.... Wird mir wohl auch einiges an Nerven ersparen.
     
  7. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    15
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Dass alle Normen kostenfrei frei erhältlich sind, ist ein lebensfremder Wunschtraum.

    Wie man als konzessionierte EFK glauben kann ohne ABO seiner Verantwortung gerecht zu werden, kann ich nicht nachvollziehen. Früher wäre es ein Fall der (Berufs-)Ehre gewesen nicht nur beim VNB zu unterschreiben, dass man ein Abo hat.

    Wer außer dir selbst hindert dich daran?

    Jede EFK und auch jeder Laie - die dazu nicht zu bequem sind - dürfen beim DKE oder NABau gegen die in den Entwurfsportalen ausgelegten Normentwürfe Einsprüche erheben. Wenn das fachlich begründet ist, wird es in den Kommissionen diskutiert. Wer zu bequem ist das zu machen, darf sich nicht beklagen.

    Oh Jemmineh!

    Der angeblich gesunde Menschenverstand muss nach meiner Erfahrung zu oft als Entschuldigung für grob normwidrige Mängel herhalten. Bei Mängelrügen wird der noch vor dem Satz, dass man die Kirche im Dorf lassen soll, reklamiert. Als RFT-Meister mit dem Schwerpunkt Antennentechnik und Blitzschutz bleibt mir zum Glück ein Großteil der Normenflut erspart. Als Antennenprofi weiß ich nicht, wie man mit dem gesunden Menschenverstand z. B. die Kenntnis von Normpegeln und Fehlerraten ersetzen kann.

    Konzessionierte Elektrobetriebe, die es sich nicht leisten können ein Auswahl-Abo mit 50 % Messerabatt zu kaufen, machen etwas falsch.

    Einmal Eli immer Eli ist nun mal nicht mehr. Das gehört - ebenso wie Seminare - zur Fortbildung um noch der Definition einer EFK zu entsprechen.

    Immerhin etwas.
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.217
    Zustimmungen:
    56
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Da habe ich gerade akut einen Fall. Der Kunde hat gegen die Straßenbaufirma Anzeige erstattet und die Staatsanwaltschaft ermittelt.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Das mit dem gesunden Menschenverstand hat mir selbst ein Prüfer vom Tüv mal gesagt, weil es z.B. auch diverse Normen gibt, die sich wiedersprechen.
     
  10. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    15
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Diese nichtssagende Floskel kann doch jeder für die gegensätzlichsten Standpunkte verwenden.

    Der TÜV-Prüfer hat sich immerhin mit Normen intensiv befasst. Am Forentreffen 2014 von DieSteckdose in Nürnberg gab es zu Normdiskrepanzen bei Blitzschutz, Erdung und Potenzialausgleich einen Vortrag. Weder der TÜV-Prüfer noch der Referent des Vortrags werden wegen Normdiskrepanzen alle Normen in Bausch und Bogen verdammen.

    Wem bei 40 Stunden Wochenarbeitszeit Fortbildung zu lästig ist, sei an Zeiten mit 48 h Wochenarbeitszeit erinnert. Von 48 Stunden können viele Selbständige nur träumen und rotzdem schaffen es viele up-to-Date zu bleiben. Das ist nur eine Frage der Lernbereitschaft.
     
  11. #60 Micha94, 11.04.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    5
    AW: Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

    Du musst auch beachten, ich bin nicht mehr als Elektroinstallateur aktiv. Ich muss mich jetzt in der Informationstechnik schon weiterbilden.
    Es ist bei mir nur noch ein Hobby und da hinterfrage ich nun einmal einiges.

    Meine bisherigen Arbeitgeber hatten es nicht so mit der Normentreue. Mein Lehrbetrieb hat hauptsächlich Krankenhäuser umgebaut und neu installiert.
    Um so schlimmer. Hier wurde eine Station komplett umgebaut, der alte Standverteiler mit L16 Automaten wurde beibehalten, es wurden fleißig neue Leitungen in 1,5mm² verlegt.
    Unser Meister kannte den abnehmenden TÜV-Prüfer, der Schrank wurde als "gut" bewertet :mad:

    Einmal habe ich auf der Baustelle eingewendet, dass man nach dem FI keine Nullung mehr machen darf. Und habe die Arbeit verweigert. Das gab eine Abmahnung.
    Beim nächsten Arbeitgeber sah es mit der Normentreue nicht besser aus.

    Irgendwann habe ich auch mal ein Jahr als RFT gearbeitet und ja Dipol, hier sind die Normen viel viel wichtiger, du kannst Sie in diesem Bereich nicht umgehen.
    Seit der Digitaltechnik wird es immer komplizierter. Ein zu hoher Pegel ist genauso schlecht, wie ein zu niedriger Pegel. Die Bitfehlerrate wird von den wenigsten ernstgenommen und dann wundert man sich, dass dort Fehler entstehen. Bestes Beispiel sind Sony TVs, die laufen so und so lange, bis Sie Intern einen Speicherüberlauf bekommen und sich immer wieder aufhängen.
    Die Zeiten der alten Analogglotze, wo man bei Fehlern in der Antennenanlage nur Schatten oder Griesel hat, sind lange rum.
    Auch beim Blitzschutz kannst du nur nach der Norm arbeiten diese Themen sind extrem komplex!

    Ich bin doch nicht gegen Normen! Ich finde die meisten Normen sinnvoll und stelle nur 3 - 4 in Frage und hier kann ich es selbst Fachlich begründen.
    Bitte nicht falsch verstehen. In der Energietechnik kann man noch viel mit dem Menschenverstand denken und simple Rechnungen aufstellen.

    Meine meist kritisierten Normen sind:

    - 63A zu allen Verteilern - Sicherheitstechnisch nicht nötig und akute Materialverschwendung#
    - Spannungsfall - Hierzu siehe den Nachbarfred "Sind 80m zu Lang" auch wurde hier, in diesem Fred, schon etwas da zugeschrieben
    - Verlegearten
    - Umrüstforderungen für Zählerplätze
     
Thema:

Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319

Die Seite wird geladen...

Diskussion NAV §13, DIN 18015, StGb§319 - Ähnliche Themen

  1. zwei Quellen an einem Kopfhörer (Handy und Navi)

    zwei Quellen an einem Kopfhörer (Handy und Navi): Hallo, mein Name ist Bernhard und ich grüße alle. Ich habe folgendes Problem, ich möchte während der Fahrt mit meinem Motorrad vom Handy Musik...
  2. zwei Quellen an einem Kopfhörer (Handy und Navi)

    zwei Quellen an einem Kopfhörer (Handy und Navi): Hallo, mein Name ist Bernhard und ich grüße alle. Ich habe folgendes Problem, ich möchte während der Fahrt mit meinem Motorrad vom Handy Musik...
  3. DVD-Navigationsgerät/ Kabel vom Display gebrochen

    DVD-Navigationsgerät/ Kabel vom Display gebrochen: Hallo Zusammen, ich habe mal ein paar Fragen zu einem defekten Teil bzw. der Reparatur. Habe hier mal ein Bild von dem defekten Teil gemacht:...
  4. Suche Pinbelegung und/oder Kabel für Navilock 28365 (8" TFT Touchscreen)

    Suche Pinbelegung und/oder Kabel für Navilock 28365 (8" TFT Touchscreen): Hallo! Ich hab günstig einen schon etwas älteren 8 Zoll TFT-Touchscreen 28365 von Navigon bekommen. Es ist dieser Gerät: Tragant Computer...
  5. navi laden vom nabendynamo

    navi laden vom nabendynamo: hi. ich bin gern mit meinem fahrrad unterwegs, wo ich mich nicht auskenne. schlimm, wenn das navi aussteigt, weil der akku runter ist. ich hatte...